Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Kostenübernahme PKV bei "Teilverursacher"
no avatar
   Ava n.e.
schrieb am 11.01.2006 17:34
Hallo!
Muß nochmal eine Fragen zur Kostenübernahme stellen:
Mann GKV, Verursacher durch Azoospermie, Frau GKV, allerdings ebenfalls Einschränkungen durch Endo etc..
Gibt es hier eine Prozentsatz, der maßgeblich ist, damit die GKV der Frau ihren Anteil zahlt? Zu wieviel % muß die Frau die Verursacherin sein? Soweit sowas überhaupt med. zu beurteilen ist...

Habt Ihr darauf eine Antwort?

Viele liebe Grüße und vorab vielen Dank!
Ava


  Re: Kostenübernahme PKV bei "Teilverursacher"
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.01.2006 23:27
LIebe Ava,

nei, dass lässt sich medizinisch nicht sicher beurteilen. Wenn aber der Mann eine Azosspermie hat, ist es eigentlichbauch unmassgeblich, ob die Frau auch noch das eine oder andere Problemchen hat, denn selbst wenn bei Ihnen alles in Ordnung wäre, wäre eine ICSI unumgänglich. Juristen mögen das anders sehen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




  Vielen Dank...
no avatar
   Ava n.e.
schrieb am 12.01.2006 11:02
.......lieber Doc!

Himmel, die Hormone wirken bereits: meine Frage macht eigentlich nur Sinn, wenn ich sie richtig gestellt hätte....... Frau ist PKV-versichert!

Am Ergebnis bzw. Ihrer Antwort ändert das aber nichts! Vielen Dank nochmal für Ihre schnelle Antwort an mich hormongeschädigte Person!

Viele Grüße,
Ava




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023