Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Merlin2005
schrieb am 04.01.2006 14:37
Hallo Leute,
wollt mich nur ganz kurz melden.
Mir geht es so lala. Bin noch etwas schwach auf den Beinen. Mein Kreislauf bricht ab und an zusammen. Wird wohl wegen dem langen liegen sein.

Tja, was soll ich sagen.

Vielleicht erst einmal das Gute. Der histologische Befund ist zwar noch nicht da, aber es ist zu 95% gutartig. Daran will ich mal fest glauben. Auch wenn mir etwas anders wurde inmitten der ganzen Chemo Patienten.

Nun, die andere Seite ist leider nicht so schön.
Habe den linken Eierstock und den linken Eileiter rausgenommen bekommen. Der rechte Eierstock ist absolut undurchlässig. Es kam kein Tropfen Kontrastmittel durch.

Es war alles sehr erschreckend. Sie wollten ja mit Endoskopen (?) operieren. Aber sie mussten einen 20 cm. Großen Bauchschnitt machen. Mein linker Eileiter war das, was sie dachten, es wäre der Tumor. Er war kurz vorm platzen. Der linke Eierstock hatte zudem noch Zysten und war total befallen von Endometriose. An den kamen sie mit den Endoskopen gar nicht dran. Ja, das ist es leider. Endometriose in hohem (weiß aber nicht genau welchem) Grad. Aber höchstwahrscheinlich kein Krebs. Und darüber bin ich wiederum froh.
Obwohl ich das nach allem erst glaube, wenn ich die Diagnose gesagt bekomme von der Histologie, nachdem, was nun alles geschehen ist.

Zudem hatte ich ein Myom in der Gebärmutter, welches sie auch gleich entfernt hatten.

Eileiter waren bei mir total verwachsen im Bauchraum. Habe im Nachhinein noch ein Video gesehen über das innere bei mir. So viel Verwachsungen und Endometriose Herde. Es war erschreckend.

Außerdem wäre ich fast nicht aus der Narkose aufgewacht. Lag deswegen erst noch auf der Intensivstation. Aber ging danach aber gut aufwärts.

Erschreckend war auch die Aussage des Oberarztes, der mir am Tag vor der OP noch Mut gemacht hat und meinte, dass er da nix sieht, was ein Problem darstellen könnte.
Er meinte nach der OP, dass ich eine tickende Zeitbombe in mir hatte. Wäre ich nicht operiert worden, hätte es mein Leben kosten können. Und das in nicht allzu ferner Zukunft.

Die Ärzte die mich operiert haben haben es eh nicht verstanden. Sie meinten, ich hätte Tag und Nacht vor Schmerzen schreien müssen.
Und ich hab echt nix gemerkt. Gar nix. Irgendwie ist das erschreckend und führt leider momentan dazu, dass ich immer wieder Angstzustände habe. Außerdem fange ich immer wieder an zu weinen von einer Sekunde auf die andere.
Ich kann das alles einfach nicht verstehen.

Das heißt zusammengefasst, mir bleibt noch ein einziger gesunder Eierstock. Alles andere ist weg oder nicht brauchbar.

Sprich, ich bin nun leider auch eine IVF Kandidatin.

So, ich denke, das reicht mal fürs Erste.

Habe Momentan noch ziemliche Kreislauf und Magen-Darm Beschwerden. Zu all den andern Schmerzen im Bauchraum…

Soviel zu eurem Zauberer, dessen magische Kräfte hundsmiserabel sind…

Ich hoffe, es geht euch gut!

Liebe Grüße




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.01.2006 14:46
bin ich froh das du dich gemeldet hast weil ich habe mir schon grosse sorgen gemacht.
tut mir echt leid das alles so ausgegangen ist bei dir. lass dich mal knuddel
bei mir gibt es leider auch nix gutes zu berichten mehr steht im profil




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 04.01.2006 14:48
Hallo Bine,

man was hab ich auf ein Lebenszeichen gewartet! Insgesamt keine guten Neuigkeiten, aber ich bin erstmal beruhigt, dass es zu 95% kein Krebs ist. Tja, aus eigener Erfahrung weiss ich nun, wie du dich fühlst.
Man denkt heute noch, alles ist harmlos und dann hat man plötzlcih eine Riesen-OP hinter sich und einen so harten Batzen vor sich... IVF...

