Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Infos zur IUI, bitte!
avatar    Kunstkoma
schrieb am 31.01.2006 08:55
Hallo zusammen,

im Februar ist meine erste IUI geplant. Wer das „Gehampel“ schon durch hat, kann mir vielleicht mal ein paar Tipps geben, wie ich mir die Behandlung (speziell den zeitlichen Aufwand) vorzustellen habe. Wie oft muss man etwa zur Blutabnahme, US usw.? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich das im Februar schaffe. Das ist für mich beruflich der heftigste Monat im ganzen Jahr, wegen vieler Termine, Veranstaltungen etc. Andererseits will ich’s auch ungern verschieben.

Wann ungefähr weiß man, wann die IUI durchgeführt wird (ich bekomme keine hormonelle Stimu, höchstens was zum ES auslösen), denn mein Partner muss dafür 300 km fahren und muss rechtzeitig Urlaub anmelden. Also doch so etwa auch an dem von mir errechneten ES, oder? Kann man am Tag der IUI im Anschluss gleich arbeiten?

Mmmh... alles nicht so einfach. Fragen, Fragen, Fragen... Ich hab ne Frage

LG Ina




  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   Gabi2211
schrieb am 31.01.2006 09:27
Ich kann dir leider nicht helfen bin aber auch auf die Antworten gespannt.
Wir hatten am Freitag unser 1. Kiwu-Klinik-Gespräch und es soll erst im April losgehen ...
Hier auch meine Frage ... wenn wir Mitte April hingehen ... wann gehts dann richtig los? Wie lange dauern die Vorbesprechungen/vorbereitungen ? Ich soll übrigens Clomi zur Eizellreifung nehmen ...

Bin gespannt auf Eure Antworten

Gabi smile




  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   Lina-Maus
schrieb am 31.01.2006 09:48
Guten morgen an alle!!!smile

Die IUI wird gemacht wenn der Eisprung ist. Durch Clomi und mit auslösen z.B. durch Predalon kann man das ja schon genau abschätzen. Zumindest 2 tage vorher.

Wir haben wohl Ende der Woche unsere 1. IUI. Müssen dann morgens kommen zum Blut abnehmen und fürs SG. Dann wird uns gesagt wann wir den Tag wieder kommen müssen. Ich denke mal wie es bei der Praxis auch terminlich paßt und wann das Labor fertig ist.

Man kann danach wohl wieder arbeiten gehen. Muß wohl nur noch ein bißchen dann liegen bleiben hinterher in der Praxis. streichel
Einige schreiben das es nicht weh tut, aber ich habe auch schon gehört, das es bei einigen etwas schmerzhaft war.

Viel Glück, und hoffentlich wird es wieder so ein erfolgreicher Tag wie gestern für einige!!!
Und für alle die in WS sind...


Lina-Maus


  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   storitz
schrieb am 31.01.2006 09:49
liebe ina,

ne IUI ist zeitlich nicht so aufwendig. selbst wenn du hormonell stimuliert wirst, kannst du das mit tabletten selber tun. wichtig sind die untersuchungen etwa am 12. zk, ob sich ein großes follikel gebildet hat. dann bekommst du entweder gleich, oder nen tag später (je nachdem, was dein follikel sagt) die auslösspritze (die echt nicht weh tut, und ich bin ne memme). etwa 36 stunden später musst du wieder zum arzt, und dann muss auch dein freund unbedingt zeit haben, denn zum arztbesuch musst du ne frische spermaladung (5 tage karenz) mitbringen. wenn du weit weg wohnst, musst dein freund dies in der praxis direkt tunsmile
und dann musst du ne halbe stunde warten, da der arzt das sperma aufbereitet (schlechte weg, gute ran). Und dann legst du dich nur auf den gyn-stuhl und er schiebt dir das sperma direkt in die gebärmutter. das tut auch nicht weh. dann liegste noch paar minuten, und dann heisst es abwarten...
hast du denn vorher schon ein zyklusmonitoring gemacht? das war bei mir vorher notwendig, also wo einen zyklus lang mit blutproben und ultraschall mal alles getestet wird (3x hormone etc.) ach ja, und ne spermaprobe muss dein liebster auch noch abgeben und untersuchen lassen. das waren so die vorbereitungen auf ne IUI bei mir.
vielleicht verschiebst du die IUI doch lieber auf märz, da habt ihr mehr zeit, seid entspannter und nicht so unter druck, auch bei ner IUI ist stress nicht grad förderlich, und man will sich ja in so ner situation nichts vorwerfen.

