Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Becky75
schrieb am 14.01.2006 19:12
Hallo Ihr Lieben,

ich war heute auf einem Geburtstag von einer Bekannten, die ich schon lange nicht gesehen hatte.

Ihr kennt das vielleicht, wenn man so lange keinen Kontakt hatte dann sind die Gespräche etwas zäh, zumal sie als Single jetzt "Karriere" macht und ich mit 2 Kindern nicht so viele Berührungspunkte sehe.

Na ja, auf jeden Fall fragte sie mich so beiläufig was ich so den ganzen Tag mache.

Sie fragte:"Muß ja toll sein, das der Kleine jetzt auch im Kindergarten ist?!"
Ich sagte: "Ja, da habe ich richtig viel Zeit im Haushalt."
Aber ich DACHTE: ...und Zeit für die Spritzen und die Arztbesuche und die Ultraschalle und die Blutabnahmen....

Sie sagte: "Ach und mit Deinem Mann...toll, dass Ihr noch immer so verliebt seid. "
Ich sagte:" Ja das sind wir." (Ähem, das sind wir wirklich!!!)
Aber ich dachte: ...abgesehen von unserem Sexleben das wir nicht mehr haben, weil mir MÜSSEN wenn wir nicht wollen und keine Lust haben wenn wir nicht müssen....

Sie: "Ja, und so nachmittags- machst Du da viel mit den Kindern?"
Ich sagte:"Jooo...."
Und dachte: .... die spielen schön im Kinderzimmer während ich wieder mal im Internet nach neuesten Erkenntnissen über besonders fruchtbare Stellungen google...

Sie: "Und hast Du schon gehört, das Dingsbums jetzt ss ist mit Zwillingen??? Die Arme, hatten ja eh schon drei Kinder und jetzt nochmal ungeplant die Zwillinge"
Ich: "Aha"
Sie: " Ja, das hat mir heute Dingsbums erzählt. Die ist ja auch wieder ss. Ach, irgendwie hatte sie sich gedacht dass sie nochmal gerne ein Mädchen hätte und es hat auch sofort geklappt!"
Ich:"--"
Und ich hätte gleich kotzen können!



Und der erste Teil passiert mir ja nicht nur heute... Wie oft stehe ich am Kiga und höre: "Na, jetzt hast Du ja viel Zeit zuhause!"
Und dabei bin ich gerade voll in Eile, damit ich den Termin zur Blutabnahme noch schaffe.

Oder ich sitze bei einer netten Runde mit Freundinnen und muß mich verabschieden weil der ES ruft bevor mein Göttergatte eingeschlafen ist. Anhören darf ich mir dann:" Du bist vielleicht eine Schlafmütze. Warum willst Du denn jetzt schon fahren???"

Oder wir planen einen Ausflug ins Schwimmbad mit mehreren Frauen und ich muß kurzfristig absagen weil ich mir nicht sicher bin ob ich um den ES unbedingt Chlorwasser aufsaugen sollte. Ich hab ne Frage

Oder ich gehe nicht zum Sport weil irgendwas zwickt und zwackt...

Oder ich muß Ausreden dafür finden warum ich nicht mehr so richtig in meine Hose passe (doofe Hormone! Hammer )obwohl ich doch regelmäßig Sport mache...

Oder ich quäle mir ein Lächeln über die Lippen obwohl ich den ganzen Tag heulen könnte weil die Mens gekommen ist...



Das ist doch ein astreines Doppelleben, oder? Es gibt nur eine Freundin der ich das erzählt habe und die möchte nicht darüber reden, weil sie mich nicht unter Druck setzen möchte....Toll!
Geht es Euch auch so?
Das ist doch nicht normal. Ich glaube die Leute um mich herum halten mich für total belämmert! irre
Ich habe schon oft kurz davor gestanden es in die Welt hinauszubrüllen.


Es bleibt mir nur zu denken: "Wenn die wüßten..."

Nachdenkliche Grüße, rebeca


  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
avatar    Kunstkoma
schrieb am 14.01.2006 20:32
Hallo Rebeca,

warum brüllst Du's nicht in die Welt hinaus, wenn Du schon kurz davor stehst???

