Feuerwehr als Samenspender

0

Eine Klagenfurter Kinderwunschklinik beklagte zunächst öffentlich den Mangel an geeigneten Samenspendern, um dann in einem publikumswirksamem Aufruf die örtliche Feuerwehr um Hilfe zu bitten:

„Wir finden kaum noch Samenspender für künstliche Befruchtungen und suchen händeringend nach Spendern“, sagt der Gynäkologe Dr. Alexander Stadler, der zusammen mit seinem Instituts-Kollegen Dr. Alexander Boschi die Idee für die Aktion entwickelte. „Wir haben lange überlegt, wo wir geeignete Männer finden könnten, die potent, stark, jung und hilfsbereit genug sind. Da ist uns die Feuerwehr eingefallen“.

Die Aktion führte zur Anmeldung von 40 neuen Samenspendern, so gesehen ein Erfolg. Nicht nur Feuerwehrmänner fühlten sich angesprochen. Da in Österreich die so gezeugten Kinder bereits mit 14 erfahren dürfen, wer der biologische Vater ist, hielt sich die Hilfsbereitschaft jedoch in Grenzen.

Über die rechtliche Situation gibt es hier weitere Informationen bei ORF.at

Via Ö24 at


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.