Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   inga-colette
Status:
schrieb am 31.01.2006 15:25
Hatten ja letzte woche Freitag mal wieder ein negativ.
Mittlerweile ja das 10.medizinisch ohne die ganzen selbst durchgeführten nehativen versuche ss zuwerden.
Hatten ja eine recht lange KIWU-Praxis Pause,wo ich erstmal Endo usw.checken lassen wollte.3 Gyns + 1 KH waren ja der meinung es gäbe nur die möglich keit der OP wegen Endo, wäre aber sinnlos, weil sie bei mir so schnell nachwuchert.O.K.Mir kann man ja aucu in der Wüste sand verkaufen.Dann wollte ich letztes Jahr ne BS um zusehen, wie es aussieht, bevor wir wieder ne IVF machen.Mir wurde abgeraten, da die Funktion der Eileiter eh schon beeinträchtigt wäre und es eh nur durch IVF gehe.O.k.auch damit habe ich mich erst mal abspeisen lassen.Dann im Dez.beginn für die IVF.Habe dem KIWU Doc alles so gesagt, und er meinte man könne sehr wohl versuchen etwas für die Endo zutun.Also 6 Wochen Enantone Gyn.Dann Stimmu+PU+Transfer+Negativ.
Nun waren wir heute da zun Blutabnehmen, für Kiel.Jetzt will er noch irgendeinen Gerinnungstest und ne Hysteroskopie machen, damit wir mal alles abgedeckt haben, wurde ja noch nie richtig was gemacht.(mein reden seit vier jahren)Warum wird das erst nach sovielen Negativ´s gemacht.Die kasse zahlt doch nur 3 versuche, das heißt wir habe nur noch 1 und den rest haben wir wenn bei den ganzen Unters.was rauskommt verschenkt.Warum hat man das nicht alles schon mal im Vorfeld getestet.Warum hat man mich immer dumm auflaufen lassen?????Meinen die eigentlich wir können Geld sche...........?????????????????????Abgesehen davon können die wohl alle nicht ansatzweise nachvollziehen, wie das alles auf die Psyche geht.Ich bin so sauer.

So sorry aber ich mußte das einfach jetzt mal los werden.
Werde mich jetzt dick anziehen und joggen gehen.Villeicht gehts mir dann besser.Vielleicht sehe ich das auch alles etwas zu eng, aber ich könnte heute echt um mich schlagen.

Lg Inga




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
avatar    Kunstkoma
schrieb am 31.01.2006 15:33
Liebe Inga,

die Antwort ist zwar traurig aber ganz einfach: Die Repro-Medizin ist ein Geschäftszweig wie jeder andere auch und es lässt sich eine Menge Geld damit verdienen. Das ist das Grundprinzip unseres "Gesundheitssystems" erstmal teuer machen und hinterher nach den Ursachen gucken (wenn überhaupt).

Ach komm, darfst mal auf'n Arm! Und ärger Dich nicht zu doll. So ist das leider.

Ich drück Dich knuddel

LG Ina




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Zeline
schrieb am 31.01.2006 15:36
Hallo Inga,

ich kann Deine Wut gut verstehen. Uns ging es ähnlich. Erst vor dem Kryoversuch Anfang 2005 wurde Gerinnung geprüft, Blutgruppenverträglichkeit und genetische Untersuchungen durchgeführt. Tja und nach der Eileiterschwangerschaft sagte man mir nun soll ich mich noch auf diese Immunsache untersuchen lassen. Das habe ich gemacht und nun wo ich den nächsten Versuch starten will stellt sich heraus, der gute professor hat die Hälfte vergessen zu untersuchen.....

Es fällt einem nichts mehr dazu ein und ich bin mal gespannt wie es weiter geht. Lt meiner ärztin werden zumindest in meiner Kiwu Klinik erst dann weitere Untersuchungen gemacht wenn man biochem schwanger war und es nicht weiter geht, da unser Gesundheitssystem sonst zu sehr belastet wird. da ist mir dann auch nix mehr eingefallen.....

