Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
no avatar
   Violetta
schrieb am 29.12.2005 11:26
Hallo Ihr Lieben,

seit einigen Wochen lese ich still Eure Beiträge und fiebere mit Euch mit.
Mein Problem passt vielleicht nicht ganz zu den Euren, aber da so viele liebe Seelen unter Euch sind, denke ich, dass ihr auch für mich ein Ohr (bzw. zwei Augen) habt.

Nun mein Problem. Ich verspüre schon länger den Wunsch Mutter zu werden. Ich denke, dass auch mein Alter (bald 26) dazu beiträgt.
Ich habe einen ganz lieben Partner, doch leider ist er in dieser Hinsicht mein Problem.
Er ist 30 Jahre alt und will noch keine Kinder.
Von seiner letzten Freundin hat er sich deswegen getrennt. Sie hat ihn wohl zu sehr unter Druck gesetzt.
Er sagt, dass die Voraussetzungen noch nicht gegeben sind. Dabei haben wir beide einen festen Job und verdienen zusammen ca. 3000 Euro netto. Er will aber unbedingt noch mehr verdienen um das „Vaterwerden“ anzutreten.
Ich finde, dass wir es aber gut meistern könnten. Oder bin ich da zu naiv (weil mein Wunsch einfach zu groß ist)?
Ich habe Angst das Thema anzusprechen. Vielleicht fühlt er sich dann auch von mir unter Druck gesetzt…
Ich will aber auch nicht mehr lange warten.
Es ist schon so weit, dass ich daran denke die Beziehung zu beenden, da ich irgendwie die Angst habe meine Zeit an ihm zu „verschwenden“, wenn er mir meinen Wunsch nicht erfüllen will.
Überreden will ich ihn auf keinen Fall, denn ich möchte, dass das Kind von beiden Seiten gewünscht ist.

Seit ich Eure Situationen mitverfolge, ist mir auch klar geworden, dass es eben nicht selbstverständlich ist ein Kind zu bekommen. Und wer weiß wie lange es bei mir dauern wird?

Was soll ich denn nun machen? Ich bin richtig unglücklich, was sich natürlich auch auf unsere Beziehung auswirkt.
Soll ich einfach noch abwarten?

Habt Ihr einen Rat für mich?

Herzliche Grüße

Violetta


  Re: Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 29.12.2005 11:38


Hallo Violetta,

Männer haben die Eigenart, mordsmäßig Geld verdienen zu wollen, um sich ein Kind "leisten" zu können. Ich hab jetzt hier im Forum schon öfters die Erfahrung gemacht, dass das Geld eine gern verwendete Ausrede ist, um die Ängste vor der Verantwortung, der grundsätzlichen Änderung des Lebens etc. zu kaschieren.

Was aber wichtig ist: Du bist nicht glücklich mit der Situation. Also musst Du es thematisieren, auch auf die Gefahr hin, dass man erkennt, dass der Partner nicht der Richtige ist. Besser jetzt klären, als später und dann Zeit verloren zu haben. Die Zeit läuft Dir jetzt noch nicht wirklich heftig davon, aber ich verstehe Deine Gefühle, denn mit 26 hatte ich dann so langsam meine Schäfchen im Trockenen und fing an über Familie nachzudenken. Glücklicherweise wollte mein Partner damals auch gerne Kinder smile

LG

Claudia




  Re: Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
no avatar
   halina
schrieb am 29.12.2005 11:40
Hallo Violetta,

ich kann mir deine Situation sehr gut vorstellen. Habt Ihr denn in Euerm Bekanntenkreis keine Familien? Vielleicht solltest Du ihn das Glück anderer zeigen, damit sein KiWu geweckt wird.

Noch würde ich ihn nicht direkt drauf ansprechen.

Ich verstehe Dich wirklich sehr gut. Es ist wohl ein langer Weg zum Schwanger werden. Noch bist Du jung. Gib ihm ein wenig Zeit und wenn sich nach Monaten nichts ändert, dann rede mit ihm. Gib Euch ne Chance. Du liebst ihn doch, oder?

