Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 25.01.2006 15:28
Hallo Leute,
weiß gar nicht, ob ihr mich noch kennt, nachdem ich so brav nix geschrieben habe ROFL.

Ich hab ein paar Fragen.
Ich muß bei meiner ersten IVF (die aber noch nicht genau terminlich festgelegt ist) Decapeptyl spritzen. Anschliessend dann Gonal F. Aulösen soll ich mit Ovitrelle. Und anschliessend Crinone nehmen.

Na ja, und nun steht aber auf dem MEdischreiben noch Cetroide und drauf als Antagonist. Was bitte bedeutet das denn???
Warum nimmt man das.

Außerdem hab ich mal gehört, dass es einen Puregon Pen gibt, der einem das Spritzen erleichtert. Anstelle von welchem oben genannten Medi würde man den denn nehmen? Und gibt es eines der oben genannten MEdis auch als Pen? (ich glaube, es war anstelle des Gonal F, oder)?

Das andere Problem, was ich habe, ich hab von der Klinik eine Auflistung der Medikamenten bekommen. Nun hab ich mal die PReise in der Apotheke angefragt. Aber laut denen gibt es diese Einheiten nicht mehr. Bsp. Gonal 150 IE rec. und 225 IE rec.

Warum schreibt die Klinik das auf, obwohl das nicht mehr existiert?
Irgendwie bin ich grad im Medikamentenlabyrrinth angekommen crazy.

Danke mal für eure Hilfe.
Gruß




  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   SissiB
schrieb am 25.01.2006 15:37
Hallo Merlin !

Ich bin auch gerade dabei eine IVF durch zu machen. Jedoch schon die 3. Ich pickse mich täglich mit Decapeptyl und nach ca. 3 Wochen zusätzlich noch Puregon - aber wie du schon gefragt hast - mit einen Pen. Der ist echt super. Die Spitze ist sehr sehr dün und die spürst du kaum.

Viel Spaß noch beim picksen

Sissi Blume


  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 25.01.2006 15:37
Hi Bine,

also es scheint bei dir das Antagonisten-Protokoll angewandt zu werden. Gib das mal bei Suchen ein, ist super erklärt. Du wirst erst mit Decapeptyl downreguliert, bis du selbst nix eigenes an Hormonen mehr produzierst und e s wird alles von aussen zugegeben, ganz grob gesagt.

Es gibt auch einen Gonal F-Pen! Ist easy zu spritzen (nehme an, wie Pruregon aus dem Pen, das hatte ich). Wenn du einen Gonal Pen kaufst, dann ist das meist ne Art große Patrone. Da sind. z.B. 900 Einheiten drin und du kansnt dann 150, 175, 225 was auch imerm du täglich brauchst einstellen. Dann sondert der Pen nur so viel ab, wie du eingestellt hast. Jeden Tag aufs neue. Bis er ganz leer ist. Bei 150 Einheiten täglich kämst ud mit dem 900er also 6 Tage hin. Verstehste?

Zu Cetroide kann ich nix sagen und Crinone ist das gleiche wie Utrogest.

Ein paar FRagen konnte ich hoffenltich klären.




  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   mini27
schrieb am 25.01.2006 15:38
hallo,
meine ivf steht auch bald vor der tür. ich warte noch das ich meine tage bekomme und dann geht´s am dritten tag los mit puregon.

für dich habe ich folgendes gefunde:
Decapeptyl:
Eine neue Anwendungsvariante des Decapeptyl ist als Einnistungsspritze, die am 6.Tag nach Punktion gegeben wird.
Gonal F:
nimmst du statt puregon

Cetroide (wofür das jetzt genua ist habe ich in der kurzen zeit nicht rausbekommen) und Ovitrelle bekomme ich auch.

bei mir in der klinik gibt´s gleich alle medikamente zum mitnehmen - da muss ich nicht extra in die apotheke. da kann ich mir das in die apothke rennen sparen.
ja, da können wir ja bald gemeinsam fiebern - ich hoffe ich bekomme meine tage bald (spätestens freitag).

viel glück
mini




  Werbung
  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   *Jane*
schrieb am 25.01.2006 15:39
Hallo Merlin,

Gonal-F gibt es auch als Pen. Ich hatte den schon in den Ausführungen 300, 450 und 900. Wenn man jeden Tag 150 Einheiten spritzen soll, reicht der also 2, 3 bzw. 6 Tage.

