Kinderwunschbehandlung mit Ovitrelle

Bisherige FragenKategorie: MedikamenteKinderwunschbehandlung mit Ovitrelle
Stephanie fragte vor 1 Woche

Hallo liebes TeamIch habe mal eine Frage: was passiert, wenn man den erhöhten LH-Anstieg bemerkt (durch Ovulationstest Clearblue) , aber es wird ca. 30h später nach Bemerken des LH-Anstiegs erst mittels Ovitrelle Spritze der Eisprung ausgelöst??? Es war leider Sonntag Nacht 2 Uhr oder 3 Uhr als ich den Test machte, eigentlich auch nur, weil ich meine Unterleibsschmerzen bekam die ich ab und an habe vor dem Eisprung. Dann vergingen eben ca. 30 Stunden (Montag früh 9 Uhr) als ich von meiner Kinderwunschklinik die Ovitrelle gespritzt bekam und 14 Uhr gab es eine Insemination.Meine Frage ist, hat es den natürlichen Eisprung dadurch noch ein wenig nach hinten verschieben können durch Ovitrelle oder war es sogar schlecht, wenn so spät in den natürlichen Eisprung eingegriffen wird? Haben Sie da irgendwelche Erfahrungen?Vielleicht noch kurz zur Information: Ich war ca. 14h (Samstag Mittag 12 Uhr) vor dem Bemerken des LH-Anstiegs noch in der Kinderwunschklinik, das Eiblässchen war 15mm gross und bei der Blutentnahme kam heraus das das LH eigentlich noch tief war, aber eben Östrogen erhöht.Können Sie mir helfen? Kann Ovitrelle so spät noch den natürlichen Eisprung verzögern oder wie reagiert ein Körper darauf?Glg Stephanie


Deine Antwort

Ähnliche Beiträge