Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  fruchtbarkeitsuntersuchung
no avatar
   eulerich
schrieb am 01.01.2006 14:09
Hallo Ihr Lieben,
ich wünsche Allen alles gute fürs neue Jahr und dass alles in Erfüllung geht, was Ihr euch wünscht. smile

Ich bin neu hier und habe mal ein paar Fragen.

Also, wir üben schon seit ca. drei Jahren ohne Erfolg. Zwischenzeitlich wurde bei mir auch eine Schilddrüsenerkrankung festgestellt, die nun aber in Griff ist. Jetzt ist mein Mann dran und das ist das Problem.
Er will zwar eine Fruchtbarkeitsuntersuchung zu machen, hat aber riesen Angst vorm Arzt. Ich möchte Ihm gerne etwas die Angst nehmen. Wie läuft so eine Untersuchung ab, wahrscheinlich wird auch Blut abgenommen u.ä. oder?
Wie seid Ihr vorgegangen, seid Ihr direkt in ein KIWU-Zentrum, machen die das, sodass wir zusammen dorthin gehen können, oder
muß er auf jedenfall vorher zum Urologen. Kennt jemand evtl. einen guten Urologen im Raum Mainz/Wiesbaden

So viele Fragen fürs neue Jahr,
ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Viele Grüße
Eulerich


  Re: fruchtbarkeitsuntersuchung
no avatar
   Marky
schrieb am 01.01.2006 14:50
Also mein Mann ging zu einem ganz normalen Urologen und ließ ein Spermiogramm machen. Er bekam einen kleinen Becher mit nach Hause, den haben wir dann gemeinsam "befüllt" und dann rasch zum Arzt gebracht. Dort wird dann das Ejakulat untersucht, und festgestellt, wieviele Spermien überhaupt vorhanden sind, wie schnell diese sind, ob sie deformiert sind usw.


Wenn Ihr den Becher innerhalb einer halben Stunde vorbeibringen könnt, kann das Sperma zuhause abgegeben werden, wenn Ihr weiter weg wohnt, muß das in der Praxis geschehen.

War uns am Anfang auch peinlich, aber inzwischen ist das alles Routine und nicht mehr schlimm.

Denkt dran, für den Arzt ist das ganz normal, der macht das ständig!

Und es ist ja für Euer Kind, welches Ihr Euch doch sehnlich wünscht!

Liebe Grüße

Marky




  Re: fruchtbarkeitsuntersuchung
no avatar
   Möhre72
Status:
schrieb am 01.01.2006 15:24
Ob zuerst Urologe oder gleich KiWu-Praxis weiß ich nicht. Ruft doch in einer KiWu-Praxis an und fragt.

Ich kann nur von unserer KiWu-Praxis erzählen, dass dürfte sich beim Urologen aber sicherlich ähnlich verhalten:

Beim ersten Besuch denkt Dein Mann wahrscheinlich er hat ein Schild vor dem Kopf "ich muß hier mein Sperma abgeben".

Die Wahrheit ist, das es in einer KiWu-Praxis N I E M A N D EN interessiert.

Das Personal wird das vielleicht 20 - 30 mal am Tag erleben (je nach Praxisgröße), die Patienten machen entweder genau das gleiche (es kommen ja meistens Paare) oder sind so mit sich beschäftigt, daß der Gegenüber zur Nebensache wird.

Mal ganz praktisch: wenn ich im Wartezimmer sitze und bei mir untersucht werden soll, ob meine Eileiter durchgängig sind oder ob ich vielleicht verschlossene Eileitern habe, glaubst Du, daß mich dann interessiert, ob der Wartende neben mir gleich Sperma abgeben muß??? Nicht wirklich.

Außer der Spermaprobe und einmal Blutabnehmen, hat ein Mann in einer KiWu-Praxis ein eher unscheinbares Dasein. Er kann eh nicht viel tun. Nach der abgeschlossenen Diagnose spielt sich alles eh bei der Frau ab. Die Abgabe des Spermas passiert völlig diskret.

Also legt Eure Ängste ab, nach 2-3 Besuchen werdet ihr mehr mit den Ergebnissen beschäftigt sein als mit Schamgefühlen.




  Re: fruchtbarkeitsuntersuchung
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.01.2006 23:31

Mein Mann war damals bei der Bundeswehr und die haben ihn zum Urologen geschickt. Er durfte, nachdem der Urologe nur 'ne Viertelstunde (länger als 30 min sollte es wirklich nicht sein) weg war, zu Hause den Becher füllen und dann brachte er ihn dorthin. Wichtig ist zu wissen, dass man (das ist momentan noch der aktuelle Standard) 5 Tage vorher keinen Samenerguss gehabt haben sollte und dass der Becher körperwarm (also am besten unterm Pulli am Bauch) zur Untersuchung gebracht werden sollte. Stellt sich dann wie bei meinem Mann heraus, dass das Ergebnis nicht schön ist (bei uns leben die Spermis nur gute 10 min), wird dies noch einmal direkt bei Probenabgabe in der Praxis mit sofortiger Untersuchung getestet.

Es ist ziemlich peinlich für die Männer, was ich total verstehen kann. Aber es ist auch sehr wichtig, insbesondere wenn ein ernstes Ergebnis bei rauskommt. Mein Mann war sehr unglücklich, aber letztlich sind wir froh, dass wir wissen, wogegen wir kämpfen.

Lieben Gruß und alles Gute,

Claudia

PS: Ach ja, letztlich wurde beim Urologen das Spermiogramm nicht gut ausgewertet. Manchmal ist es sinnvoller, wenn man zu einem Andrologen (Urologe mit Spezialisierung auf männliche Hormone) oder in ein Kinderwunschzentrum geht, denn die haben die meiste Erfahrung mit der Auswertung des Spermiogramms. Und wenn man schon mehr als ein Jahr übt ohne Erfolg, zahlen die Krankenkassen bei beiden Partnern eine ausgiebige Untersuchung.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021