viel glück,

liebe grüße,

steffi


  Werbung
  @storitz
avatar    Kunstkoma
schrieb am 31.01.2006 10:09
Hallo Steffi,

dank Dir für die Aufklärung.

Zyklusmonitoring und was nicht noch alles haben wir hinter uns. Hormonell ist bei mir alles o.k. Habe aber nur einen funktionellen EL, Endo und die Spermien sind keine Sprinter. Wir sind wahrscheinlich auch eher IVF Kandidaten.

Hört sich jedenfalls nicht so wild an. Ich schieb das einfach mal in den Februar mit rein. Versuch Nr. 2 dann gleich im März. Habe jetzt auch keine Geduld mehr, bin seit Mai 05 in Kiwu Behandlung und es ist noch nix passiert, außer untersuchen... traurig

LG Ina




  Re: Infos zur IUI, bitte!
avatar    sturzpueppi
schrieb am 31.01.2006 10:11
Hallo Ina,
IUI ist ziemlich harmlos, vor allem, wenn du nicht stimulierst und höchstens den ES hormonell auslöst.
Normalerweise gehst du nach 10-12 Tagen zum FA, der checkt über US die Größe der Follis ab. Ab einer bestimmten Größe wird der ES ausgelöst, normalerweise dann mit Spritze, die du dir selbst geben kannst. Ca. 36 Stunden danach (hängt aber auch von der Folli-Größe ab) wird dann die eigentliche IUI durchgeführt. Dazu muss dein Männe vorher ein Pröbchen hergeben, das wird aufbereitet (je nach Praxis ca. 1 Stunde), dann wird dir das aufbereitete Sperma eingeführt (dauert keine 5 Minuten) - fertig!
Also dein Zeitaufwand - US beim Gyn (vielleicht auch zweimal Termin machen), evtl. Termin zum Auslösespritzegebenlassen (wenn du das nicht selbst machen sollst) und dann Termin für Männe und dich.
Auf alle Fälle solltest du auch deine KiWu-Ärzte löchern, gerade beim ersten Versuch sollten die dich echt besser aufklären!


  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   storitz
schrieb am 31.01.2006 10:17
liebe ina,

dann drück ich dir die daumen. kann dich verstehen, die ganze warterei und untersucherei ist nervend. seit dezember bin ich wieder dran mit allen erneuten untersuchungen, weil hormonwerte etc schon über nen jahr zurückliegen. jetzt geht das alles wieder von vorn los, und dann dieses doppelleben bei der arbeit, und immer muss man irgendwie weg und das alles organisieren. vor april ist wegen den ganzen untersuchungen bei mir nicht mit der ivf zu rechnen. ich hab auch nur noch einen eileiter, und der ist auch noch dicht. und im april werd ich schon 39, also alles irgendwie nicht motivierend.
aber vielleicht klappts ja bei dir im februar. viel glück!

steffi


  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   westie
schrieb am 31.01.2006 10:48
Hallo,

also ich mußte am zweiten Zyklustag zur Blutabnahme, musste mich dann ab 3. Zyklustag erstmal 10 Tage mit Puregon spritzen, dann musste ich zum Blutabnehmen und zum US, dann musste ich 2 weitere Tage spritzen, da Follikel noch nicht gruoß genug waren und dann musste ich selbst mit Choragon-Spritze auslösen. Und 36 Stunden später war die IUI. Am Tag der IUI musste mein Mann 2 Stunden vorher hin, um sein Spermien abzugeben, dieses wurde dann aufbereitet und mir dann über einen Katheter direkt in die Gebärmutter gesetzt. Anschließend musste ich noch 2 Minuten liegen bleiben und dann konnte ich wieder los. Durfte auch alles machen, was ich sonst auch mache. Na und dann musste ich erst 14 Tage später zum SST. Also du siehst, ein IUI ist zeitlich machbar.