Aber nicht aufgeben weiter kämpfen!

LG

Andrea


  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   inga-colette
Status:
schrieb am 31.01.2006 15:41
Hey Inchen,
das ist so zum KOTZ.......
Warum immer wir hier.Was müssen wir im ersten leben verbrochen haben, daswir alle sobestraft werden????????????????????
Ich war bestimmt Jack the Ripper oder so das ich so gestraft werde.Zu allem überfluss habe ich hier gestern morgen noch auf dem Boden gelegen,weil ich vor schmerzen nicht mehr aufstehen konnte.Anstatt Arbeiten hieß es dann KH.Den ganzen leiben langen Tag haben die mich mit schmerzmitteln vollgepummt.
Abens habe ich so depris bekommen,das ich mich selber entlassen habe, wollte nur nachhause.Und die Schmerzen, habe ich dank dem ganzen Novalgin und Brucopan ja nicht mehr gehabt.
Warum wir(Ich meine uns alle hier im Forum)?????????????????????
Das ist doch alles mist.Ich werde jetzt diese ganzen Untersuchungen machen lassen, und dann machen wir villeicht erstmal wieder Pause.(Na ja das sehe ich heute so, kann sich morgen natürlich wieder anders aussehen.)Aber im Moment habe ich echt die Schn... voll.

Lg Inga




  Werbung
  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Amrum1999
schrieb am 31.01.2006 15:44
Liebe Inga,

das kenne ich nur zu gut Ich bin sehr sauer

Meine div. FÄ haben mir immer gesagt, dass alles in Ordnung sei, wir sollen entspannen und weiter üben .....

Ich hatte z. B. auch Endo, welche 1999 festgestellt, aber nie behandelt bzw. mir mitgeteilt wurde .....neulich schaute die Ärztin in der KIWU-Praxis mich ganz ungläubig an, als sie es im Befund vom FA las....aber da ich es damals nicht wusste, hätte ich auch nichts anders machen können.....

Irgendwie habe ich das Gefühl, wir hätten uns einige Jahre sparen können, wenn ich hartnäckiger gewesen wäre und nicht allen FÄ sofort vertraut hätte Hammer

Bei der 2. Stimu fragte ich meine Ärztin noch nachträglich, ob ich nicht was für die GMS nehmen soll....na klar, das Rezept kam....die GMS schaffte gerade mal 7mm.....wenn ich da nicht nachgefragt hätte, wo wäre sie dann??? Das gibt mir immer wieder dasGefühl, dass ich als Laie mitdenken muss, aber ich weiß doch viel zu wenig darüber, hab's ja nicht studiert grmpf

Ja, und so rieseln sie dahin unsere Versuche und das liebe Geld....bei manchen Ärzten könnte man wirklich denken, dass es ihnen (fast) egal ist. Ich hab ne Frage

Ich hoffe du hast dich beim Joggen erholt und die Wut raus gelassen.....wäre ja schlecht, wenn sie noch im Bauch stecken würde, soll doch was anderes rein zwinker

Alles Gute!




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   inga-colette
Status:
schrieb am 31.01.2006 15:52
na irgendwie bin ich ja beruhigt, das nicht nur die Ärzte im ruhrpott so sind.(Sorry ist nicht auf euer persönliches schicksal gemünzt).
Gibt es denn ausser den Test´s die jetzt gemachtwerden(BT für Kiel;Gerinnung;Hysteroskopie)noch irgendwas was man vielleicht vor der nächsten IVF untersuchen lassen kann?????????????????
Das ist doch ein Witz da muss man erst alle Versuche verballern und kein Geld zum weitermachen haben, oder ne FG haben, da mit was passiert.Sind wir KIWULER denn immer die gearschten????
Das kann doch nicht wahr sein.

Lg Inga




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
avatar    Kunstkoma
schrieb am 31.01.2006 16:28
Hey Ingachen,

alle die eben nicht so gesund sind, sind die Gearschten.