Meine Verwandten, Bekannten und Freunde wissen alle Bescheid. Das hält viele dumme Fragen, Bemerkungen etc. vom Hals und sorgt für Rücksichtnahme.

Das Problem des Doppellebens kenne ich nur aus dem Büro, da kann man ja schlecht sagen, dass man sich nichts sehnlicher als ein Kind wünscht.

LG Ina


  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Badita
schrieb am 14.01.2006 20:56
Hallo becky,

also ich kann dich voll verstehen Nur das ich noch kein Kind habe.
Aber wir haben grad eine ICSI hinter uns, bin grad in der WS und es ist übel.

Aus Rücksicht zu meinem Schatz haben wir auch keinem etwas gesagt ausser seiner Schwester. Es ist ihm unangenehm, da er ja der eigendliche Grund für die ICSI ist.

Man führt ein regelrechtes Doppelleben. Vor allem an der arbeit.

"na, wie siehts aus, wollt ihr nicht mal an die Kinderplanung gehen?"
Ich: "mal sehen, ist bisher nicht konkret geplant. Aber irgendwann sicher"
Und denken tu ich mir: "Du Depp, wenn du wüsstest, das wir es schon seit fast 3 Jahren versuchen....." grmpf

oder so sprüche wie: " oh, hast ja etwas mehr rundungen bekommen, bist du schwanger?"
ich " nein, hab nur etwas zugenommen"
und denke mir " Blöde Hormone"

Ich kann dich voll verstehen. Und es ist ätzend.
und dann wird meine Arbeitskollegin auch noch schwanger und sitzt Tag für Tag neben mir, streichelt ihren wachsenden Bauch und erzählt täglich über ereignisse ihrer Schwangerschaft. Ich schwankte zwischen heulen und ihr die Augen auskratzen vor Neid. Und was tun wir? Wir lächeln. smile

irgendwann wird auch das vorbei sein, und dann sind wir die, auf die man neidisch ist! Ja




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   neckarfee
schrieb am 14.01.2006 22:30
Hallo Rebeca,

wir führen auch so ein "Doppelleben". Außer meinen Eltern haben wir niemandem was gesagt.

Ich finde es manchmal echt schlimm wie gedankenlos die Leute vor sich hin quatschen. Wenn ich auch sonst schwache Momente habe, dann bin ich meistens stark.

Wenn die Kollegen mal wissen, dass man auf die 30 zugeht oder darüber ist und einen Partner hat, kommen ziemlich oft Kommentare. Mir stinkt das voll. Es gibt Wochen da lässt jeden Tag ein Anderer einen blöden Kommentar ab. Das "Beste" war mal, als ich einen Vorschlag brachte, der sich über 3 Jahre erstreckt, da hat doch ein Kollege vor meinem Chef gesagt: "Frau .... bis dahin sind Sie ja nicht mehr da!!!" Danke auch !!! (Die drei Jahre sind übrigens demnächst um!)

In unserem Freundeskreis haben mittlerweile auch fast alle schon Kinder. Und innerhalb der Familie auch. Echt nett diese Kommentare, wenn man ein Kind auf dem Arm hat "das steht Dir aber gut"... Oder wenn einem die Schwiegermutter erklärt, dass man über 30 ja auch schon in die Wechseljahre kommen kann.

Da musst Du Dich echt entscheiden, ob Du nicht doch was sagst oder ob Du die Kommentare erträgst. So als kinderlose Frau klingt für mich ein "wir würden uns über ein Drittes freuen" einfacher als ein "wir wünschen uns ein Kind". Aber für Dich fühlt es sich vielleicht schwerer an, als ich es mir vorstelle.

Ich wünsche Dir viel Kraft und drücke Dir die Daumen.

