Spontanschwangerschaft nach Ovarialtransplantation


Über Schwangerschaften nach der Transplantation von zuvor eingefrorenem eigenen Ovarialgewebe wurde immer mal wieder berichtet. Insgesamt wurde bisher weltweit über 9 Geburten nach einem solchen Verfahren berichtet. Es handelt sich dabei aktuell immer noch um eine experimentelle Behandlung, die bei jungen Frauen mit bösartigen Erkrankungen durchgeführt wird.

Oft werden diese Erkrankungen mit einer Chemotherapie oder Bestrahlungen behandelt, was zu einer dauerhaften Zerstörung der Eierstöcke führen würde. Daher versucht man in ausgewählten Fällen vor der aggressiven Therapie Gewebe aus den Eierstöcken zu gewinnen und friert dies dann ein. Hat die Patientin die Behandlung des bösartigen Tumors gut überstanden, dann wird oft Jahre später in einem weiteren Eingriff das Gewebe aus dem Eierstock wieder in die Bauchhöhle zurückgesetzt.

ovarialtransplantation-und-schwangerschaftDie bisher ausgetragenen Schwangerschaften wurden dann mit Hilfe einer IVF erreicht. So auch bei Stinne Bergholdt, die in Dänemark lebt und inzwischen ein Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen hat. Am 23 September 2008 kam ihr zweites Kind zur Welt. Diese Schwangerschaft war völlig ohne medizinische Hilfe spontan entstanden und ist weltweit der erste beschriebene Fall dieser Art. Stinne Bergholdt ist die erste zweifache Mutter nach der Transplantation von Ovarialgewebe.

Und eine weitere Besonderheit, die sicherlich auch einmalig bleiben wird: Sie ist Mitautorin des Fachartikels, der über ihren Fall im Journal Human Reproduction erschien.

Ernst E, Bergholdt S, Jørgensen JS, Andersen CY
The first woman to give birth to two children following transplantation of frozen/thawed ovarian tissue.
Hum Reprod. 2010 Feb 25


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    tuerki77 schreibt

    Wie toll ist das denn??
    Danke für die Info.
    Schönen Abend.
    LG, Alex

  2. […] erst vor wenigen Wochen berichteten nicht nur wir über eine junge Dänin, die nach einer solchen Ovarialtransplantation zweifache Mutter geworden ist. Auch bei ihr stockte nach der Chemotherapie die Hormonproduktion, so dass der Eisprung […]

  3. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Das wäre ja wirklich mal was. Hoffentlich bleibt es dabei.

    Wenn der drohende Verlust der Fruchtbarkeit eine Krankheit ist, dann kann die fehlende Fruchtbarkeit ja nicht keine Krankheit sein. …

  4. […] auch ohne reproduktionsmedizinischen Maßnahmen und auf normalem Wege möglich: Hier und […]

  5. […] Zwillingsschwestern teilen EierstöckeWeltweit wurden bereits über mehrere Fälle erfolgreicher Schwangerschaften nach Transplantation von Eierstockgewebe berichtet. Meist war hierbei eine künstliche Befruchtung notwendig, aber auch spontan eingetretene Schwangerschaften sind möglich. […]