Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   Patrizia23
schrieb am 01.02.2006 10:54
Hallo alle zusammen,
komme gerade vom Frauenarzt (heute 16 Zyklustag)
Hatte mit Clomi 1 Tbl stimuliert und mit Pred. 15.000 IE ausgelöst und meine Follikel (2 stück) sind von gestern auf heute eingeblutet und sind jetzt Follikelzysten geworden.
Eine ca. 3,7 cm und die andere 3 cm groß.
Ich kann nicht verstehen dass solche schönen Follikel nicht gesprungen sind und eingeblutet sind.
Nun hoffe ich dass sie nicht mehr wachsen sonst muss ich ins Krankenhaus .. ;(
Muss den nächsten Zyklus mit Pille die Eierstöcke unterdrücken und hoffen dass sie sich rückbilden.
Hat jemand sowas gehabt ... bitte muntert mich bissel auf.
Danke
Patrizia




  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.02.2006 11:45


Ja, Follikelzysten kenn' ich, allerdings wie schon gesagt, hab ich das noch nie auf Predalon gehört. So ein Mist... Das muss aber nicht heißen, dass das nochmal passiert, vielleicht war's einfach ein mieser Zyklus. Im Spontanzyklus kann das auch passieren mit den Follikelzysten. Nimm mal die Pille, das half mir immer gut, die Biester in ein paar Zyklen zurückzubilden.

LG

Claudia




  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   mari70
schrieb am 01.02.2006 11:53
Hallo Patrizia,

das ist nicht so schlimm wie's auf den ersten Blick aussieht. Ich hatte das auch mal, war auch so deprimiert wie Du als ich vom Arzt kam. Erst freut man sich über schöne Follikel, alles sieht super aus und dann das!
Meine Zysten waren damals knapp über 4 cm. Mein Doc hat mir was verschrieben und die Zysten sind zum Glück dann von alleine wieder verschwunden. Dass sich die Zysten nicht von selbst zurückbilden, ist seiner Meinung nach nur ganz selten der Fall. Ich drück Dir die Daumen!

Lg Mari


  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2006 12:42
Oje Süße, das tut mir leid

Beim nächsten mal hüpfen sie dann ganz bestimmt




  Werbung
  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   Patrizia23
schrieb am 01.02.2006 13:01
Wielange dauert es den bis sie sich zurückbilden, immerhin sind es ja zwei.
Und hat das eingeblutete eine bedeutung dass es ggf. länger oder kürzer dauern könnte?
Patrzia




  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.02.2006 13:07


Das ist ganz unterschiedlich. Ob eingeblutet oder nicht, spielt meines Wissens nach keine Rolle. Bei mir ging's meistens mit einem Pillenzyklus. Bei den Zysten nach dem Überstimulationssyndrom, die waren teilweise bis zu 8 cm groß, die gingen nach der Fehlgeburt mit der Pille innerhalb von 2 Zyklen weg.

LG

Claudia




  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   mari70
schrieb am 01.02.2006 14:29
Bei mir waren sie im nächsten Zyklus weg!

Lg Mari


  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.02.2006 14:57
Bei mir ging das auch immer recht flott.

Maximal 2 Zyklen..




  Re: Zurück vom Frauenarzt und traurig
no avatar
   LeeLee
schrieb am 01.02.2006 18:08
Bei mir waren die Zysten dann auch nach der nächsten Mens weg.
Hatte bei der Eileiterschwangerschaft auch eine Zyste die 3,68 cm groß war.

Die Frage ist allerdings, ob das nicht von Anfang an Zysten waren, und gar keine Follikel?

Wenn das schonmal passiert ist, sollte vielleicht mal das E2 vor dem Auslösen überprüft werden.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021