Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  MTHFR heterozygot/Homocystein leicht erhöht:Heparin ab 1.Stimutag???
no avatar
   zauberfee2004
schrieb am 13.01.2006 13:05
Ich versuche es mal realistisch anzugehen, dass dieser Zyklus negativ ist.

Der nächste ist jetzt mein allerallerletzter bei meiner Lieblingsärztin. Danach
weiss ich noch nicht, wie es weitergehen sollte oder auch wo.

Ich habe Frau Dr. Reichel eine e-mail wegen dieser Frage geschrieben aber leider ist
sie heute nicht im Hause und heute ist aber der Tag der Tage, an dem ich mich entscheiden muss, wie ich weiter
machen will. Ich habe mit Doc Reichel erst am 24. Jan. unser Gespräch.

Meine Doc teilt mir heute Abend mein negativ vermutlich mit und dann soll ich entschieden
haben, ob ich noch mal einen Zyklus nur mit Metformin wagen will oder aber noch mal vorsichtig mit Puregon
stimulieren möchte.

Ich möchte gerne stimulieren mit Puregon, aber ich will diesesmal ALLES machen was
möglich ist...
Nun meine Frage:

Da ich MTHFR heterozygot bin und mein Homocysteinspiegel leicht erhöht ist (15,1, Max-Wert liegt bei 15,0),
sollte ich dann ab dem ersten Stimutag HEPARIN o.ä. spritzen und wenn ja, welche Dosis???
Folsäure 5 mg und den Vitamin B Komplex nehme ich ja bereits...



Beitrag geändert am : (Fr, 13.01.06 13:21)


  Re: MTHFR heterozygot/Homocystein leicht erhöht:Heparin ab 1.Stimutag???
no avatar
   Tigerin
Status:
schrieb am 13.01.2006 13:17
Hi Feechen,

kurz gesagt: ja, auf jeden Fall. Deine Vorgeschichte (zwei Sternchen) und der eh schon leicht erhöhte Homozysteinspiegel sind Gründe genug, ab dem ersten Stimmutag mit Heparin anzufangen. Folsäure muss natürlich auch sein.

Aber: Negativ ist ein Zyklus erst, wenn der Bluttest es sagt (oder die Mens voll durchbricht). Ich habe mich auch einmal gründlich vertan...

LG

Tigerin




  Re: MTHFR heterozygot/Homocystein leicht erhöht:Heparin ab 1.Stimutag???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.01.2006 15:10
Nimm es ab dem ersten StimutagJa....15 als Grenzwert ist ein Laborparameter, der erstmalig entwickelt wurde um die Auswirkung von HCY auf Herz-/Kreislaufgeschehen zu analysieren.....für KiWu gibts eigentlich keine eigenen Grenzwerte (wissenschaftlich nicht eben unüblich, man schreibt ab, wenn man keine eigenen Studien vorweisen kann zwinker).

Mir sind 15 definitiv bei meiner Gerinnungssituation als Homotygotie zu hoch - daher versuche ich duch Vermeidung aller Folsäuregegenspieler (und damit HCY-Erhöher) unter 12 zu bleiben. Für mich also kein Alk, kein Koffein, kein Nikotin (auch nicht passiv). Wenn du also auch als Heterozygotie schon bei 15 bist, dann nimm wirklich Fol + B Vits weiter, damit der HCY noch weiter runterkommt und auch da bleibt.

Die Heparindosis sollte sich eigentlich auch nach individuell gemessenen Gerinnungswerten richten (besonders nach den Werten der plasmatischen Gerinnung; Fibrin etc.). Grob anpeilen kann man die Dosis aber mit einer Art Formel, die sich aus Größe und Körpergewicht zusammensetzt (und die eigentlich der Thromboseprophylaxe dient - wird auch oft abgeguckt). Meine persönliche Einschätzung ist aber, daß man ruhig ein wenig höher mit der Dosis gehen kann.

Für ne 75 - 85 kg Frau nähme man so etwa 0,4 ml Fraxiparin (für die anderen Präparate weiß ich es nicht genau).

für den nächsten Anlauf!!!

winken Reaba




  Re: MTHFR heterozygot/Homocystein leicht erhöht:Heparin ab 1.Stimutag???
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 14.01.2006 12:42
LIebe Zauberfee,

es ist zwar alles richtig, was Reaba sagt, aber hat Ihr Arzt keine eigene Idee dazu? Denn letztlich muss das Vorgehen ja schon irgendwie ärztlich abgesegnet sein.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021