Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  stillen und kinderwunsch
no avatar
   Kathrin
schrieb am 12.01.2006 09:40
hallo,

wir beschäftigen uns zur zeit mit der frage, ob ein zweites kind und wenn ja, wann.
ich stille meinen sohn noch teilweise (morgens und abends und ggf nachts).
meine frauenärztin sagt, dass ich rechtzeitig aufhören müsste zu stillen, wenn wir wieder kinderwunsch haben, damit der prolaktinwert sinkt. zyklus und ES sind regelmäßig. wie viele monate vor der behandlung sollte man denn aufhören zu stillen?

vielen dank im voraus und einen schönen tag!

viele grüße,
kathrin




  Re: stillen und kinderwunsch
no avatar
   Pandabär
schrieb am 12.01.2006 17:10
Hm, ich weiß gar net, ob hier jemand die Frage beantworten kann.

Vielleicht stellst Du sie nochmal im Eltern-Forum, hier haben ja viele noch kein Kind, sprich, sie haben sich nie die Frage gefragt.

Hoffentlich bekommst Du da Antworten

Viel Glück fürs zweite Kind!




  Re: stillen und kinderwunsch
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 12.01.2006 17:12


Welche Behandlung müsst Ihr denn für's Geschwisterkind haben? Ich seh' leider nichts dazu in Deinem Profil... Aber wenn Du Hormone gespritzt bekommst, solltest Du Dein Kind schon vorher abstillen und das ist immer etwas individuell smile

LG

Claudia




  Re: @lectorix
no avatar
   Kathrin
schrieb am 12.01.2006 17:18
wir machen ivf.

ich habe für mich so überlegt, dass vielleicht 3 monate sinnvoll wäre?

länger doch wohl nicht, oder?

danke!!

viele grüße, kathrin




  Werbung
  Re: stillen und kinderwunsch
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 12.01.2006 17:21


Puhhhh, ich hab keine Ahnung, wie schnell der Prolaktinwert sinkt. Aber so hoch kann er eigentlich nicht sein, wenn Du einen regelmäßigen Zyklus mit ES hast. Ich weiß auch total unterschiedliche Angaben drüber, wie man dem Kind es "verkauft" hat, dass es nun nicht mehr gestillt wird smile

Versuch's doch einfach mal, mit dem Abstillen und dann siehst Du, wie du vorankommst und lässt halt mal den Prolaktinwert messen.

LG

Claudia




  Re: stillen und kinderwunsch
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.01.2006 21:11
LIebe Katrin,

es ist nicht nur das Prolaktin, das ist nach längerer Stillzeit oft sogar normal, sondern auch das Oxytozin, was die Milch aus der Brust befördert nd den Hormonhaushalt und den Eintritt einer Schwangerschaft behindern kann. Abstillen ist also auf jeden fall ratsam. Drei Monate sollten jedoch ausreichend sein

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Re: abgestillt und kinderwunsch
no avatar
   w-e2004
schrieb am 09.03.2006 15:34
Hallo!
Kann mir jemand behilflich sein und meine Frage beantworten?

Ich habe eine einjährige Tochter und habe sie vor 2-3 Monaten abgestillt, und wir wünschen uns noch ein Geschwisterchen für sie.

Da wollte ich fragen wann ich wieder schwanger werden kann, wenn ich vor 2-3 Monaten abgestillt habe. (Meinen Zyklus hatte ich bereits am 3 Monat nach der Geburt trotz vollstillen).
Vielen Dank im Vorraus.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023