Ich frag mich auch oft, was ich verbrochen hab. Das Schlimme ist, dass ich für mich die Antwort habe. Ich denke immer das ist die Strafe für meinen SS-Abruch vor 11 Jahren. Dafür krieg ich jetzt so richtig einen verbraten. Hammer

Ach lass Dich nochmal Wie gut dass wir uns haben.

Und sieh mal den Vorteil Deines Alters. Du hast noch 6 Jahre länger Zeit als ich. sehr treurig 'Ne alte Schachtel bin ich auch noch...

Verdammt....




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Löwenzahn
schrieb am 31.01.2006 16:30
Ach, ich kann Dich so gut verstehen! Eigentlich ist es schlimm, zu lesen, wie viele da draußen ähnliche Erfahrungen machen - auch wenn es für einen selbst ein bisschen Hilfe ist, dass man nicht alleine diese Probleme hat.

Auch ich - derzeit 2. ICSI-Vorbereitung (2. ZT) - habe bei meiner ersten ICSI die traurige Erfahrung gemacht, dass wir weder als mündige Patienten behandelt werden und über die Behandlung und alle Begleiterscheinungen informiert werden noch dass man alle Untersuchungsmöglichkeiten ausschöpft, die die Medizin uns bietet (und über die wir uns selbst informieren müssen).

Ich hatte bei meinem Negativ eine ähnliche Wut, weil meine Kiwu-Ärztin nicht mal selbst mit mir sprach (der nächste vorgesehene Termin für mich wäre erst wieder jetzt zur nächsten Behandlung) und mein FA auch nicht weiter nachhaken wollte, ob vielleicht Einnistungsprobleme durch Endo bestehen. Sämtliche Hintergründe, weitere Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten habe ich hier aus dem Forum (und an dieser Stelle DANKE AN EUCH ALLE) bezogen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass es aufwärts geht und Dir das Joggen etwas den Kopf freigeblasen hat.

Liebe Grüße

Andrea


  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Jacki-C
schrieb am 31.01.2006 16:33
Hallo Inga-Colette,
Ich hab ne Frage mich beschäftigt dieses Thema momentan auch sehr. Ich habe den direkten Vergleich. Meine Freundin und ich sind beide in Behandlung. Beide in Hannover, ich in der MHH, sie in Langenhagen. Wir sind im gleichen Alter, ihr Mann ist querschnittgelämt, meiner hat nicht genug Spermien. Sind beide ICSI Kandidaten. Nun steh ich kurz vor meiner zweiten ICSI. Sie hat noch nicht mit der ersten angefangen. in Ihrrer Praxis bestehen die Ärzte auf eine Bauchspiegelung (um das Geld nicht zum Fenster herauszuschmeißen), machen die Punktion immer unter Vollnarkose (da ist ne wichtige Ader/Vene oder so), bei mir unter Betäubung und man kriegt alles mit. Natürlich sagen sie der KK nicht, dass die Bauchspiegelung mit der Repro zusammenhängt und so wird diese übernommen. Also ich frag mich echt so dicht beieinander und doch unterschiedliche Methoden. Wenn Sie gleich schwanger wird und ich wieder nicht, dann wechsel ich, ich find das alles so komisch. Ich bin sehr sauer
LG




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Sunflower71
schrieb am 31.01.2006 16:38
Liebe Inga-Colette,
ich glaube nicht, dass wir irgendetwas verbrochen haben, sodass wir nicht das Glück haben, Kinder auf natürlichem Wege zu bekommen. Schon gar nicht, weil man vor Jahren vielleicht mal ein Kind abgetrieben hat (das wäre die Auffassung der alten katholischen Schule).
Ich denke, dass meine Kinderlosigkeit und die meines Mannes einen Grund hat, der uns immer mehr klar wird. Wir haben uns von Anfang an gegen eine medizinische Behandlung entschieden (ICSI). Dies aus medinischen und ethischen Gründen und sind nun am Anfang des Adoptionsprozesses. Wir denken, dass das Schicksal uns diese spezielle Aufgabe zugeteilt hat, nämlich eine Familie mit Adoptivkindern zu werden und dadurch auch glücklich zu sein. Wir freuen uns riesig darauf. Klar sind wir manchmal auch traurig, dass wir keine eigenen Kinder haben können, aber haben das nun akzeptiert und gelernt damit umzugehen.
Wünsche Dir alles Gute.
Sunflower


