Liebesleben in Deutschland: Könnte schlimmer sein


Man hätte es sich denken können: Die Spanier sind mit ihrem Liebesleben am zufriedensten. Und die heißblütigen Österreicher. Wobei die Österreicherinnen hier nicht so mitziehen. Während in Spanien 73% der befragten Männer und 68% der Frauen mit ihrem Sexualleben zufrieden waren, galt dies zwar sogar für 80% der österreichischen Männer, jedoch nur für 63% ihrer Partnerinnen.

In Deutschland finden 63 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen, dass sie guten Sex haben. Damit liegen die Deutschen knapp vor Franzosen, Briten und Schweden, aber hinter Belgiern, Australiern, und US-Bürgern. Für die Studie wertete das Team von Soziologieprofessor Laumann Daten aus 29 Ländern aus. Sie soll im Fachmagazin „Archives of Sexual Behavior“ veröffentlicht werden.

Wie gesagt: Es könnte schlimmer sein. Im Zeichen der herannahenden Fussballweltmeisterschaft ist es schon mal gut für´s deutsche Ego, vor den Briten zu liegen. Die Ergebnisse der Holländer liegen leider nicht vor.

Wie schlimm es sein kann, sieht man an den Ergebnissen aus Japan: Nur 18% der Männer und lediglich 10% der Frauen hatten Spaß am Sex.

Auffällig ist die Diskrepanz in der Beurteilung durch die Geschlechter. In 27 von 29 Ländern waren die Männer zufriedener mit ihrem Sexualleben als die Frauen. Laumann erklärt dies mit unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen zwischen den Geschlechtern. „Frauen haben ein großes Gespür dafür, ob ihre Beziehung in Ordnung ist, und wenn die Dinge nicht stimmen, haben sie eben kein Interesse“ am Geschlechtsverkehr, sagte Laumann. Evolutionsgeschichtlich sei dieses Desinteresse wohl ein Weg, Schwangerschaften zu vermeiden und bereits vorhandene Kinder zu schützen.

Je mehr eine Gesellschaft von Männern dominiert ist, desto unzufriedener waren die Menschen mit ihrem Sexualleben. So z. B. in islamischen Ländern wie Algerien, Marokko oder der Türkei waren weit weniger als die Hälfte der Befragten mit ihrem Sex zufrieden, besonders wenig die Frauen. Noch schlechter waren die Ergebnisse jedoch für die ebenfalls männerdominierten ostasiatischen Länder China, Japan, Indonesien und Taiwan aus. Dort gaben fast durchweg weniger als ein Viertel der Männer und Frauen an, sexuell zufrieden zu sein.

Insgesamt bestätigt diese Studie nur das, was man vorher irgendwie ohnehin bereits wusste. Mal abgesehen von den Österreichern…


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.