Ich weiss nicht, obs dich tröstet. Das einzige, was uns unterscheidet ist, dass meine Eierstöcke erhalten werden konnten. Die Hammer-Endo mit Darm, Gebärmutter- und Blasenbefall und OP an allen drei Organen habe ich auch hinter mir. Sonen Gebärmutterpolypen oder Myom oder was weiss ich haben sie mir ja auch entnommen. ABER Große, nach Nachlassen des Schocks wird einem klar, dass es weitergeht. Es ist eben nur ein anderer, beschwerlicherer Weg! Aber es wird gehen!

Ich schick dir ganz viele Sonnenstrahlen und Optimismus. Juli war meine OP mit dem Schock und heute bin ich in der Stimu zur ersten IVF und mir gehts gut. So wirds bei dir auch sein. Glaub dran! Udn auch mit einem Eierstock kann man Eier reifen lassen. Letztlich braucht es nur ein einziges!

Ich umärmel dich und glaube mit dir, dass alles gut wird! knuddel




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Anja 3
schrieb am 04.01.2006 14:49
Hallo Merlin!!!!
Mann, ist das schön von dir zu hören. Habe mir schon Sorgen gemacht!! Das ist doch SUPER , das es wahrscheinlich kein Krebs ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und Babys kannst du doch auch noch bekommen!!!!
Ich drücke dir ganz doll die Daumen, das die Histologie in Ordnung ist und deine Schmerzen bald nachlassen und du deinen Traum auch bald verwirklichen kannst.
LG Anja




  Werbung
  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Moloa
schrieb am 04.01.2006 14:56
Hallo Merlin!

Schön, dass Du Dich gemeldet hast.

Ich wünsch Dir alles Gute und dass es Dir bald wieder besser geht.


Moloa




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Nella
schrieb am 04.01.2006 14:57
Liebe Merlin!

Zu 95% kein Tumor heißt zu 95% keine Chemo, keine Bestrahlung, aber auf jeden Fall: leben!

Und es heißt auch: Du kannst noch Kinder bekommen! Ist zwar nicht so einfach, wie bei vielen anderen. Das weißt Du ja auch. Aber es ist möglich! Denk daran! So groß der Schock ist, so schmerzhaft die Wunde sein wird, so belastend der Aufenthalt im Krankenhaus, so langwierig Dein psychischer und physischer Heilungsprozeß: Dir stehen (fast) alle Wege weiterhin offen!

Ich hoffe, Du bist bald über den schlimmsten Schock hinweg und kannst wieder optimistischer in die Zukunft blicken!
Alles Liebe
Nella


  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 04.01.2006 14:58


Willkommen im IVF-Club. Hatt' ich doch den richtigen Riecher, dass es eher nicht bösartig ist, sonst wärst Du viel schneller (und auch mit Erkältung) unter dem Messer gewesen. Diese mistige Endometriose (übrigens Grad IV bei Dir, da Bauchraum auch mit befallen) ...

Na, wenigstens weißt Du jetzt, wogegen Du angehst, das ist - trotz des erschreckenden Befunds - mal wenigstens ein Ansatzpunkt. Und dass sie an das Myom rangekommen sind, ist auch nicht schlecht.

Mit einem Eierstock lebt sich's übrigens nicht schlecht und es werden bei einer sinnvollen Stimulation auch ausreichend Eizellen produziert. Erhol Dich jetzt erst mal (wow... 20 cm, dann war aber wirklich was los da)...

LG

Claudia




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Kerstin68
schrieb am 04.01.2006 15:05
Hi Merlin,
ich konnte es auch gar nicht abwarten von dir zu hören und freue mich Ich freu mich sehr Ich freu mich sehr Ich freu mich sehr über dein Posting!!

