Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Lorelei36
schrieb am 31.01.2006 19:21
Hallo,
ich bin eigentlich eher eine stille Leserin und habe jetzt aber doch mal eine Frage. Ich hatte jetzt etwa 6 Monate keinen Sex mit meinem Mann, da ich nach IVF endlich ss geworden bin.
Leider hatte ich eine FG im 5. Monat vor 3 Wochen. Einfach schrecklich... traurig

Auf jeden Fall hatte ich in dem ganzen letzten (enthaltsamen) halben Jahr nicht ein einziges Mal Blasenentzündung. (Normalerweise habe ich dauernd Beschwerden).
Wir haben jetzt das erste Mal wieder miteinander geschlafen und schon habe ich wieder meine erste leichte Blasenentzündung.

Liegen diese ständigen Blasenentzündungen vielleicht am GV?
Oder kann mir jemand irgendwie helfen, dass ich diese nervige Blasenentzündung auf die Dauer losbekomme?

danke
Lorelei


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Jeannywuff
schrieb am 31.01.2006 19:25
Hallo Lorelei !!

Das kenne ich:
Meine Dermatologin hat mir das einmal erklärt. Sie sagte, dass man nach dem GV (als Frau) gleich auf das WC gehen soll, denn Frauen die auf Blasenentzündungen anfällig sind, sollen das unbedingt machen, sonsten kriegen sie sie immer wieder.

Warum das so ist, weiß ich jedoch auch nicht, aber es soll stimmen !!

lg
Jeanny


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
avatar    cuba
schrieb am 31.01.2006 19:35
Hallo !

Ich war früher auch sehr anfällig für Blasenentzündungen.
Ich war sogar beim Urologen und er hat es mir auch erklärt wie schon Jeanny beschrieben hat....

Es kann aber auch seelisch bedingt sein.......in der chin.Medizin gibt es folgende Ansicht: " Wenn die Seele weint, weint auch die Blase".....hört sich lustig an ist aber viel wahres dabei.

Am besten vorbeugen, viel trinken , nach dem GV auf Toilette und Pipi machen und glücklich sein .......letzteres ist aber gar nicht so einfach manchmal.

Dass tut mir sehr leid mit deiner FG




  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Superschnuffel
schrieb am 31.01.2006 20:19
Hallo,

ich habe auch das Problem mit den lästigen Blasenentzündungen.
Seit über 4 Jahren habe ich nach jedem GV eine Blasenentzündung und leider bekomme ich die dann ohne Antibiotika gar nicht mehr weg. Habe auch schon meine Urologen gewechselt und organisch ist bei mir auch alles i.O. Da hat der Sex sehr nachgelassen, was beim Kinderwunsch nicht gerade vorteilhaft ist. Ich nehme jetzt nach jedem GV eine Tablette Furadantin und habe zum Glück Ruhe. Das ist aber auch keine tolle Lösung, denn man muß sofort damit aufhören, falls man schwanger wird, da diese Tabletten fruchtschädigend sein können.

Vielleicht versuchst Du es mit sehr viel Trinken, Preiselbeersaft oder -tabletten, Angocin Anti-Infekt oder auch andere homöophatische Mittel. Bei mir hilfts leider nicht viel, aber vielleicht hast Du Glück. Man soll auch nach dem GV gleich aufs WC gehen, aber ich denke bei Kinderwunsch sollte man nicht gleich aufstehen, oder?

Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, denn ich weiß wie schlimm so eine Situation ist.

LG




  Werbung
  Re: Hilfe Blasenentzündung!
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 31.01.2006 21:03


Nun, in der Tat kann es so sein, dass Blasenentzündungen mit durch GV verursacht werden. Bei uns ist der After einfach relativ nah an der Scheide und am Harnröhrenausgang, so dass die Bakterien von dort beim GV leicht in die Richtung kommen, wo sie eigentlich nichts zu suchen haben.
Frag Deinen Gyni oder auch einen Urologen, zuvor jedoch mal schnell "prüfen", ob Du ausreichend (2-3 Liter/Tag) trinkst, das beugt Harnwegsinfekten vor. Seitdem ich das einhalte, hab ich auch kaum mehr Probleme.