Gruß, Neckarhase


  Werbung
  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Mariemax
schrieb am 14.01.2006 23:26
Hi,

nein, wir führen kein Doppelleben, wie Du es so schön nennst. Wir haben und werden auch weiterhin es allen sagen, die aus Interesse oder "Blödheit" fragen. Trotzdem ist es nicht immer einfacher. Klar in manchen Situationen schon und wir sind schliesslich nicht nur von ignoranten Leuten umgeben, aber heute abend hatte ich so ein Telefongespräch von der Frau eines sehr guten Bekannten meines Mannes, die vor einem halben Jahr Nachwuchs bekommen haben und Bescheid wissen:

Vorweg das übliche Blabla und dann

Sie: Na, wie sieht es bei euch aus ? Hat es denn endlich mal geklappt ?
Ich: Nein, der zweite Versuch war auch negativ ! Starten demnächste den dritten Versuch.

Sie: Ach, wieso das denn ? Fahrt doch mal wieder in den Urlaub !
Ich: Das würde auch nichts nützen ! Das weisst du doch !
Sie: Hä ? Urlaub hilft immer ! Oder verucht doch mal ne THERAPIE !
Ich: Was denn für ne Therapie ? und nein Urlaub nützt da wirklich nichts !
Sie: Na so was neumodisches beim Arzt !
Ich: Meinst Du künstliche Befruchtung ?
Sie: Ja, genau !
Ich: Das machen wir doch bereits, du erinnerst dich ?
Sie: Ach ja ! Wieso klappt das denn nicht ? Ihr habt doch schon zwei Versuche !
Ich: Naja, da ist nun mal nicht so einfach.
Sie: Wieso nimmt der Arzt denn dafür Geld, wenn er nicht helfen kann.
Ich: Das kann man nicht beeinflussen !
Sie: Ach so ! Dann fahrt mal lieber in Urlaub von dem Geld, das klappt dann schon !
Ich: Genau !
Sie: Da hast du dir aber auch einen Querulanten als Mann ausgesucht !
Ich: Ah ja !
Sie: Ach so, was ich wollte. Habt Ihr morgen Zeit, wollten eigentlich zum Kaffee vorbeikommen.

Ich: Nein, da haben wir schon was vor, weiss zwar nocht nicht was, aber wir haben was vor !!!

LG
Marie




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Lillje
schrieb am 15.01.2006 10:25
guten morgen,

wir führen eigentlich auch kein doppelleben, aber ich kenne das, was marie beschreibt. die leute die bescheid wissen, stehn voll auf dem schlauch und stellen so doofe fragen, dass ich manchmal ausrasten könnte. ich weiß, sie können nix für und meinens nur gut, aber für mich ist es anstrengend.

"wann wollt ihr denn jetzt eigentlich kinder?"
"ja, wir sind ja dabei."
"ich dachte ihr wollt in so eine klinik."
"ja, da sind wir schon."
"ach zum glück. das freut mich aber. dann könnt ihr ja schonmal das kinderzimmer einrichten."
"naja, so schnell geht es nicht."
dazu muss ich sagen, dass wir schon bereit sind darüber zu sprechen und wir tun das auch, aber unsere freunde sind vergesslich.

"warum trinkst du eigentlich bier?"
"ich darf grade, letztes mal hat es nicht geklappt, und ich kann mir ja nicht immer alles verbieten."
"ja, das ist sicher besser, wenn du dich mal entspannst, und das mit dem spritzen sein lässt. dann klappt es bestimmt bald"
"ja..."

gut sind auch die anrufe meiner schwiegermutter, die beginnen mit "bist du schon schwanger?"

der einzige, der unerwarteterweise so reagiert, wie wir es uns wünschen ist der schwiegerpapa, der fragt, was die "klinik" macht. er hört sich dann einfach alles an und wir kriegen keine doofen fragen zu hören. das finde ich schön, denn darüber reden möchte ich schön.




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Sonica
schrieb am 15.01.2006 10:50
Guten Morgen!

