Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie gehts weiter.. der schritt nach dem Clomifen....???
avatar    hobbes_tiggar
schrieb am 01.02.2006 11:51
Hallo
seit gestern bin ich wieder im Grübeln
was wenn es wieder nicht klappt
mein FA deutete auch schon an
so gehts nicht weiter....
näheres haben wir noch nicht besprochen...
das will ich mir auch erstmal hier daheim zusammenbasteln
was es da so für möglichkeiten gibt die noch Sinn machen

Also meine Hormone sind in Ordnung, nur FH leicht erhöht, soll aber nichts ausmachen...

Ulli Spermiogramm auch gut


so also gute Vorraussetzungen, bis aufs Alter.. werde bald 41.. grusel.....


so bin im Zyklus 8
Zyklus 1-4 ohne Hilfe
Zyklus 5-6 mit Clomi
Zyklus 7 ohne Hilfe
Zyklus 8 mit Clomi grade Tag 11..


so wenn der Clomifenzyklus wieder nicht klappt
wie gehts dann weiter..
ein FSH Hormon spritzen??
ich hatte schonmal Puregon
bin zweimal damit schwanger geworden,
einmal nach drei Stimmu Monaten nicht, dann aber spontan...

oder gleich einen großen Schritt weiter und IUI???
oder ist das Quatsch bei uns...

Menogon ausprobieren, weil billiger als Puregon??

ich muß es wohl selber zahlen..

sollen wir mal versuchen zwei EZ herzuzüchten??
bisher haben wir immer nur eine EZ
wegen größerem Fehlgeburtsrisiko bei Mehrlingsschwangerschaften..

puh ich bin grade ratlos...

warum will es denn nun nichtmehr klappen Hilfe


früher kannte ich das Problem schwangerwerden gar nicht..
6x bin ich ohne Probleme schwanger geworden
dann dauerte es 16monate..
und nun wirds immer schwieriger.. (9x war ich schwanger)

mein FA hatte Angst das es am Heparin liegen kann..
aber ich bin ja zweimal auh mit Heparinspritzen ab ES schwanger geworden...

ich bitte um Vorschläge
und gedankenanstöße..
einfach damit ich wieder klarer in die Zukunft denken kann...




  Re: Wie gehts weiter.. der schritt nach dem Clomifen....???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2006 12:18
Aaaaalsoooo...

Ich kann Dir nur sagen, wie ich stimuliert habe - ich hab ja ungefähr das gleiche gemacht wie Du Ja

ERst Clomi, das brachte wenig. Ein Folli. Hm.

Dann sind wir auf Menogon und auch mal Gonal umgestiegen. Menogon ging gut, gibts auch nicht so teuer zu kaufen. Gonal ging auch, aber ich wurde damit nicht schwanger.

Mit Menogon hat man bei mir an einem (meinem einzigen) Eierstock zwei Follikel züchten können. Das wollten wir auch. Denn bei uns Oldies sind ja schon doch auch mal Knickeier dabei zwinker also sollte man einfach mehr Follikel haben, damit man "Auswahl" hat.

Die Mehrlingsgefahr ist bei den Oldies nicht mehr so hoch, wie gesagt, die Knickeier... wenn von zweien ÜBERHAUPT eines gut ist, hat man Glück Ja

Also haben wir erstmal folgendes probiert:

Ab Zyklustag 2 Clomi (2 Tabl., bin Lowie). Dann ab Zyklustag 5 oder so (war auch mal 7, je nach US-Bildern...) menogon dazu gespritzt, eine am Tag, um die negativen Auswirkungen auf die GMS und so vom Clomi abzufangen. Damit wurde ich schwanger. Klaro - auslösen und Sex auch Ja

Aber auch nur mit Menogon alleine hats geklappt. Ab Zyklustag 3 gespritzt, dann bei ausreichender Größe des größten Follies ausgelöst, und Sex

Menogon hat einen Vorteil: es enthält schon LH. Das wirkt positiv, ähnlich wie HCG, auf die allgemeine Hormonlage. Vor allem wohl für Oldies. Und... es ist billig. Wenn Du einen Reimport kaufst und verträgst (manche bekommen davon rote Flecken an der Spritzstelle...) dann kommst Du günstiger weg.

Die Kasse zahlt 6 Zyklen Stimu - ob nach 40 auch noch... hm........ Ich hab ne Frage

IUI würde ich Euch gelegentlich mal empfehlen. In einem guten Zyklus. Hört sich blöd an, wenn doch alles passt - aber nun ja, alles verändert sich mit der Zeit. Und wenn Dein Eileiter nun etwas verengt wurde, wenn durch die Schwangerschaften was vernarbt ist, dann tun sich die Spermien schon schwerer. Aber das ist halt so als zusätzliche Unterstützung für Spermien mit

Was tut man nicht alles???