Gruß!
Westie




  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   cindy_jane
schrieb am 31.01.2006 11:55
hallo,

hatte ja heute morgen meine iui. wir hatten ein erstgespräch und da wurde uns blut abgenommen, dann mußte ich am zt 2mit spritzen anfangen( puregon), dann am 7 oder 8 ZT zum US, dann am 10 ZT zum 2. US und blutabnahme, naachmittags wurde dann entschieden wann es los geht, sofort es auslösen zu hause(predalon) und heute morgen um 8 uhr mußten wir da sein, das mein mann ins becherle macht Samenspende. dann wurde es gewaschen und eine stunde später war es dann soweit. ichmußte normal auf den stuhl, es wurde zuerst nochmal US gemacht und hat er mir denn muttermund geöffnet mit dieser komischen zange und dann den katheder eingeführt und mein mann durfte dann sein sperma langsam reinspritzen.rezept bekommen. und das wars. ich bin gleich vom stuhl gehüpft und bin nach hause gefahren.
und war auch schon mit hundi spazieren

LG cindy




  Re: Infos zur IUI, bitte!
avatar    Candia
schrieb am 31.01.2006 13:27
Na Cindy hat das ja alles schon sehr gut beschrieben Ja Arbeiten kannst du auch gleich wieder, bin gestern auch von der Praxis aus direkt ins Büro. Und auch sonst kannst du dich in der WS ganz normal verhalten und alles wie immer machen - Arbeit, Freizeit, Sport. IUI kommt halt einer Schwangerschaft im Spontanzyklus gleich, und da macht man ja die erste Zeit auch weiter wie bisher, bis man weiß, dass man ss ist zwinker

LG Tina




  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   Tamarine (nicht eingeloggt)
schrieb am 31.01.2006 14:21
Es kann aber auch mal anders kommen als man denkt:
ich war gestern (12. ZT) um 11 Uhr zur Follischau. Alle haben erwartet, dass ich 2 Tage später nochmal zur INS komme. Um 12 Uhr kam der erwartete Anruf wegen des Blutergebnisses. Und siehe da: um 14:30 Uhr nochmal hin: zur INS. ES steht heute noch bevor, warten bis zum nächsten Tag nicht möglich. Muss ja mein Männe nicht mitbringen, das schafft etwas terminliche Entspannung. Aber was die wohl auf der Arbeit denken, wenn ich laufend komme und gehe?

Liebe Grüße,
Tamarine


  Re: Infos zur IUI, bitte!
no avatar
   finel
schrieb am 31.01.2006 16:15
Hallo Ina! winken
Bis vor kurzem war ich in der gleichen Praxis wie Du und bei mir lief es im unstimulierten Zyklus folgendermaßen: Um den 8./9 Zyklustag (habe immer einen recht frühen ES) wurde ein US gemacht und Blut abgenommen und dann habe ich am Mittag/ Nachmittag erfahren, wann ich den ES auslösen und wann mein Mann und ich zur IUI kommen sollten. Danach bin ich dann auch immer arbeiten gegangen. Das alles ist vom Zeitaufwand her also eher gering, war bei mir wegen Schichtdienst allerdings immer etwas schwierig.
Falls Du noch Fragen hast, stehe ich gerne zur Verfügung! Und viel Glück für die IUI!
Viele Grüße, Finel






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020