Decapeptyl gibt es entweder einzeln als Fertigspritzen oder als Depotspritze (für Long-Protocoll), aber letzteres spritzt auf jeden Fall die Schwester.

Der Pen ist wirklich super und auch die Fertigspritzen Deca sind ok (allerdings ist der Pen wesentlich schmerzärmer). Ovitrelle gibt es, glaube ich, auch als Fertigspritze.

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen!

LG Jane




  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 25.01.2006 15:42


Hallo Merlin,

also, dann werden wir mal ein wenig ordnen... Es ist ja nach dem, was Du vorliegen hast, noch nicht ganz klar, welches Protokoll Du bekommst. Offensichtlich aber kein long protocol, sonst bräuchte man das Cetroide nicht. Bei einem long protocol bekommst Du eine sehr intensive Downregulation, wo man sich dann ziemlich sicher sein kann, dass es zu keinem spontanen Eisprung kommt. Bei kürzeren Protokollen kann es sein, dass man zum Schluss hin noch ein wenig Cetroide spritzt, damit eben genau ein spontaner Eisprung nicht passiert. Es ist eher eine Vorsichtsmaßnahme, nehme ich an.

Soweit ich weiß, gibt es das Gonal auch als Pen. Ich bekomme ja auch Gonal, aber ich nehme den Pen nicht, sondern ich habe spezielle Spritzen dafür, wo ich mir meine Einheiten aus einer Sammelampulle rausziehe. D.h. ich kaufe mir immer eine Ampulle mit 450 Einheiten und ziehe mir meine Tagesdosis (150 IE) da in die spezielle Spritze raus. Beim Pen ist's übrigens auch so: Du hast eine große Ampulle und hier stellst Du dann im Pen Deine Tagesdosis ein und dann misst der genau ab, wie viel er dann in Dich reinspritzt, wenn Du "abdrückst".

LG

Claudia




  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 25.01.2006 15:53
Ok, danke Bussi, das bringt etwas Klarheit in die NEbelsuppe grins

Na da bin ich mal gespannt ob so ein Chaot wie ich da schlussendlich durchblickt Ich werd rot




  Re: Medi Fragen eines Frischlings zwinker
no avatar
   Dudo
schrieb am 25.01.2006 19:21
Hallo Merlin,

hier kommen auch noch ein paar Anmerkungen von mir,
kleine Spartipps....

ich habe auch mit Gonal stimuliert, das hat super geklappt.
Der Pen schimpft sich Injektor und ist wirklich total einfach.
In jedem Pen ist immer ein Überschuss an Wirkstoff, und um den nicht zu verwerfen, habe ich nicht wie es in der Anweisung steht, den Pen auf die niedrigste Dosis (37,5) eingestellt und es weggespritzt, um zu kontrollieren, ob er funktioniert, SONDERN habe die Nadel aufgesetzt und vor dem Aktivieren etwas fester auf den Knopf gedrückt, bis der erste Tropfen kam, dann weiß man auch, daß alles ok ist.
So hat man locker 75 Einheiten mehr pro Pen....
Außerdem kann man, wenn der Pen schon Leer anzeigt, den Rest noch mit einer anderen Spritze und Kanüle rausziehen.
Das heißt, ich habe die "leeren Pens" wieder in den Kühlschrank gelegt und einfach an einem Abend meine Reste gesammelt...
Hat immer funktioniert.

Zu Ovitrelle kann ich noch sagen, daß es davon eine Fertigspritze gibt, die kostet gleich viel, wie die Ampulle, ist nur viel einfacher.

Crinone ist das gleiche wie Utrogest, kostet nur wesentlich mehr.
Ich persönlich fand das günstigere Utrogest sogar besser als Crinone, hat zwar den Nachteil, das man es dreimal tgl anstatt einmal tgl einführt, aber ich finde es "stopft" nicht so....




  kann man nach der puregon pen schwanger werden
no avatar
   saraha
schrieb am 31.01.2008 23:10
HALLO UNS WAR ICH HABE IENE PROBLEME KANN MIR VILEICHT JEMAND HELFEN BITTE UNSWAR ICH SOLL PUREGON PEN SPRITZEN.
UNS WAR KENNT SICH JEMAND AUS UND ICH HABE NOCH EINE FRAGE GEHABT WENN ICH PUREGON PEN SPRITZE KANN ICH DIREKT IRGENDWIE SCHWANGER SEIN KANN MIR JEMAN BITTE HELFEN ICH FÜRDE MICH SHR FREUEN????????? danke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020