Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  DR und Abstrich
no avatar
   _sandra_
schrieb am 24.01.2006 20:31
Hallo,

in meiner Kiwu-Praxis hatte ich am 17.1.06 eine Untersuchung des Scheidenabstriches auf Bakterien und Pilze.
Der Befund liegt vor und es empfiehlt sich eine medikamentöse Behandlung.

Es besteht aber kein Grund zur Sorge das es sich lediglich um eine bakterielle Fehlbesiedlung handelt, so steht es in dem Brief den ich heute mit Rezept erhalten habe.

Das Medikament heisst Inimur Vaginalstäbchen.

Nun zu meiner Frage. Am 26.1.06 könnte ich die Depotspritze für die Downregulation bekommen. Meine Frage ist jetzt, da ja etwa dann 4 Wochen später PU und ET ist, ob ich es nicht lieber verschieben soll mit der Downregulation?
Kann dieser Befund evt. ein Hindernis für eine Einnistung sein.

Wie kann denn so ein Befund entstehen. Gibt es da einen Zusammenhang evt. mit Utrogest?

LG und danke für die Antwort im voraus

_sandra_




  Re: DR und Abstrich
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 24.01.2006 22:44


Hallo,

also wenn man Dir vorschlägt, die DR zu machen, dann mach das. Dann ist's nicht so tragisch. Ich denke nicht, dass es ein Hinderungsgrund für eine Einnistung sein wird, denn bis Du soweit bist, ist das Thema eh schon vorbei.

Die Gründe, wie so eine Fehlbesiedelung zustande kommt, sind unterschiedlich. Manchmal liegen sie schlicht und einfach an den veränderten Verhältnissen durch die Hormonbehandlung, manchmal sind es Schwankungen des Milieus in der Scheide aller möglicher Ursachen (meist völlig untragisch, passiert halt mal und man merkt das gar nicht und es regelt sich von selbst wieder) und letztlich können freilich von außen (Harnröhre, aber insbesondere aus dem Darm, Partner) Keime in die Scheide kommen, weil bei uns Mädels das alles so nah beieinander liegt. Meist regelt das die Scheide wie oben schon gesagt von selbst, manchmal diagnostiziert man es bei einem Routineabstrich und kann es mit Mitteln wie Inimur gut behandeln.

LG

Claudia




  Re: DR und Abstrich
no avatar
   _sandra_
schrieb am 24.01.2006 22:47
Hallo Claudia,

vielen Dank für Deine Antwort.

Lieben Gruß

_sandra_






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020