Schwanger nach Fehlgeburt

Bisherige FragenKategorie: Unsortierte FragenSchwanger nach Fehlgeburt
Regenbogenwunder fragte vor 1 Jahr

Liebe User ,
ich bin etwas verwirrt und zwar folgendes:
ich hatte im nov‘2017 eine Fehlgeburt in der 9.ssw diese wurde mit Medikamenten unterstützt und endete auf natürliche Weise leider erst im Januar 2018. (da meine FA nicht wirklich kompetent war)
Meine erste Periode nach der Fehlgeburt hatte ich am 21.1-24.1.2018, üblich war 28.zyklustage.
Da ich nun aber in Behandlung bin ( Hämatologie) wurde am 15.2 blut abgenommen um nach dem hcg wert zu schauen ( hatte mit einer ss überhaupt nicht gerechnet) am nächsten Tag teilt sie mir einen Wert von 3.6 mit. Dieser sollte allerdings überprüft werden, da das Wochenende dazwischen lag und ich ja spritzen benutzen musste, falls eine ss vorliegt.
Am 16.2 wurde dann ein Wert von 12.8 gemessen.. kann es sein dass der Wert innerhalb von einem Tag um das dreifache steigt?
heute habe ich mit dem clear Blue Wochenbestimmung positive getestet 1-2 Wochen. Kann es möglich sein dass sich mein Eisprung verschoben hat und somit der hcg Wert am 15.2 bei 3.6 lag?
ich wäre für jede Rückmeldung dankbar, da ich nach der schlechten Erfahrung so eine Angst habe und mich nicht richtig freuen kann.
lieben Gruß


1 Antworten
Team Kinderwunsch-Seite Mitarbeiter antwortete vor 1 Jahr

Hallo,
der erste Wert war sehr niedrig und unterhalb der üblichen Nachweisgrenze für das Schwangerschaftshormon – also sehr niedrig. Wenn Sie das in unserer hCG-Tabelle nachschauen, dann entspricht der Wert ca. Eisprung +9 und der nächste Wert von 12 entspricht Eisprung +10, was ja passen würde, wenn die Kontrolle einen Tag später erfolgte.
Leider ist so früh natürlich eine Prognose zum weiteren Verlauf der Schwangerschaft nicht möglich, aber aktuell spricht nichts gegen eine sehr frühe Schwangerschaft.


Deine Antwort

Ähnliche Beiträge