Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Diagnose Endo; Starke Schmerzen nach BS???
avatar    Kunstkoma
schrieb am 14.01.2006 14:10
Hallo zusammen,

ich hatte Anfang November 2005 eine BS. Dabei wurde ein dicker Endo-Herd entfernt (in einer Falte zwischen Blase und Bauchfell) und die Eileiter wurden durchgängig gemacht, da beide verklebt. Weiter wurde eine AS wegen eines GM-Polypen vorgenommen.

Ich habe schon ewig unangenehme Beschwerden bei meiner Mens. Die erste, sehr kurz nach der OP, war auch so wie immer (d.h. mit Ruhe, Wärmflache und ca. 5 Schmerztabletten/pro Tag zu ertragen).

Die nächsten zwei Mens waren dann aber die Hölle schlechthin. Ich hatte so starke Schmerzen, dass ich nichts als Überlkeit verspürt hab. Ich konnt das wimmern/stöhnen kaum unterdrücken und habe instinktiv mit Atemübungen angefangen ('ne Geburt kann eigentlich auch kaum schlimmer werden) Ohnmacht Kennt das jemand? Normale Tabletten (BuscupanPlus, Schmerz- u. Krampflöser) haben gar nicht angeschlagen. Ich hab mich quasi per Überdosierung ins "Aus" schießen müssen. Das kann ja aber nicht Sinn der Sache sein?

Was kann das sein??? Ich hab ne Frage Muss erst im Feb. wieder zum Doc und bin jetzt auch so enttäuscht (wollte doch eigentlich, dass es mir besser geht), dass ich da auch nicht eher wieder hin will.

Liebe Wochenendgrüße Ina


  Re: Diagnose Endo; Starke Schmerzen nach BS???
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 14.01.2006 14:32
Hallo Ina,

ich kenne das auch. Habe eine ähnliche Geschichte wie du. Meine Endo wurde dann aber noch nachbehandelt mit der Pille und dann mit künstlichen Wechseljahren. Ist darüber bei dir schon mal nachgedacht worden?




  Re: Diagnose Endo; Starke Schmerzen nach BS???
avatar    Kunstkoma
schrieb am 14.01.2006 14:41
Hallo Piaken,

nee bisher noch nicht. Ich warte die nächste Mens jetzt nochmal ab und dann ist ja eh der Doc wieder fällig. Ich komme aus einer Brustkrebs-Familie und bin daher überhaupt kein Freund von Hormonen...

Naja, ich werd mich dann mal beraten lassen.

Erstmal vielen Dank und lg
Ina


  Re: Diagnose Endo; Starke Schmerzen nach BS???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 15.01.2006 17:42
LIebe Ina,

diese Hormone, die Piaken nannte, wären auch eher eine Hormonentzugstherapie. Sie würden also (vorübergehend) hormonell in die Wechseljahre versetzt. diese Therapie wird übrigens auch bei Frauen mit Brustkrebs (natürlich aus anderen Gründen) durchgeführt, um die Östrogenspiegel zu unterdrücken, welche das Wachstum de Krebsherde anregen könnte. Das gleiche Prinzip wirkt auch bei der Endometrisoe, da auch sie eine östrogeabhängige Erkrankung ist

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021