Erhöht Aspirin (ASS) die Chancen bei der künstlichen Befruchtung?

Bisherige FragenKategorie: EinnistungErhöht Aspirin (ASS) die Chancen bei der künstlichen Befruchtung?
Frage fragte vor 5 Monaten

Immer wieder ist zu lesen, dass die Einnahme von ASS die Chancen erhöhen kann, bei einer künstlichen Befruchtung schwanger zu werden. Warum macht man das nicht immer und ist das wirklich belegt? Hat es Nebenwirkungen?


1 Antworten
Beste Antwort
Team Kinderwunsch-Seite Mitarbeiter antwortete vor 5 Monaten

Es gibt tatsächlich Frauen, die von eine Einnahme niedrig dosierten Aspirins profitieren können. Das gilt vor allem bei bestimmten Gerinnungsstörungen wie z. B. dem Antiphospholipidsyndrom (das heißt wirklich so, ich kann es nicht ändern 😉 )
Wenn sich die Frage jedoch auf eine generelle Anwendung bezieht, also ohne Vorliegen einer Gerinnungsstörung und einfach mal so ausprobiert, so kann man sagen, dass es vermutlich nicht schadet, aber eben auch nichts nutzt. Wir haben dazu einen ausführlichen Artikel in unseren News, wo Sie mehr dazu finden:
Aspirin bei IVF: Sind die Erfolgsraten besser?


Deine Antwort

Ähnliche Beiträge