  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Manulein
schrieb am 31.01.2006 17:08
Hallo Inga-colette



lass dich erst mal knuddel



Wir haben von Anfang an alles selbst in die Hand genommen ( durch inspirationen aus diesem Forum ).Wenn wir nach den Docs gegangen wären, würde es uns warscheinlich auch so ergehn wie euch.
Haben von uns aus jetzt in die Hand genommen Blut nach Dr.Reichel zu schicken um alles möglich abzuchecken.
Mal schauen was daraus kommt.Ich habe einfach in der Praxis angerufen bei Dr. Reichel und vom Hausarzt eine Überweisung geholt.Und nu sind die röhrchen da und wir müssen nur noch Blut abnehmen lassen.
Vieleicht mach ich vor einem neuen Versuch noch eine GM/ bauchspiegelung.

Ganz liebe Grüße
Manu
die sich auch manchmal fragt was wir verbrochen haben




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Dineh
schrieb am 31.01.2006 17:28
HAllo,
ich versteh deinen Ärger nur zu gut, bei uns war es ähnlich.
Überweisung an Kiwu-Praxis, zack-IVF.Ohne mal vorher in der Kiwu-Praxis untersucht wurden zu seinNöööö.US vor der Stimu braucht man ja auch icht...Und da es der erste Versuch war war man ja auch soooo blöd !!!Stimu-Plan und los gings.
Erst jetzt nach dem ich die Praxis nach der FG gewechselt habe wurde ich auf den Kopf gestellt und es wurde untersucht was untersucht werden konnte.....
Tja so ist das hlat, und das traurige ist dass man da selber wirklich nicht viel machen kann...

LG
Dineh




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   friedaK
schrieb am 31.01.2006 19:12
hallo inga,

kann dich gut verstehen.
wir hatten auch den eindruck, dass die kiwu praxis hier in D nicht wirklich an uns interessiert ist.

wir sind deshalb nach prag gewechselt. wir haben gedacht, dass wir, wenn wir schon alles selbst zahlen müssen, dann auch gute behandlung wollen.

und - nach 1 ICSI und 2 KRyo - hats gefunkt.

ich wünsche dir alles gute..

friedaK




  Re: Ich bin so wüüüüüütend........
no avatar
   Tigerin
Status:
schrieb am 31.01.2006 19:38
Hi Inga,

Manulein hat recht. Du musst nicht unbedingt drei negative IVF/ICSI-Versuche durchziehen, um an eine Blutuntersuchung zur Abklärung immunologischer Probleme und Blutgerinnungsstörungen zu kommen. Nimm die Zügel selbst in die Hand - ich habe es nach zwei negativen ICsIS auch getan - und lass Dich in Kiel durchchecken.

Je länger ich hier im Forum mitlese, desto stärker wird mein Verdacht, dass es unsere GKV eigentlich gar nicht mögen, wenn wir schwanger werden. Es sind nicht nur die zugegebenermaßen teueren Untersuchungen, die den KK möglicherweise Kosten für Leukonorm und Immuglobine verursachen, es sind auch die Schwangerschaften, die zunächst einmal ordentlich Geld kosten: Vorsorgeuntersuchungen, Geburt, Krankenhausaufenthalte wenn es in der Schwangerschaft Komplikationen gib, eventuell eine Haushaltshilfe, wenn der Doc einer Schwangeren Schonung verordnet. Und bis aus einer ICSI mit Immuglobinen ein Beiträgezahler wird, vergehen lange Jährchen... Es mag eine zynische Rechnung sein, aber wundere Dich nicht darüber, dass Dich die KK nicht besonders unterstützt auf Deinem Wegtraurig.

desillusionierte Grüße

Tigerin






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021