Ungeklärte Unfruchtbarkeit: was tun?

0

Manchmal findet sich trotz ausführlicher Diagnostik bei einem Paar mit unerfülltem Kinderwunsch keine Ursache für die Kinderlosigkeit. Ohne Diagnose keine Therapie. Was kann man tun?

Forscher aus den Niederlanden gingen dieser Frage nach, wobei 253 Paare in die Studie aufgenommen wurden, die in 26 Zentren behandelt wurden (Multizenterstudie nennt man das). Die Paare waren zum Zeitpunkt der Aufnahme in die Studie bereits mind. ein Jahr trotz gegenteiliger Bemühungen kinderlos und die Basisuntersuchungen nach den niederländischen Leitlinien ergaben keinen pathologischen Befund.

Unter Verwendung des Rechenmodells, das auch dem hier bereits erwähnten „Fruchtbarkeitsrechner“ zugrunde liegt bestand bei den Paaren eine Wahrscheinlichkeit von 30-40%, in den nächsten 12 Monaten schwanger zu werden.

Es wurden zwei Gruppen gebildet: Bei der einen Gruppe wurde zunächst nur 6 Monate lang abgewartet, die andere Gruppe wurde nach hormoneller Stimulation der Eierstöcke einer Inseminationsbehandlung unterzogen.

Die Resultate waren erstaunlich wenig unterschiedlich: nach Insemination wurden 42 Frauen schwanger (33%), 23% waren fortlaufende Schwangerschaften. Wartete man nur einfach ab, trat bei 40 Frauen eine Schwangerschaft ein, die Rate für fortbestehende Schwangerschaftsraten betrug 27%. In beiden Gruppe trat eine Zwillingsschwangerschaft ein, nach hormoneller Stimulation zusätzlich noch eine Drillingschwangerschaft.

Die Autoren schlussfolgern, dass ein abwartendes Verhalten über einen Zeitraum von 6 Monaten vertretbar ist, wenn eine ideipathische Sterilität besteht

Steures P, van der Steeg JW, Hompes PG, Habbema JD, Eijkemans MJ, Broekmans FJ, Verhoeve HR, Bossuyt PM, van der Veen F, Mol BW; Collaborative Effort on the Clinical Evaluation in Reproductive Medicine.
Intrauterine insemination with controlled ovarian hyperstimulation versus expectant management for couples with unexplained subfertility and an intermediate prognosis: a randomised clinical trial.
Lancet. 2006 Jul 15;368(9531):216-21.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.