Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
no avatar
   pony6
schrieb am 31.01.2006 17:07
Hallo zusammen,
habe heute neg. hcg-test nach 3. ICSI erhalten. Hatte nur zwei befruchtete fragmentierte Eizellen (C-Qualität) von 5 entnommenen. Davor (im Juli) ebenfalls nur eine befruchtete Eizelle von immerhin 8 entnommenen. Davor (Mai) hatte ich einen vorzeitigen Eisprung mit 5 Follikeln, nur eine Eizelle blieb übrig.Keine Befruchtung.
Jetzt geht man davon aus, dass die Qualität meiner Eizellen grundsätzlich gestört ist. Es liegen aber keine auffälligen Befunde vor (Hormone, Eierstöcke, Gebarmutter,etc. alles ok.) Bisher sind wir davon ausgegenagen, dass es aufgrund des Spermiogramms ausschließlich an meinem Mann liegt. Nun hat mein KIWU-Doc heute einen Immunstatus Test bei mir durchgeführt. Wenn der ebenfalls unauffällig ist (also auch kein immunologisches Problem vorliegt) dann hat er die Variante der Spontanzyklusbehandlung mit ICSI vorgeschlagen, um zu schauen, ob sich dann die Eizellqualität anders verhält. Allerdings hat er mir wenig Hoffnung gemacht. Gibt es da Erfahrungen?

Vielen Dank im Voraus!


  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 31.01.2006 17:13


Mit dem Spontanzyklus kenne ich mich nicht aus, inwiefern sich dort die Qualität verbessern kann. Was mich jedoch interessiert: Wie wurde denn stimuliert? Möglicherweise kann man durch ein anderes Hormonprotokoll an der Eizelle etwas ändern, denn offensichtlich werden ja noch genügend EZ vom Körper bereitgestellt und es war lediglich die Stimulation nicht die Richtige für Dich? Oder hat man verschiedene Protokolle probiert?

LG

Claudia




  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
no avatar
   uschile
schrieb am 31.01.2006 18:22
Liebe pony,

ich schließe mich Claudias Fragen an.

Menogon z.B. gibt man m.E. nach, um evtl. die Eizellqualität zu verbessern.
Vielleicht hattest du nur die falschen Medis.

Uschile


  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
avatar    anja_berlin
schrieb am 31.01.2006 18:31
Liebe Pony, wir haben ja schon per PN gesprochen. Meine Ärztin hatte schon verschiedene Protokolle versucht Puregon, Menegon mit und ohne Luveris. Nun fährt sie eine Testreihe inwiefern event. bei Frauen mit schlechten Befruchtungsraten die Eizellen im Spontanzyklus besser sind bzw. sich besser befruchten lassen. Sie hat auch teilweise Erfolg. Da stell ich mich doch gern im Dienst der Forschung zur Verfügung smile




  Werbung
  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 31.01.2006 18:46
Ich will ja auch mal Sponatanzyklus probieren, denn die Eizellen sollen da einnistungsfreudiger sein. Wenn nicht denke ich auch mal an Luveris, was ja die Qualität auch verbessern soll.




  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
avatar    anja_berlin
schrieb am 31.01.2006 18:50
Ja tatsächlich ? Einnistungsfreudiger ??? Das gibt mir Mut smile)
Luveris hat bei mir das Wachstum beschleunigt, aber Qualität keine Ahnung ?!




  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
no avatar
   Cassandra106
schrieb am 31.01.2006 18:53
Ne Wachstum beschleunigen wär bei mir nich soooo prima bei 3-4 mm Wachstum am Tag grins und Follies an ZT 7 von 16 mm ROFL

Als mit dem einnistungsfreudiger hab ich mal gehört, kanns mir auch gut vorstellen, da es halt natürlicher ist. Wobei ich unter Spontanzyklus in meinem Falle Clomi verstehe, da ich mindestens 3 Follies weiterbringen will, die dann evtl. noch ab ZT 8 mit wenig Menogon gepuscht werden.




  Re: Eizellqualität besser bei Spontanzyklus?
avatar    anja_berlin
schrieb am 31.01.2006 20:27
Mit Clomi kenne ich mich nicht aus. Stand am 17. ZT vor der Wahl ob ich meinen einen Leitfollikel mit 13mm auch mit Menegon puschen will, hab mich aber erstmal dagegen entschieden. Ist ja erstmal eine Probe, will mal schauen, wie sich mein Körper unter weitestgehend natürlichen Bedingungen verhält. Aber wenn es nix wird, dann beim nächstenmal auch ab 11. ZT mit Menegon bzw. nur Luveris.
Morgen hab ich US, dann sehen wir weiter. Eventuell ist Freitag bereits Punktion.

LG, Anja






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021