Noch eine Studie: Informieren Eltern ihre Kinder?


Ob die Besucher dieser Seite ihre Kinder darüber informieren möchte, wenn sie mit Hilfe der künstlichen befruchtung entstanden sind, haben wir hier vor ein paar Tagen mit Hilfe einer Umfrage zu klären versucht. Hier finden Sie die Ergebnisse. Unabhängig davon erschien nun eine deutsche Studie, die sich exakt mit der gleichen Fragestellung beschäftigte, wobei sie sich jedoch auf Paare beschränkte, die bereits mit Hilfe der künstlichen Befruchtung Eltern wurden. Wir hatten hier unser Befragung ja unterteilt in vor-während-und-nach der Kinderwunschbehandlung.

Dazu wurden insgesamt 1614 Familien angeschrieben, die Kinder im Alter von 5-6 Jahren haben. Sie wurden dazu befragt, ob sie ihrem Kind bereits etwas zu seiner Entstehungsgeschichte erzählt hatten oder es für die Zukunft planten. 899 Familien (55.7%) beantworteten diesen Fragebogen. Lediglich 21 Elternpaare haten ihr Kind bereits über seine Entstehung informiert (2,3%). Das Durchschnittsalter für diese Information des Kindes betrug in diesen Fällen 4,5 ± 1,1 Jahre.

Sehr viel mehr Paare trugen sich jedoch mit dem Gedanken, ihre Kinder später aufzuklären. 65,6% (590/899) planten dies. Das Alter, für das die Aufklärung geplant war, betrug 11,8 ± 3,6 Jahre. Die häufigste Begründungen, dem Kind die Information über die Kinderwunschbehandlung vorzuenthalten, waren der Wunsch nach Schutz des Kindes oder die geringe Bedeutung dieser Vorgeschichte für das Kind selbst.

Die Zahl derer, die eine Aufklärung planten, war in dieser Studie deutlich höher als in unserer Umfrage (53% bzw. 65%), was sicherlich an der anderen Art der Befragung liegen kann. Denn immer findet bei solchen Umfragungen eine Selektion statt: „wer klickt im Internet die Fragen an“ bzw. „Wer beantwortet einen ihm zugesandten Fragebogen“. Repräsentativ sind vermutlich beide Stichproben nicht.

Ludwig A, Katalinic A, Jendrysik J, Thyen U, Sutcliffe A, Diedrich K, Ludwig M
Attitudes towards disclosure of conception mode in 899 pregnancies conceived after ICSI.
Reprod Biomed Online. 2008 Mar;16 Suppl 1:10-7.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  1. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Ich denke allgemein, dass Eltern mit 5-6 jährigen Kindern der Frage offener gegenüber stehen als Eltern mit Babys oder gar Paare noch auf dem Weg zum Kind. Wenn die gleichen Personen, die hier abgestimmt haben, in 6 Jahren noch einmal befragt würden, sähe das Ergebnis gewiß etwas anders aus.