Heparin ist auf jeden Fall bei Oldies wichtig, weil die Durchblutung damit gefördert wird. Damit wächst die GMS besser (also schon vorher Durchblutung fördern! Vielleicht mit Gingko?) und die Eierstöcke produzieren besser (auch hier: Gingko). Und dann beim Einnisten bilden sich mehr und bessere Blutverbindungen - davon lebt der Zwerg!

Immunisiert seid Ihr ja, oder?

Dann fällt mir noch 5mg Folsäure für die allgemeine Durchblutung und aber auch gegen offenen Rücken und Anenzephalie ein. Auch ganz wichtig. Mit Vit. B12 zusammen einnehmen!

Und.... JEDEN Zyklus was machen. Und wenns "nur" Menogon und Auslösen ist. Jedes Ei kann das richtige sein Ja also bloß nicht verpassen!

Bussi ich drück Euch so arg die Daumen!




  liebe Greta
avatar    hobbes_tiggar
schrieb am 01.02.2006 12:26
Danke für deinen ausführlichen bericht
hilft mir schon weiter

krieg ich Giko in der Apotheke oder im Reformhaus???
also Fragmin spritz ich immer erst ab ES vorher nicht...

aber mit meiner Schleimhaut ist er eigentlich zufrieden..
hmmmm
aber ich würde mal das Ginko probieren
Folsäure 5mg nehm ich
aber kein Vitamin B12 dazu
was nimmt man denn da am besten??

ach es macht mich alles so kribbelig.........

ja immunisiert bin ich...
aber die Angst spielt ne Große Rolle
kann die Psyche auch ne Schwangerschaft verhindern??
ich will doch so ein ABby und ich hab doch soooo Angst wieder eins zu verlieren..


liebe Grüße Helga




  Re: liebe Greta
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2006 12:38
Liebe Helga,

ich hatte ja die gleiche Angst. Hm. Und es hat trotzdem immer wieder geklappt. Man kann es nur einfach weiterversuchen.... ja...

Wobei ich schon an dem Punkt war, dass ich nach 24 stimus keine Lust mehr hatte, aber man hat mich überredet. Und Maus ist das Ergebnis Ja Gut, dass wir nicht aufgegeben haben...

Gingko kriegste am wirkungsvollsten in der Apotheke, Gingium Intens ist sehr gut dosiert und günstig. Man muss es hochdosiert nehmen, es wirkt sonst nicht. Ist verträglicher als Aspirin Ja

B12 ist nötig, damit die Folsäure überhaupt verwertet werden kann. Gibts von Ratiopharm. Oder in Multivitaminpräparaten, musst Du aber genau schauen.

winken




  Werbung
  ach da fälltt mir ein
avatar    hobbes_tiggar
schrieb am 01.02.2006 12:41
liebe Greta

da fällt mir noch ein
ich nehme ja auch Ass 100 und zwar so ziemlich durchgehend..

macht dann Ginko trotzdem noch Sinn???

ach und weißt du ihr zwei,
du und deine süße MAus
machen mir noch soviel Hoffnung
..
knuddel knuddel




  Re: Wie gehts weiter.. der schritt nach dem Clomifen....???
no avatar
   xenia23
schrieb am 01.02.2006 13:05
Hallo Hobbes,

ich habe keine Erfahrungen mit Menogon, dafür aber sehr gute mit Puregon.

Die Stimulation wurde bei mir auch nach dem 40zigsten Geburtstag bezahlt. Lief irgendwie unter "Zyklusoptimierung" oder so, da ich keinen ES habe und Clomi nichts bewirkt hat... (weiß nicht, ob das bei Dir geht, weil Du ja einen ES hast, aber sprich doch Deine FA mal an.)
War immer nur relativ leicht (von 50 - 100 i.E.)

Eine IUI würde doch nichts weiter bringen, wenn das SG OK ist?!

Allerdings würde ich das "Knickeier-Risiko", was Greta angesprochen hat, vorsichtig sehen zwinker.
Ich hatte auch ein "Knickei" (im Sommer eine missed abortion), jetzt allerdings zwei ziemlich fitte...

Ich were im März 41 und mit Zwillingen hat wohl keiner gerechnet.
Habe jetzt gelesen, dass das häufiger vorkommt, gerade wenn das FSH bei "älteren Frauen" etwas erhöht ist (allerdings eher bei Frauen, die schon Kinder haben).

LG Xenia




  Re: ach da fälltt mir ein
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2006 14:01
[www.cardiologe.de]

Mist, mein posting ist wieder mal verschwunden, weil zu viel Traffic hier ist und man nix abschicken kann ohne Forumsabsturz sehr treurig

Schau mal den Link an. Ich hab anstelle ASS nur Gingko genommen, weil es eine Studie zu ASS und FG gibt, meine Ärztin verordnet es nicht mehr. Gingko wirkt aber genausogut. Und Heparin tut ab ES ja eh alles in Sachen Verflüssigung. Insofern reicht Gingko vorher auch aus.

Bussi von






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021