Schwangerschaftsrate 8,2%

6

Was macht man, wenn man eine IVF-Klinik betreibt und nur eine Erfolgsrate von 8,2% aufweist? Eigentlich ist das ein guter Grund, den Laden dicht zu machen und sich erst einmal zeigen zu lassen, wie es richtig geht.

Die Alternative: Man erhöht das Risiko für die Patienten und gibt einfach ein paar Embryonen mehr zurück. Das müssen dann aber einige Embryonen mehr sein als üblich. Z. B. sechs bei einer Frau, die knapp über dreißig Jahre alt ist. Ok, wenn man dann richtig Pech hat, dann gibt es halt Achtlinge. Shit happens. Und er happente.

Eine britische Biologin gab in einem Interview in der Times einige Interna aus der Praxis von Dr. Michael Kamrava zum besten, der ja auch für die kürzlich berichtete Vierlingsschwangerschaft einer 49jährigen Frau verantwortlich zeichnet.

Shantal Rajah hatte offenbar menschliche Probleme mit ihrem Chef, den sie bereits nach 3 Wochen wieder verließ, da sein Verhalten unmöglich und sein Temperament aufbrausend gewesen sei. Vor allem aber waren die Arbeitsbedingungen nicht so, wie sie es aus anderen Kliniken gewohnt war. So zum Beispiel fehlten in der Klinik beheizbare Mikroskope, um die Embryonen bei der Behandlung warm zu halten. „Er war ein ausgesprochener Heimlichtuer. Er sagte niemandem, was er tat und wie er die Patienten behandelte. Er tat Dinge, von denen er behauptete, dass sie funktionieren, ohne jedoch zu erklären warum und wie.“

Die „American Society for Reproductive Medicine“ untersucht gegenwärtig, ob Kamrava die Richtlinien beachtete, als er bei jeder der sechs Schwangerschaften von Nadya Sulemann sechs Embryonen in die Gebärmutter einpflanzte. Daraus resultierten 4 Einlingsschwangerschaften, einmal Zwillinge und die aktuell diskutierte Achtlingsschwangerschaft.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Schweden schreibt

    Mir läuft da gerade ein Schauer über den Rücken…..irgendwie ist das unheimlich.

  2. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Auch in Deutschland gibt es Kliniken mit so niedrigen Erfolgsraten. Nur können die nicht mit so spektakulären Mehrlingsschwangerschaften aufwarten.

  3. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    rebella..genau das habe ich auch gedacht 😉

  4. Elmar Breitbach
    miez37 schreibt

    und genau diese BEispiele sind immer noch daran Schuld, dass wir immer noch als Monster angesehen werden. Weil ja immer alle über einen Kamm geschert werden und von den seriösen, normalen Vorgehensweisen nie berichtet wird.

  5. Elmar Breitbach
    Bunny schreibt

    Schon sehr schockierend, was da passiert, aber noch schockierender, auf was sie sich einläßt. Wenn ich vorher weiß, er maukelt und pfuscht rum, und erklärt keinem was er tut, dann wär die Klinik schon vorher gestorben für mich.
    @miez,
    da muss ich Dir recht geben, genau das ist das, warum wir auf einmal Krüppelgebärende (siehe Welt-Diskussion)genannt werden.

    LG
    Bunny

  6. Elmar Breitbach
    hasenohr schreibt

    irgendwie stell ich mir diesen herrn inzwischen auch genauso vor: verantwortungslos, exentrisch und cholerisch… wenn er eine solch schlechte quote aufzuweisen hat, muss der arme das ja in einzelnen schwangerschaften kompensieren *ironie-aus*! klappt nur irgendwie nicht – blöde sache aber auch. solche schwarzen schafe sind leider äußerst medienwirksam.