Wir führen auch kein Doppelleben, außer auf der Arbeit, da muss es nun wirklich niemand wissen. Alle meine Freunde und Bekannten wissen Bescheid, warum sollte ich auch ein Geheimnis draus machen? Meistens sind alle sehr interessiert und hören zu, obwohl einmal habe ich auch so einen dummen Kommentar bekommen mit Urlaub oder wir würden was falsch machen, ach ja, das sind dann Leute, die nicht damit umgehen können und irgendwas von sich geben wollen zwinker

Erst gestern meinte eine Freundin (kenne ich seit dem Kindergarten) zu mir, dass ich sie jederzeit anrufen könne und mit ihr darüber reden könne, sie sich aber nicht aufzwingen möchte. Das finde ich klasse, ich habe das Gefühl, dass mein Umfeld mit mir fiebert und sich auch mit mir freut, dass es endlich losgeht.

Ich habe auch keine Probleme, wenn jemand schwanger wird, ganz im Gegenteil, da freue ich mich drüber! Meine beste Freundin fragte mich letzens, ob es mir arg weh getan hätte, als sie schwanger war, das musste ich verneinen, weil ich ja an der Schwangerschaft teilhaben durfte, sie hatte mich ja auch voll mit einbezogen! smile




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   Becky75
schrieb am 15.01.2006 11:06
Hallo - ich möchte noch mal zur Erklärung angeben, dass wir im Juli 2004 unsere Tochter in der 21.SSw verloren haben.

Seither ist es für mein Umfeld, sei es Freunde oder Familie, eigentlich klar, dass wir kein Kind mehr möchten. Niemand kann sich vorstellen, dass wir nach dem Erlebnis noch ein Baby möchten.

Deshalb, Neckarfee, ist es doppelt schwer das zur Sprache zu bringen. Weil es immer diesen Rattenschwanz von Unverständnis hinter sich zieht...(wobei unsere Tochter nichts genetisches hatte).

Aber ich habe seit der Geburt unserer Tochter kein weiteres Baby im Arm gehalten, denn damals habe ich mir geschworen, dass das nächste Baby was ich im Arm halten werde unser eigenes ist. Ist halt so ein Versprechen was ich mir damals selbst gegeben habe...

Außerdem möchte ich, im Falle einer SS, dies erstmal für mich behalten.
Ich bin eigentlich jemand der sagt, dass man es sofort sagen sollte und nicht erst die kritischen 12 SSw abwartet. Wie man an mir sieht kann es auch weit danach noch unglücklich ausgehen.
Aber sollte es jetzt nochmal dazu kommen, möchte ich dies erst einige Wochen für mich behalten, weil ich sicher erst selbst mit der Angst klarkommen muß und ich keine Lust habe doofe Fragen zu beantworten die sicher aufkommen werden: warum tut ihr Euch das an? hast Du keine Angst? Und wenn es nochmal schief geht?

Versteht Ihr das?

Alles wirre Gedanken die mir durch den Kopf gehen...

Liebe Grüße, rebeca


  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   polly69
schrieb am 15.01.2006 12:31
Hallo !

Ja, das kenn ich auch ! Es ist wirklich zum .

Ich war vor Weihnachten 2 Tage im Krankenhaus.....oh man...da musste ich mir auch was einfallen lassen und ich lüge (Notlüge) überhaupt nicht gerne. So ein Mist, ehrlich !

Aber uns wird nichts anderes übrig bleiben denn...wenn wir es erzählen wollen "SIE" auch immer wissen was los ist, warum klappt es nicht, solltest Du weitermachen....u.u.u.

Habe die Erfahrung gemacht, die Leute, die es wissen, können nicht so gut damit umgehen, weil sie es nicht "nachvollziehen können, warum man immer wieder weitermacht. Musste mir schon anhören....kann das nicht zur "Sucht" werden !!! Und das von meiner Freundin !

Ich würde niemandem mehr etwas sagen (auch nicht Fam.) Es ist - glaube ich - besser so.

Ich wünsche Dir noch viel, viel GLück und einen dicken Pelz !