Lieben Gruß


  Re: Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
no avatar
   Katinka67
schrieb am 29.12.2005 11:47
Liebe Violetta,
Dein Problem scheint wirklich nicht einfach. Bei uns war es ein wenig ähnlich, mein Liebster hat am Anfang noch gezögert. Allerdings lag es weniger am Finanziellen, als daran, dass ich jahrelang in einer anderen Stadt gearbeitet habe; er hat sich selbständig gemacht etc. Männer müssen wohl wirklich den Kopf ganz frei haben, um sich auf ein Kind einlassen zu können (was natürlich Quatsch ist). Ich habe mich im Nachhinein oft gefragt, warum ich das so lange mitgemacht habe - jetzt bin ich fast 39 und mir (uns) rennt die Zeit weg... auch weil wir ein paar Jahre nicht wahrhaben wollten, dass es ohne medizinische Hilfe nicht geht.
Aber ich war mir die ganze Zeit über immer sicher, dass er wirklich ein Kind will und dass es tatsächlich nur an den - seiner Meinung nach - widrigen Umständen lag. Wäre dies nicht der Fall, vielleicht hätte ich dann ja auch über eine Trennung nachgedacht.
Das ist eine Frage, die Du für Dich vielleicht erstmal klären solltest: Ob Du das Gefühl hast, dass er wirklich ein Kind möchte (und mit Dir) oder ob dies nur vorgeschobene Gründe sind. Fragen kannst Du ihn wohl kaum, aber vielleicht spürt man das ja... Oder sieht es an der Art, wie er mit fremden Kindern umgeht oder auf Baby-Nachrichten aus dem Freundeskreis reagiert...
Ich wünsche Dir viel Glück! (und vor allem, dass sich Dein Zögerer tatsächlich noch in einen tollen Papa verwandelt)
Katinka


  Werbung
  Re: Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
no avatar
   Violetta
schrieb am 29.12.2005 12:32
Erstmal lieben Dank, dass Ihr meine vielen Zeilen gelesen habt.

Ich habe mich auch schon gefragt, ob es nur eine Ausrede von ihm ist. Aber wenn ich seine Eigenschaften betrachte, dann ist es wohl eher keine.
Er will immer alles perfekt durchdacht und geplant haben bevor er es in die Tat umsetzt.

Seine engsten Freunde sind auch noch kinderlos und haben es bis jetzt auch noch nicht geplant, obwohl sie langjährige, feste Beziehungen führen.

Ich will uns gerne eine Chance geben. Will ihn auf keinen Fall aufgeben.
Aber ich will durch mein Unglücklich-Sein unsere Beziehung nicht gefährden oder gar kaputt machen. Er merkt ja, dass mit mir etwas nicht stimmt. Nur den wirklichen Grund weiß er eben nicht.

Er sagt er ist glücklich mit mir und hätte nie eine so Gefühls-intensive Partnerschaft geführt. Mir geht es genauso. Aber für mich wäre das Baby einfach das "i-Tüpfelchen" in unserer Beziehung.

Eure Antworten haben mich auf jeden Fall etwas aufgemuntert - ich drück Euch.


  Re: Bin neu hier und bringe gleich ein Problem mit (lang)
no avatar
   Maren05
schrieb am 29.12.2005 12:48
Hallo Violetta,

ich finde schon, dass du mit deinem Freund darüber reden solltest. Meiner Meinung nach ist es unheimlich wichtig, in einer Beziehung über ALLES reden zu können. Du musst ihm bei dem Gespräch ja nicht gleich die Pistole auf die Brust setzen, aber da dich diese Sache ja offensichtlich ganz schön belastet - und sogar eure Beziehung wird, wie du sagst, dadurch belastet - sollte das Thema unbedingt bald "auf den Tisch", finde ich.

Zumindest weißt du dann genau woran du bist und musst nicht weiter spekulieren, ob er nun auch ein Kind möchte oder nicht. Und er kennt dann deinen dringenden Wunsch nach einem Kind, was ja auch wichtig ist.

Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute.

Liebe Grüße






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020