Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  bekomme echt die krise @lectroix und doc
no avatar
   handschuh
schrieb am 03.01.2006 08:23
habe inzwischen alles zu zwischenblutungen nach dem (vermutlichen) eisprung gelesen, was ich finden konnte. nachdem ich erst auf eisprungblutung getippt hatte und darüber gelesen habe, daß das nicht beunruhigend ist, sondern im gegenteil die hochfruchtbare zeit anzeigen kann, bin ich jetzt auf die info gestoßen, daß es ganz im gegenteil bei einer zwischenblutung (war nur einen tag und nur ganz wenig) eher sein kann, daß es sich um ein problem mit dem gelbkörper handelt.
super, damit sich die zweite hälfte des zyklus verbessert ist mir clomi verschrieben worden. d. h. indirekt sollte über eine verbesserte eizellreifung eine bessere zweite phase erreicht werden. für die zweite phase habe ich keinerlei medikation bekommen. dank dieser tatsache hatte ich nun die erste zwischenblutung meines lebens. ob ich einen eisprung hatte oder nicht, weiß ich auch nicht, da eine ultraschallkontrolle nicht gemacht worden ist.
ich bin echt begeistert.
sorry, aber ich mußte meinem frust mal luft machen.
hat denn noch jemand ähnliche erfahrungen gemacht und wenn ja, wie wurde dann weiter theraphiert?

Beitrag geändert am : (Di, 03.01.06 08:24)


  Re: bekomme echt die krise @lectroix und doc
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.01.2006 10:53


Für Blutungen durch Gelbkörperinsuffizienz ist es noch viel zu früh, so schnell kommen die nicht nach dem Eisprung. Ich denke, es ist eher vom Muttermund, wie gestern schon geschrieben.

LG

Claudia




  Re: ich bins handschuh - bekomme echt die krise @lectroix und doc
no avatar
   blumenschnee
schrieb am 03.01.2006 21:20
vielen dank für deine antwort. irgendwie ist diese warterei echt gemein. ich bin übrigens handschuh, irgendwie habe ich das mit dem einloggen nicht hinbekommen.

was hälst du davon, wenn man den nächsten zyklus wieder mit clomi macht wieder 1/2 tablette von zyklustag 3-7 und dann mit predalon auslöst, um den es vor den 15/16 Tag zu ziehen und die 2. zyklushälfte zu verbessern.


vielen dank für deine antworten mit fa infos allein würde ich mich komplett schrecklich fühlen


  Re: bekomme echt die krise @lectroix und doc
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.01.2006 21:23


smile Das Problem ist, dass ich nur eine ganz stinknormale Hausärztin bin, die nicht mal mehr praktisch tätig ist... Insofern kenne ich mich vorrangig mit der künstlichen Befruchtung aus, da ich hier eben persönliche Erfahrung habe. Mit den Feinheiten der Clomi-Therapie kenne ich mich nicht aus, weil das für uns nie in Frage kam. Die Oberhoheit über die Therapie gehört Deinem Frauenarzt, denn nur er kennt Dich und Deinen Körper.

LG

Claudia




  Werbung
  Re: bekomme echt die krise @lectroix und doc
no avatar
   blumenschnee
schrieb am 03.01.2006 22:17
naja, was mein fa hat weiß ich nicht, glücklich bin ich da leider nicht, habe aber schon einen termin in einer kiwupraxis, ich hoffe, daß mir die behandlung da besser gefällt.

werde meinen fa mal ansprechen auf die es auslösung, allerdings müßte die es auslösung doch mit zur zyklusoptimierung gehören und damit kassenleistung sein oder irre ich da???

für das clomifen habe ich ja schon mal geblecht, obwohl ich nicht gemußt hätte.

liebe grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020