LG
Polly




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   xochitl
schrieb am 15.01.2006 13:14
Liebe Becky,
liebe Marie,
liebe Lilje,

ich habe sehr schmunzeln müssen, denn diese Dialoge sind mir so unheimlich vertraut! Vor einiger Zeit habe ich es einigen Angehörigen und Freunden erzählt, aber leider können Normalbürger unsere Situation wohl nicht nachvollziehen. Ich weiss wirklich nicht, was schlimmer ist: von Informierten bei jedem Treffen die Frage "hat es jetzt geklappt?" oder von Nicht-Eingeweihnten die Frage "wollt ihr denn kein zweites, der Altersabstand ist doch schon so groß?"
Beides verletzt mich gleichermaßen. Es gibt wohl kein Patentrezept.
Xochitl




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   planschkuh
Status:
schrieb am 15.01.2006 13:38
Hallo Rebecca,

ja, das kann ich allse gut nachvollziehen...

Mein Mann wollte es am Anfang auch niemandem erzählen aber ich habe mich irgendwann durch gesetzt weil ich keine Lust mehr hatte auch in meiner Freizeit "Friede, Freude, Eierkuchen" zu spielen. Mitlerweile wissen in unserem Umfeld alle bescheid, so dass ich mich nur noch bei der Arbeit zusammenreißen muss und dass reicht mir schon.

Lieben Gruß Julia




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   paprika
schrieb am 15.01.2006 14:40
Hallo!

Wir wollten's anfangs auch niemandem sagen, dass wir für unseren Kiwu eine Behandlung brauchen. Irgendwann konnten wir es dann nicht mehr verheimlichen, weil alles drunter und drüber ging, und wir sind mit der Wahrheit rausgerückt.. je nach Vertrautheitsgrad schön dosiert, aber auf alle Fälle so, dass blöde Kommentare und Bemerkungen unterbunden wurden.

Und ehrlich: ich fands nach dem Outing weit weniger anstrengend als der Spießrutenlauf vorher, wenn man ständig so um Antworten herumeiern muss und sich neue Ausreden einfallen lassen muss, warum man dies oder jenes grade nicht kann. Man muss ja nicht jedem sagen, wir machen eine ICSI, weil mein Mann eine verringerte Spermienqualität hat, die meisten geben sich mit Andeutungen ("das ist bei uns nicht so einfach") zufrieden. Und wenn ich merkte, dass ehrliches Interesse besteht, hab ich auch mehr erzählt.

lg
paprika




  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
no avatar
   JackyO
schrieb am 15.01.2006 15:45
Wir haben uns entschieden, "es" niemanden zu erzählen und leben ganz gut damit.

Manchmal wünsche ich mir eine Freundin zu ausheulen. Meistens schaue ich dann ins Forum und fühle mich mit Euren parallelen Ängsten, Sorgen und Wünschen gut aufgehoben.

Ich denke, andere - die mit der Problematik nix zu tun haben - können einem eh nich weiterhelden, oder?


  Re: Führt Ihr auch so ein Doppelleben???
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 15.01.2006 20:36


Wir haben es, als ich dann mit Überstimulation im Krankenhaus lag und schwanger war, eh einem Großteil gesagt, dass dieses Kind ein ICSI-Kind ist und als dann die FG war, dann hatte ich absolut keine Kraft mehr, alles "drin" zu behalten. Seitdem erfährt es jeder, der's wissen will und auch häufig Leute, die's nicht wissen wollen. Dann haben wir wenigstens unsere Ruhe smile

LG

Claudia




  schon schwierig
no avatar
   tily2
schrieb am 16.01.2006 13:22
Hallo Rebeca, 21. Woche, das ist sehr, sehr hart, auch wenn man schon 2 Süsse hat. Insofern ist die Gesprächsführung Deiner Bekannten nicht gerade hochsensibel (wobei es mehr vermeintliche "Karrierefrauen" mit unerfülltem Kinderwunsch gibt, als sich manche glückliche Mutter vorstellen kann, ich weiß wovon ich rede). Wie Du richtig feststellst, liegen die Welten weit auseinander und - gerade in Eurem Fall - wer soll es ahnen? Wenn Du künftig solche Situationen vermeiden willst, hilft wohl nur Offenheit. Wünsche Euch sehr viel Glück, tily




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021