Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Krankschreibung???
no avatar
   planschkuh
Status:
schrieb am 07.01.2006 18:15
Hallöchen,

kann mir jemand sagen, ob ich für die PU bei der ICSI von meinem Arzt eine Krankschreibung bekomme? Also an dem Tag kann ich ja vermutlich auf keinen Fall mehr arbeiten aber die Behandlung ist ja auf meinen Wunsch und keine Krankheit. Außerdem würde ich am Tag des Transfers auch ungerne arbeiten gehen, da ich bereits bei der IUI Kreislaufprobleme hatte. Ich kann aber auch schlecht einen Tag krank sein, am nächsten wieder hin gehen und dann am nächsten wieder krank sein. Das glaubt mir doch kein Mensch!
Da aber das genaue Datum nicht feststeht kann ich so kurzfristig auch keinen Urlaub nehmen.

WIe habt ihr das geregelt?

Lieben Gruß Julia




  Re: Krankschreibung???
avatar    blitzbärchen
schrieb am 07.01.2006 18:20
Hallo Julia,

ich habe mich für die PU bis Transfer krankschreiben lassen. PU war Die, TR am Freitag, nun habe ich Sa+So zum ausruhen. Das war auch ganz gut so, da ich mit ÜS zu kämpfen hatte.

Alles Gute für Dich




  Re: Krankschreibung???
no avatar
   Hope810
schrieb am 07.01.2006 18:47
Hi,

also bei uns war das immer so, dass ich zwischen PU & ET krankgeschrieben wurde.




  Re: Krankschreibung???
no avatar
   gesi
schrieb am 07.01.2006 19:12
ich sollte nur für die die PU eine AU bekommen, habe aber 4 Tage rausgeschlagen. Wollte keinen Ärger mit meinem Arbeitgeber, der keine Ahnung von meinem KIWU hat.


  Werbung
  Re: Krankschreibung???
no avatar
   handschuh
schrieb am 07.01.2006 19:16
eine frage zu diesen krankschreibungen. wie sehen die denn aus, denn wenn dann der stempel der reproduktionspraxis draufprangt, dann habe ich ein echtes problem. arbeite in einem großen konzern, der gerade fröhlich leute entlässt, da kommen junge frauen mit solchen anwandlungen wie schwanger werden ja gerade recht (ich weiß theoretisch bin ich arbeitsrechtlich geschützt, aber ich habe lang genug im personalbereich gearbeitet und da einiges mitbekommen, daumenschrauben kann man immer anlegen...)

würde mich freuen, wenn ihr dazu etwas schreiben könntet
viele grüße


  Re: Krankschreibung???
avatar    Stina 72
schrieb am 07.01.2006 19:47
Also ich denke, eine Krankschreibung ab PU bis ET muss echt drin sein! Bei mir wurde es dann noch länger, da ich ne Überstimulation hatte.

@handschuh Meine KiWu Praxis hat nen ganz normalen Gyn Praxis Stempel. Da steht nix von Reproduktionspraxis. Würde einfach ml nachfragen und ansonsten zur Not eben ne Krankschreibung vom Hausarzt oder normalem Gyn.


LG Kristina




  Re: Krankschreibung???
no avatar
   Bille*
schrieb am 08.01.2006 06:33
Hallo,
also, wenn Du in einem solchen Unternehmen arbeitest, bei dem eine Krankschreibung durch eine Frauenarztpraxis ein Problem darstellt, dann hast Du ein echtes Problem.

Du hast jedoch noch andere Möglichkeiten:

entweder Du nimmst zu besagten Terminen kurzfristig Urlaub

oder Du rufst kurzfristig bei Deinem Arbeitgeber an und meldest Dich für nen Tag krank (Magen-Darm-Probleme oder so), für einen Tag brauchst Du keine Krankmeldung

oder, falls Du lieber mit ner Krankmeldung kommen willst, dann geh' zu Deinem Hausarzt, erkläre ihm die Situation und lass Dich von ihm krankschreiben.

Gruss
Bille*




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021