LG

Claudia




  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Yella69 n.e.
schrieb am 31.01.2006 21:24
Hallo, Lorelei,
auch ich kann leider ein Lied von den ständigen Blasenentzündungen nach GV singen - oder besser KONNTE, denn eigentlich habe ich die Nerverei ganz gut im Griff. Blasenentzündungen werden meist durch e-coli Bakterien verursacht, die sich ja im Darm tummeln. Durch GV werden die Bakterien über den Damm (After und Vagina liegen ja recht nah beieinander) in die Scheide "einmassiert", wandern nach oben und schon bekommt man eine nette Blasenentzündung, vor allem, wenn das Scheidenmilieu gestört ist und sich dadurch die e-coli ausbreiten können. Mir hat folgendes Schutzprogramm supergut geholfen und ich konnte auf die Antibiotikaeinnahme nach jedem Sex verzichten (musste ich auch eine zeitlang nehmen, so wie Superschnuffel):
1. Scheidenmilieu aufbauen durch Milchsäurezäpfchen (Vagiflor), mindestens 3 Wochen lang.
2. Nach JEDEM Stuhlgang, besonders aber VOR dem Sex, gründlich waschen, immer dabei von vorn nach hinten waschen oder abputzen, NIE umgekehrt. Und NICHT mit Seife waschen, höchstens mit ganz wenig Intimwaschlotion aus der APO mit dem entsprechenden PH-Wert!
3. Sofort NACH dem Sex, was leider echt unromantisch ist (seufz), auf die Toilette stürmen, anschließend 1/2 Liter lauwarmes Wasser trinken. Vorbeugend 5 Tabletten Angocin Anti-Infekt (pflanzliche Tabletten aus der Apo) schlucken. Danach sofort weiterkuscheln mit dem sehnsüchtig wartenden Partner grins
4. Täglich mindestens 2-3 Liter trinken.
5. Das Buch "Blasenentzündung" lesen von Angela Kilmartin, ist wirklich sehr hilfreich.
6. Sicherheitshalber, falls doch mal eine Blasenentzündung entsteht, immer einen Beutel Monuril 3000 im Haus haben. Nur nehmen, wenn die Beschwerden schlimmer werden und sich nicht "wegtrinken" lassen. Es ist ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum, das so gut wie keine Resistenzen bildet, sondern nur desinfizierend wirkt. Das Granulat muss in Wasser aufgelöst und nur 1x genommen werden, danach ist die BE wie weggeblasen. Funktioniert aber nur, wenn die BE noch nicht weit fortgeschritten ist. Mein Urologe hat es mir empfohlen, seitdem schwöre ich darauf. Besser als 3 oder 5 Tage Hammerdosis Antibiotikum.
Das ist jetzt sehr lang geworden, sorry dafür, aber vielleicht helfen meine Tipps dir und den anderen Geplagten weiter. Ich bin, seitdem ich mich an meinen "Plan" halte, so gut wie BE-frei und das will bei mir schon etwas heißen! Endlich macht Sex wieder Spaß!
Ich wünsch dir/euch allen gute Besserung!!!
Liebe Grüße,
Yella


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   käsekuchen
schrieb am 31.01.2006 21:35
super, der beitrag kommt wie gerufen, mich hat es auch erwischt. ich hatte die letzte be als teenager, die erste und die letzte, dachte ich zumindest. ich hoffe, dies wird nicht zur regel.

bin im moment noch mit homoöpathie unterwegs. dat zeug heisst aqualibra.ich schlürfe tee und wasser und wärmflasche auf den bauch.

gute besserung an alle leidenden.


