Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   mex
schrieb am 23.01.2006 19:42
Halloöchen,

sagt mal, seid Ihr nach der PU oder nach dem TF krankgeschrieben gewesen? Hab gehört dass man nur am PU-Tag krankgeschrieben ist, dann wieder arbeiten gehen kann und sich aber nach dem Transfer schonen sollte und ein bissel zu Hauses beleiben sollte.

Wie war das bei Euch? Seid Ihr krankgeschrieben gewesen und wenn ja, hat Ihr einfach eine Krankschreibung der Kinderwunsch-Praxis zum Arbeitsgeber geschickt oder hat Ihr ne Krankschreibung vom Hausarzt gehabt?

Würde mich über Eure Antworten sehr freuen.

Danke!




  Re: Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   britta74
schrieb am 23.01.2006 19:46
hi,
ich war nach der PU 3 Tage krankgeschrieben und da ich dann eine Überstimu hatte Ich bin sauer danach aber nochmal 3 tage.
meine kiwu hat auch gefragt, was für einen beruf ich habe....meistens machen sie es wohl davon abhängig....wenn du viel stehst und stress hast, schreiben die dich meistens länger krank......kommt aber auch darauf an, wie vorsichtig mann selber ist.

LG
britta74


  Re: Verhalten nach TF und PU?!
avatar    blitzbärchen
schrieb am 23.01.2006 19:50
Also ich habe mich zwischen PU und Transfer krankschreiben lassen, dass war von Di. bis Fr. Da ich eine Überstimu hatte, war das auch ganz gut so, hätte auch locker noch länger bekommen. Meine KIWU-Praxis ist ja auch u.a. eine normale FA-Praxis, da ist auf dem Stempel der KS nix zu erkennen gewesen. Kannst aber auch Deinen Hausarzt einweihen, normalerweise bekommt man dann auch problemlos von ihm eine KS. Alles Gute für Dich




  Re: Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   Pandabär
schrieb am 23.01.2006 20:04
Hallihallo!winken

Ich hab mich immer bis einschließlich dem Transfertag krankschreiben lassen.

Die Krankschreibung meiner KIWU-Praxis schreibt mir mein lieber Hausarzt immer um.

Viel Erfolg




  Werbung
  Re: Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   Sterni139
schrieb am 23.01.2006 22:59
Hallo Mex,

ich hatte am Fr.vor Heiligabend PU und dann leider eine ÜS, so dass ich nicht hätte arbeiten gehen können danach.

Habe mich von meinem Hausarzt bis Fr.der folgenden Woche krankschreiben lassen, die war da sehr verständnisvoll, dass ich die Krankschreibung nicht von meiner FÄ haben wollte (Stempel ist da auch ok, bloß wenn ich auf Arbeit erzähle, ich hätte die Dünnpfiff und komme dann mit ner Krankschreibung vom FA- hihi, das war mir zu heikel smile )

Wenn ich mir meine Kryos zurückgeben lasse, werde ich mir wahrscheinlich einen Tag freinehmen.

Alles Liebe,
Sterni Sonne




  Re: Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   Zenobia99
schrieb am 23.01.2006 23:53
Auch ich war bis zum Transfer krank geschrieben. Bei der Kryo habe ich mir ein paar Tage Urlaub genommen, um mich zu schonen.




  Re: Verhalten nach TF und PU?!
no avatar
   Katinka67
schrieb am 24.01.2006 16:30
Hallo,
ich hatte gestern Punktion und hab eine Krankschreibung bis 29.1. bekommen; am Freitag (27.1.) ist Transfer vorgesehen. Ich sitze aber jetzt schon wieder am Schreibtisch. Jede Punktion ist ja auch anders, bei meiner 2. ICSI hatte ich mehr Schmerzen und habe mir wegen einer Blutung Sorgen gemacht, da bin ich 2 Tage zu Hause geblieben. Nach dem Transfer habe ich immer direkt (noch am gleichen Tag) gearbeitet. Ach ja, die Punktion ist bei meiner KiWu-Praxis mit Narkose - deswegen evt. die lange Krankschreibung. Würde ich aber nie ausnützen wollen! Müsste ja ohnehin viel nacharbeiten dann...
Liebe Grüße und viel Glück!
Katinka smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020