TV: Künstliche Befruchtung: Luxus für Reiche?


In der Sendung „Markt XL“ wird am Montag im WDR-Fernsehen das Thema „Kostenübernahme bei künstlicher Befruchtung“ aufgegriffen.

WDR-Fernsehen: Markt XL:
Künstliche Befruchtung: Luxus für Reiche?
Montag, 26. Mai, 20.15
Dienstag, 27. Mai, 09.05 (Wdh.)
Das Bundesgesundheitsministerium nimmt Stellung: „Eine Zuzahlung erscheint uns vertretbar “, sagt Marion Caspers-Merk, Parlamentarische Staatssekretärin. Immerhin hätte es jährlich 40.000 Fälle künstlicher Befruchtungen seit 2004 gegeben. Vor der Gesundheitsreform waren es jedoch etwa 60.000 (2002). Der saarländische Ministerpräsident Müller hält die jetzige Regelung hingegen für falsch. Mithilfe einer Bundesratsinitiative will er versuchen, Paare bei der künstlichen Befruchtung wieder finanziell zu entlasten, wir berichteten hier bereits darüber. Dieser Intitiative schlossen sich Hessen und Thüringen inzwischen an.

In der Vorankündigung zur Sendung klingt an, dass der Beitrag die Belange der Kinderwunsch-Paare unterstützen wird: Hier nachzulesen.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    tintenklecks schreibt

    Ich bin sehr gespannt auf die Sendung und hoffe, dass ein wenig Bewegung in die Diskussion um die Kostenübernahme kommt. Es bleibt für mich unverständlich, warum die Krankheitskosten eines verunfallten Extremsportlers in voller Höhe zu Lasten des Systems gehen, während unsere Krankheitskosten, wenn auch mit hohem Eigeninteresse behaftet (aber das sieht bei unserem Sportler wohl nicht anders aus) in hohem Maße von uns selbst zu tragen sind. Sollte da nicht schon das gesellschaftliche Interesse an viiielen Kindern so groß sein, dass die ohnehin belastende Kinderwunschzeit nicht noch durch unbillige finanzielle Härten verschärft wird?! Schließlich ist in Teilen auch die Gesetzgebung in Deutschland für die etwas höhere Anzahl an Versuchen verantwortlich (aber das Argument zieht sicher nicht). Ach, ich könnte ewig weiterschimpfen! Inwiefern kann es bitte gerechtfertigt sein, dass Geringverdiener keine ICSI machen können, schon aus finanziellen Gründen?! Nur mehr solcher Sendungen!

  2. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Vielen Dank für diese Ankündigung!

  3. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Hier ist zu dem Thema ein Hinweis von RA von Langsdorff auf den neuesten Spiegel-Artikel.

  4. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    guck ich mir mal an 😉

    @rebella
    irgendwie geht da auf den spiegelartikel kein link auf..

  5. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    Auch das ARD-Morgenmagazin hat heute das Thema in einem 3-Min-Artikel angeschnitten, den ich recht vernünftig fand. Man kann ihn aktuell noch auf den Seiten des Morgenmagazins (http://www.daserste.de/moma/) abrufen, keine Ahnung, wie lang die das dort als Video geschaltet haben.

  6. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    das war die mit abstand kompakteste und beste berichterstattung zu dem thema die ich gesehen habe…einfach nur sauber und gut gemacht 🙂
    kompliment an den redakteur der sendung – nicht nur hausaufgaben gemacht; 1* !

  7. Elmar Breitbach
    schomi schreibt

    Oh Mann, ich habe die Repertage verpasst auch die Wiederholung heute, auf der WDR-Seite ist auch kein Videoabruf möglich, schade!!!
    Hat von Euch einer vielleicht eine Aufzeichnung gemacht, an der wäre ich interessiert!
    @tintenklecks mit den Extremsportler gebe ich dir vollkommen recht, die werden auf Solidäritätskosten wieder geheilt,aber wir Kiwupaare werden im Regen stehen gelassen, aber so ist das in unserem schönen Deutschland!:-)