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
avatar    FantaSie66
schrieb am 31.01.2006 22:00

Eigentlich ist hier schon alles gesagt, aber da ich auch schon zu einer Leidensgenossin geworden bin und auch lange Jahre von dem selben Problem betroffen war, muß ich einfach schreiben. Meine Tipps,...
1. Scheidenflora mit Döderlein Med (Joghurtpillen zum Einführen) helfen schon unliebsamen Bakterien dort den Hahn abzudrehen

1. Cystinol long,(Kapseln zum Einnehmen) meine Wunderwaffe gegen Blasenentzündungen. Hilft garantiert so gut wie Antibiotika und ist rein pflanzlich. 3 am Tag bei ersten Anzeichen und sehr sehr viel trinken (auch Heumanns Blasentee) und die Blasenentzündung hat echt keine Chance. Damit habe ich es geschafft von den Antibiotika wegzukommen und schließlich war die Blasenentzündung dann auch ganz weg, obwohl sie damals schon 1 ganzes Jahr fast ein Dauerzustand war.

2. Ich habe täglich meinen Urin mit Teststreifen auf Bakterien und Blut und Leukos getestet. Das hilft auch, um schnell zu erkennen, dass sich da etwas anbahnt... um frühestens reagieren zu können.

3. Mein Doc meinte, wenn sich der Körper an die Bakterien des Manns gewöht hat, dass hört das mit der Blasenentzündung irgendwann auch auf. Also nur Mut, es kann nur besser werden!

4. Nicht verzweifeln irgendwann hat der körper da ausagelebt und es gibt andere Themen, es wird garantioert nicht ewig so bleiben. Das hat mir mein Arzt auch mal gesagt, als ich so verzweifelt war und er hatte Recht.

5. Mein zuverlässigstes Antibiotikum war Uro travid, glaub ich....

Lieben Gruß
Steffi




  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Schneefink
schrieb am 31.01.2006 22:01
Hatte früher auch oft das Problem mit der Blasenentzündung. Mein Wundermittel war PreiselSan. Ich habe mit der großen Packung (120 Tbl.) eine Kur gemacht. 6 Tbl. am Tag bis die Packung leer war, seitdem habe ich Ruhe.

Liebe Grüße
schneefink


  Re: Natron
no avatar
   Fannie
schrieb am 01.02.2006 10:52
Hi,

bin auch oftmals schier verzweifelt an den Blasenentzündungen. Geholfen hat mir beim allerersten Anzeichen, 1 TL Natron in einem Glas mit Wasser aufgelöst, zu trinken. Das neutralisert den Urin.
Alles Gute




  Vielen Dank
no avatar
   Lorelei36
schrieb am 01.02.2006 16:22
.. euch allen, ich habe mir alle eure Beiträge "kopiert" und werde jetzt alles versuchen was ihr mir geraten habt.
(Natürlich eines nach dem anderen smile
Anfangen werde ich mit der PreiselSAn Kur und dann noch die Döderlein Zäpfchen...

GV ohne diese dämliche Angst vor Blasenentzündung fände ich einfach herrlich......

Vielen Dank und Grüße
Lorelei


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   svener75
schrieb am 11.03.2008 14:03
Hallo.Ich leide auch seit Jahren an BE. Nun hat es mich wieder einmal erwischt.Wäre ja auch nur halb so schlimm,aber i bin in der 26.SSW.Meine FÄ hat mir heute Monuril 3000 verschrieben.Habe etwas Bedenken,es zu nehmen.Hat jemand erfahrung damit während der Schwangerschaft?


  Re: Hilfe Blasenentzündung!
no avatar
   Soff1
schrieb am 22.09.2011 10:31
Hallo Superschnuffel,
Ich habe leider das selbe Problem und nun habe ich auch Tabletten nach jedem GV verschrieben bekommen aber dazu eine Frage. Weiß vielleicht jemand ob dann die Wirkung der Pille nachlässt? Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet, auch wenn das nicht so wirklich dem Kinderwunsch-Thema entspricht. 




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021