Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hallo Pusteblume71!!!
no avatar
   ullimulli
schrieb am 30.01.2006 18:35
Hallo Pusteblune!

Meine herzlichen Glückwünsche dass es geklappt hatsmile)

Habe auch dann gleich mal in dein Profil geguckt und gesehen das dein Mann die Diagnose Teratozoospermie (3-4% normale
Formen) bei normaler Menge und Beweglichkeit hat.

Das hat mein Freund auch. Wieso musstet ihr denn nicht ISCI machen??? Ich dachte nur das geht bei der Diagnose. Kannst du mir ein paar Infos dazu geben???

Würde mich sehr freuen! LG Ullimulli


  Re: Hallo Pusteblume71!!!
no avatar
   Pusteblume71
schrieb am 30.01.2006 19:50
Hallo ullimulli,

die Icsi wäre unser nächster Schritt gewesen, da die Befruchtungsrate (ob es an der Morphologie liegt-keine Ahnung) bei beiden IVF`s schlecht war.
Ich habe genau wie du seit die Diagnose "Teratozoospermie" feststand, das Internet nach Infos durchsucht und leider nicht viel gefunden. Die Meinungen gehen weit auseinander. Von "kann auch auf normalem Weg klappen" (hat es bei uns ja auch schon einmal) bis "da geht nur ICSI".
Es kommt wohl auch auf den prozentualen Anteil der normalgeformten Spermien an und welche Fehlformen vorherschen. Mache haben z.Bsp. eine Kopfform (globozoospermie) die eine selbstständige Befruchtung unmöglich machen oder andere sind Kreisschwimmer und kommen nie ans Ziel.
Mein Doc sagt immer, dass auch fehlgeformte Spermien intakte Gene in sich tragen können und umgekehrt. Er ist der Meinung, dass die Morphologie nach der Beweglichkeit und Menge die geringste Rolle spielt.
Meine persönliche Meinung dazu ist inzwischen, dass es mit dieser Diagnose schwierig ist oder einfach länger dauert, auf natürlichem Weg schwanger zu werden. (Aber nicht unmöglich!)
Wir haben uns nach zwei IUI dann zu einer IVF entschlossen, auch um zu sehen, wie und ob die Befruchtung funktioniert. Meine Eizellen z.Bsp. waren bei der 1.IVF auch nicht gerade super.
Letztendlich gehört einfach auch eine große Portion Glück dazu. Wenn man die ganzen kleinen Zahnräder betrachtet, die bis zu der Geburt eines Menschen ineinander greifen müssen, ist es sowieso eigendlich ein Wunder.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Ist ja doch ein wenig länger geworden.

Liebe Grüsse
Steffi winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021