Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   mausbaer_1970
schrieb am 18.01.2006 13:45
Hallo,
ich wollte mal wissen ob sich jemand von Euch auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht hat? Wie leicht bzw schwer ist denn das in Deutschland überhaupt, wie stehen die Chancen und welche Voraussetzungen muß man erfüllen? Fragen über Fragen!
Grüßle


  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   gritikat n.e.
schrieb am 18.01.2006 13:51
Hallo Mausbär,

mein Mann und ich denken auch darüber nach, unabhängig vom eigenen KIWU. Wir haben demnächst einen Termin beim JA, die werden uns unsere Fragen dazu beantworten.
Viel Hilfe hab ich auch schon aus dem Adoptionsforum bekommen.



grit


  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.01.2006 13:51
hallo!

also ich mache mir immer wieder gedanken über eine adoption, speziell über eine auslandsado. ich möchte unbedingt kinder, leibliche kinder müssen es aber nicht um jeden preis sein. über die ganzen rechtlichen dinge habe ich mich noch nicht informiert, hab ja noch zeit. ein jahr möchte ich unserem potentiellen baby schon noch zeit geben, sich blicken zu lassen.

lg,

melony




  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   Katinka67
schrieb am 18.01.2006 14:05
Liebe Mausbär,
ich habe selbst auch schon über eine Adoption nachgedacht und mich im Internet informiert. Unsere Nachbarn haben zwei Mädchen adoptiert, die mittlerweile erwachsen sind (wir sind erst vor zwei Jahren dorthingezogen, kennen die Mädchen daher nicht näher...)
Ich hatte auch schon mal überlegt, einfach mit der Frau über das Thema zu sprechen, aber das würde ja auch bedeuten, dass wir uns mit unserem unerfüllten Kinderwunsch "outen" müssten...
Außerdem kann sich mein Mann mit dem Gedanken gar nicht anfreunden. Er hat zumindest ziemlich schnell blockiert, wenn das Thema zur Sprache kam (auch wenn es nur indirekt war, weil wir erfahren haben, dass Bekannte diesen Weg gehen wollen). Leider ist mein Liebster in diesen sehr persönlichen Dingen nicht sehr kommunikativ - das muss erst einmal reifen...
Und ich habe eigentlich auch immer von einem Baby/Kind geträumt, dass seine Sommersprossen hat...
Sonst wäre für uns (es liegt an seinem Spermiogramm) ja auch eine Fremdinsemination eine Lösung, aber darüber sprechen wir schon gar nicht.
Es ist auf jeden Fall ein sehr sensibles Thema und die Adoption ansich scheint auch nicht einfach. Man muss wohl Freunde bitten, für einen "zu bürgen" und eine Art Sozialbericht wird erstellt... Ich weiß nicht, ob ich mich dem Jugendamt gegenüber so öffnen möchte..
Obwohl es ja sehr richtig ist, dass da richtig hingeschaut wird.
Liebe Grüße
Katinka


  Werbung
  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   *Jane*
schrieb am 18.01.2006 14:06
Hallo Mausbär,

wir haben auch schon daran gedacht. Aber soweit ich weiß, stehen die Chancen in D nicht gut. Auf 1000 Paare, die in Kind adoptieren wollen, kommt angeblich nur ein Baby... Daher gehen viele den Weg der Auslandsadoption.

Im Adoptionsforum bekommst du aber sicherlich kompetentere Antworten.

LG Jane




  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   maxi1
schrieb am 18.01.2006 14:31
Na klar! Wir haben uns immer Gedanken über eine Adoption gemacht, falls di ICSI bei uns eben auch nicht funktionieren sollte!

Glücklicherweise sind wir aber nun in der Situation, dass die ICSI geklappt hat! Aber wie schon gesagt eine Adoption stand bei uns immer zur Diskussion und ich denke wir hätten zu 99% eine Auslandsadoption gemacht!

Viel Glück für die Zukunft!




  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   Alina1977
schrieb am 18.01.2006 15:21
Also wir haben da auch schon drüber gesprochen, aber die Chancen in Dtl ein Baby zu adopieren sind ja sehr gering, da es viele Anwärter gibt. Eine Adoption aus dem Ausland soll sehr teuer sein, habe ich gehört und da ist dann wieder unser Problem, nämlich das liebe Geld. Aber ich hoffe noch sehr, dass wir unser eigenes Kind bekommen werden.




  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   tinadirk
schrieb am 18.01.2006 15:21

Hallo,
Wir adoptieren. Geh mal zum Adoptionsforum, dort bekommst Du bestimmt eine Menge Informationen.
liebe Grüße
Tina


  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
no avatar
   no_name
schrieb am 18.01.2006 15:37
Hallo,

neben der Adoption kommt auch noch eine Pflegschaft in Frage. Auch über's JA. Die Kids sind einfacher zu vermitteln und vom JA gibt's pro Monat auch noch finanzielle Unterstützung (so an die 650 €).
Für mich käme nichts davon in Betracht. Wenn's nicht mit eigenen klappt, dann lass ich los.

Nona


  Re: hat sich jemand auch schon Gedanken über eine Adoption gemacht???
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.01.2006 18:29


Ja, wir haben uns auch Gedanken über Adoption gemacht, was eher für uns persönlich in Frage kommt als eine Spermaspende. Allerdings dadurch, dass wir wissen, dass ich grundsätzlich schwanger werden kann durch ICSI, haben wir die Frage über Adoption momentan auf in 3 Jahren vertagt. Dann bin ich 33 (mein Mann auch) und es wäre noch nicht zu spät für die Warteliste, aber bis dahin hätten wir schon ein wenig mehr Erfahrung, ob es nicht doch für ein eigenes Kind reicht.

Adoption ist Plan B, momentan übrigens aber auch gleichrangig mit Plan C, der überhaupt keine Kinder vorsieht und den wir uns ebenfalls vorstellen können. Momentan konzentrieren wir uns aber aus o.g. Gründen noch auf die ICSI.

LG

Claudia






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020