Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Ahrens73
schrieb am 22.01.2006 13:52
Hallo zusammen,

war Donnerstag zur Ultraschalluntersuchung bei PREDALON-Behandlung. Folikel ist 20 mm gross, die Schleimhaut hat aber nur eine Dicke von 5,5 mm. Nach Aussage der Ärtztin müsste sie allerdings mind. 7mm stark sein (Einnistung soll so schlechter möglich sein).
Ist das wirklich so??? Oder ist vielleicht doch schon mal jemand so schwanger geworden????

Wird zwischen den Stimus immer ein Monat pause gemacht????


  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Prinzessin 72
schrieb am 22.01.2006 14:17
Huhuuu Ahrens !!! Ich freu mich Ich freu mich Ich freu mich Ich freu mich

Ich auch...
War auch Donnerstag zum US bei Stimu mit Puregon,Nachmittag konnte ich mir dann die Auslösespritze,Predalon,setzen.
Ich kann Dir zwar nicht sagen,ob man auch mit dieser Dicke der GMS schwanger werden kann,drück Dir aber gaaaanz fest meine Däumchen .Bei mir war diesmal die GMS auch nur 9mm,beim ersten Versuch war sie viel dicker,und der Folikel 18,5.Ich mußte in meinem letzten Zyklus,also nach dem ersten Versuch,Pause machen,und das war auch gut so.Denn ich habe in diesem Zyklus fast ständig geblutet,wahrscheinlich hatte ich da garkeinen Eisprung.War immer nur wenig,nach dem GV und nach dem Toilettengang,aber ist wahrscheinlich normal...Nuja,nun sind wir beide auch in der WS.
Wünsch Dir alles Gute,und einen schönen Sonntag.
Ciaoiiii Prinzessin.




  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Jade04
schrieb am 22.01.2006 14:29
Man KANN auch mit niedrigerer Schleimhaut schwanger werden aber die Chancen sind etwas geringer(7mm sind in der Literatur angegeben). Allerdings ist nicht nicht nur die Schleinhautdicke von Bedeutung sondern auch die Schichtung der Schleimhaut.Übrgigens kommt es auch immer ein bißchen auf den an der die GMS mißt.Wäre gut wenn es immer der gleiche Arzt ist sonst können event. etwas unterschiedliche Meßarten auch schon mal zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Bei mir haben sich vor zwei Jahren Zwillinge bei einer GMS von 8,8mm eingenistet.Also Kopf hoch und durch.....

Wünsch Dir alles Gute

Jade


  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Becky75
schrieb am 22.01.2006 14:31
Meine GMS war diesmal sogar bei 18 mm am 11.ZT - ss werde ich trotzdem nicht!

Viel Glück, rebeca


  Werbung
  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Xira
schrieb am 22.01.2006 15:08
Hallo Ahrens,

ich hab auch das Problem mit wenig Schleimhaut/geringer Blutung (gehabt). Hab mal in der 1. Zyklushälfte ein wenig Aspirin eingeworfen. Hm, weiß nicht, ob da dran lag, aber ich bin jetzt schwanger. Aspirin (Acetylsalicylsäue) macht das Blut flüssig und hilft offenbar beim Schleimhautaufbau. 100 mg pro Tag sind ungefährlich (man muss es ja nicht übertreiben). Irgendwo hab ichs auch im Internet gelesen, weiß leider nur nicht mehr wo. Mach dich mal schlau und frag deinen Arzt. Auf jeden Fall würde ich was für einen besseren Schleimhautaufbau tun.

LG Xira




  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   Hope810
schrieb am 22.01.2006 17:37
Huhu,

ich bin auch ein "Niedrigschleimhäuter" grins ... hatte mal einen Transfer mit 6,5 mm -nicht schwanger. Keine Ahnung, ob das daran lag (ich denke nicht) Aber ich persönlich würde keinen Transfer mehr unter 7mm machen (würde z.B. mein Eisbärchen nicht verschwenden wollen) , aber das muss jeder für sich selbst entscheiden... wichtig ist auch, dass die GMS dreischichtig ist...

Ich habe im letzten Versuch meinen Trinkkonsum gesteigert (trinke sonst unheimlich wenig traurig)... und meine GMS lag bei 11 mm-das hab ich sonst nie geschafft-keine Ahnung, ob das Zufall war oder am Trinken lag. Ich würds jetzt immer wieder so machensmile (Himbitee hat mir übrigens gar nicht geholfen)

für ein fettes Positiv!!!! Dann musste unbedingt einen Eintrag ins WIKI machen smile



Beitrag geändert am : (So, 22.01.06 17:40)


  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 22.01.2006 18:51


Augen zu und durch, die Schleimhaut in Eileitern ist viel niedriger und trotzdem nisten sich dort Embryos ein. Natürlich sind die Chancen geringer, aber selbst mit Luxus-Schleimhaut ist's immer noch keine Garantie. Vielleicht legt die Schleimhaut ja bis zum ES, der demnächst sein wird, ja noch einen Zahn zu und ansonsten einfach mal probieren.

Was die Pause angeht, so muss nicht zwingend eine gemacht werden, aber besser ist's für die Eierstöcke schon. Zumindest wenn stimuliert wird, aber wenn bei Dir nur mit Predalon ausgelöst wird (oder hast Du mit was anderem auch stimuliert???), dann muss man nicht zwingend pausieren.

LG

Claudia




  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
no avatar
   sandra1976
schrieb am 22.01.2006 20:57
Hallo,

mach Dir keine allzu großen Sorgen, ich bin mit einer Gebärmutterschleimhaut von 6,3mm schwanger geworden, wir sind jetzt nur am Hoffen, daß alles gutgeht, aber eingenistet hat es sich zumindest schon mal....... smile
Habe aber auch vorher Sorge gehabt, ob es mit 6,3mm gutgehen kann, aber wie man sieht, es kann.... smile
Viel Erfolg!! Sandra




  Re: Gebärmutterschleimhautdicke
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 22.01.2006 23:46
LIebe Ahrens,

wie bereits gesagt: Augen zu und durch. Falls es nicht zu einer Schwangerschaft kommt, gibt es noch einige Möglichkeiten, die Schleimhaut besser aufzubauen:
[www.wunschkinder.net]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021