Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Antagonistenprotokoll
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 31.01.2006 16:51
Hallo Leute,
heute war mein nächster Termin in der IVF Ambulanz.
Es wird ein Antagonisten Protokoll gemacht.
Zunächst muß ich erst eine Abbruchblutung machen.
Muß noch auf meine Blutwerte nächste Woche warten und dann bekomm ich den genauen Tag gesagt.
Dann muß ich Decapeptyl spritzen und Clinofem 2xtgl. für 10 Tage nehmen. Das Clinofem löst die Blutung aus.

Dann bekomm ich Gonal F. Die Dosis ist aber noch nicht festgelegt.

Hat jemand das Antagonistenprotokoll von euch machen müssen?

Liebe Grüße




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 31.01.2006 17:06
Huhu,

ich hatte kein Antagonistenprotokoll, aber ich wollt sagen, dass ich mich freue, dass ich bald mit dir mitfiebern kann!!!




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Jade04
schrieb am 31.01.2006 17:16
Hallo Merlin!
Ich hatte dieses Mal (4.ICSI) ein Antagonisten- Protokoll. Ich fand es sehr gut!!!Kein Synarela schnuppern- das hab ich immer gehaßt....Die DR- Spritze mußte ich 5x spritzen und dann war PU.Hab alles in allem 10 Tage stimmuliert und dann ausgelöst. Hatte 11 Eizellen (ich hab IMMER 11 Eizellen) und 9 wurden befruchtet. Ich war echt begeistert von dem Protokoll,fand es irgendwie weniger stressig!!

Viel Glück wünscht Dir

Jade


  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   nirako
schrieb am 31.01.2006 17:38
Hallo Merlin,

Decapeptyl nur im Vorzyklus? Oder die ganze Zeit durch? Dann ist das kein Antagonisten-Protokoll.
Wenn Du Decapeptyl bekommst ab ca. Mitte zweiter Zyklushälfte Vorzyklus (als Depot oder täglich bis zum Auslösen) ist es ein klassisches Long-Protokoll, Deca ab ZT2 bis Auslösen ein Short-Protokoll, ab ZT2 ein paar Tage und dann bis zum Auslösen nichts mehr außer Stimu (RISIKO!!) das Ultrashort-P. und ab ZT2 oder 3 stimulieren zunächst ohne Fangnetz, dann ab ZT7/8 als Standard, aber besser nach US-Kontrolle, ob Folli größer 14mm ist, Cetrotide oder Orgalutran bis Auslösen, Antagonisten-P. (Die Antagonisten sind Cetrotide und Orgalutran, es gibt keine anderen reinen GnRH-Antagonisten! Deca&Co. sind GnRH-Agonisten).

winken




  Werbung
  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 31.01.2006 17:43
Ich bekomme ab nächster Woche Decapeptyl + Clinofem.
Ab Tag??? bekomme ich Gonal F
Als Antagonist bekomm ich Cetroide. Nur wurde mir da noch nicht gesagt, wann ich es nehmen muß. Cetroide ca. 7 Tage lang.

Der Dok meinte, dass es ein Antagonisten Protokoll ist.
Aber du hast mich nun doch etwas verwirrt.
Was isses denn nu???




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 31.01.2006 17:45
Ach so, ich hab ja duch die Cerazette keine Blutung. Die Cerazette muß ich bis zur Einnahme von Decapeptyl nehmen.
Und Deca 28 Tage lang spritzen.




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   nirako
schrieb am 31.01.2006 18:01
Das ist aber eine interessante Mixtur, die Du da hast! Decapaptyl ist sehr lange wirksam, ich würde das am ehesten als ein modifiziertes Long-Protokoll betiteln, denn es ähnelt dem SIRM-Protokoll von birgitt b. sehr!
Das Merkmal eines normalen Antagonisten-P. ist eben eine sehr spät einsetzende DR, um die ES und die körpereigene FSH-Ausschüttung wenig zu stören (bei Lowies) oder eben mit niedrigerer Dosis arbeiten zu können (PCO). Und hier findet die DR über 28 Tage statt+7 Tage Cetrotide, da "übernimmt" der Antagonist nur noch die DR und das Decapeptyl lässt währenddessen langsam nach.

winken




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 31.01.2006 18:14
???
Hmmmmm, nun bin ich total verwirrt crazy
Na egal. Ich nehm die MEdis wie sie kommen.
Wird schon recht sein...

Ist heute glaube ich alles etwas viel Ich werd rot




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   uschile
schrieb am 31.01.2006 18:25
Liebe Merlin,

von dieser Mischung habe ich auch noch nichts gehört. Bisher kannte ich nur entweder Deca (im long protocol) ODER Cetrotide (im Antagonisten-Protokoll).
Wird das in deiner Praxis schon länger gemacht?

Uschile


  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 31.01.2006 20:37
Ja, das ist dort Gang und Gebe.
Meine Arbeitskollegin war in dieser Klinik auch.
Und sie hatte dieselben Medikamente.

Ihr macht mir ja echt Mut traurig




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   LeeLee
schrieb am 31.01.2006 21:02
Ich hatte auch schon einmal ein Antagonistenprotokoll und dieses Mal wieder.

Ist eigentlich wirklich sehr angenehm, da man nur zum Schluß das Cetrotide dazuspritzen muß!

Ich wünsche dir viel Glück!!




  Re: Antagonistenprotokoll
no avatar
   xochitl
schrieb am 01.02.2006 15:09
ich fang ab Do auch mit dem Antagonistenprotokoll an, hört sich aber ganz anders an als deines. Musste Pille im Vorzyklus nehmen und dann Gonal plus HMG und dann Cetrotide dazu. Ist meine erste IVF, daher bin ich schon sehr gespannt, wie ich darauf anspreche.
Xochitl






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021