Ich drück dir für die restlichen 5% die dir noch zu den 100% fehlen weiter die Daumen ganz fest das alles gutartig ist!

Wie lange musst du auf das Ergebnis warten??????
Gruß Kerstin


  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Asti
schrieb am 04.01.2006 15:06
Hallo Merlin,

ich kann mich den vorherigen Worten nur anschließen und Dir sagen, dass ich Dir alles erdenklich Gute wünsche und Dir die Daumen für Deinen weiteren Weg ganz feste drücke.

Liebe Genesungswünsche sendet Dir Asti




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Sternenfee
schrieb am 04.01.2006 15:21
Liebe Merlin
auch von mir alles Gute für dich!!!!!! Bussi
Lieben gruß
Antje




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Alina1977
schrieb am 04.01.2006 15:58
Liebe Merlin, schön mal wieder was von dir zu hören.

Die Hauptsache ist doch, dass du ganz schnell wieder auf die Beine kommst.

Alles Gute






  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
avatar    Bine & Vivien-Sophie
schrieb am 04.01.2006 16:02
Auch von mir alles Liebe und Gute!
Ich habe zwischendurch immer wieder an Dich gedacht und die Daumen gedrückt, dass alles gut wird.
Erst mal ist es doch positiv, dass es aller Voraussicht nach kein Krebs ist.
Sicher, die weitere Diagnose ist nicht so erfreulich, aber auch nicht das Ende. Warum sollte es bei Euch nicht mit IVF klappen.
Werd erst mal wieder ganz gesund, und geht dann in Ruhe die Behandlung an.
Ich nehm Dich mal ganz fest in den Arm und drück die Daumen für den histologischen Befund.
knuddel




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   friedaK
schrieb am 04.01.2006 16:02
liebe merlin,

schön, dass du es soweit überstanden hast.
freu dich, wenn der histologische befund gut sein sollte, das ist ein großes geschenk. kann aber deine gefühle und ängste gut verstehen. das muss schlimm sein.

ich weiß, das klingt blöd, aber es ist nicht der worst case, sondern noch im rechten moment erwischt..

ich wünsche dir für die weitere behandlung alles gute und viel kraft.

friedaK




  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
no avatar
   Madita-maxine
schrieb am 04.01.2006 16:14
Liebe Merlin!
Bin erstmal super erleichtert hier von dir zu lesen!
95 % das hört sich doch gut an und ich drücke dir ganz fest die Daumen damit du nicht zu lange auf den 100 % Bescheid warten musst!
Werde erst mal richtig gesund und dann wirst du sehen auch mit einem Eierstock ist eine Schwangerschaft möglich zwinker
Wie gesagt jetzt musst du erstmal zu Kräften kommen!

Drücke dich ganz fest und sende dir alle guten Wünsche!!! knuddel

LG
Madita-Maxine


  Re: Hier mal ein kleines Lebenszeichen von mir ...
avatar    Gypsy
schrieb am 04.01.2006 16:15
Liebe Merlin

Auch ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit, dass du das gerade Erlebte langsam, aber sicher verarbeiten kannst.
Es ist ein bischen viel auf einmal, aber ich glaube, du kannst von Glück sagen, dass man dich operiert hat und das alles noch rechtzeitg entdeckt hat.
Drücke dir die Daumen , das die Histologie gutartig ist.
Und das mit dem IVF, das wirst du mit der Zeit auch verarbeiten, da bin ich mir sicher. Als ich das im Februar erfuhr, dass ich auf normalen Wege wohl keine Kinder kriegen kann, war ich erst einmal ganz geknickt, fühlte mich so traurig und unvollständig, ärgerte mich über mich selber, dass es an mir liegt..... aber ich sage dir aus eigener Erfahrung, man kommt darüber hinweg!!! Ja und lernt, die Dinge anzunehmen, wie sie sind.

Seid herzlich gedrückt

Lg






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021