IVF: Wieviele Eizellen sind optimal?

3

Bei der IVF-Behandlung werden mehrere Eizellen benötigt, da man Verluste bei Punktion und Befruchtung im Vorfeld ausgleichen möchte. dazu ist eine hormonelle Stimulation notwendig. da aber zu viele Eizellen auch zu einem Überstimulationssyndrom führen kann. Also ist sicherlich die Vorgehensweise gemäß dem Motto „viel hilft viel“ nicht sinnvoll. Zumal auch der Verdacht besteht, dann die Eizellqualität darunter leiden kann und aus diesem Grund von einigen Experten eher eine milde Stimulation empfohlen wird.

Wieviel Eizellen sind nun aber optimal? In einer aktuellen Studie wurde versucht, diese Frage zu klären und einen statistischen Zusammenhang zwischen der Zahl der Eizellen und der Schwangerschaftsrate hezustellen. Dazu wurden 1017 Behandlungszyklen von 975 Patientinnen retrospektiv untersucht. Dabei fand sich eine deutliche Minderung der Schwangerschaftsraten, wenn weniger als 5 Eizellen durch eine Stimulation gewonnen werden konnten. Bei mehr als 15 Eizellen sank die Schwangerschaftsrate wieder und das Risiko für ein Überstimulationssyndrom stieg an. Die Autoren schließen aus diesen Daten, dass die optimale Anzahl von Eizellen zwischen 10 und 15 liegt.

Sicherlich muss man bei einer geringeren Zahl als 5 Eizellen von einer negativen Selektion der Patienten ausgehen. In dieser Gruppe werden sich sicherlich auch vermehrt „low responder“ wiederfinden. Bei diesen Patientinnen ist jedoch die Schwangerschaftsrate erfahrungsgemäß ohnehin eingeschränkt.

Timeva T, Milachich T, Antonova I, Arabaji T, Shterev A, Omar HA.
Correlation between number of retrieved oocytes and pregnancy rate after In Vitro Fertilization/IntraCytoplasmic Sperm Infection.
ScientificWorldJournal. 2006 Jun 21;6:686-90


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Caroline schreibt

    Ist diese Studie noch aktuell?
    Ich habe Endo und nur noch 1 1/2 Eierstöcke und mein AMH Wert schwankt zwischen 1 und 1,9, meine Ärzte meinten vor der Stimulation, wenn wir 4-5 gute Eizellen finden sind wir glücklich. Nun bin ich am 7 Stimu-Tag mit Elonva und nun Gonal F, und es sind allein am rechten Eierstock schon über 10 und links ca 6-8 Bläschen, alle in größen zwischen 18mm und 12mm. Das sagt ja noch nichts über die qualität aus oder ob überall was drin ist: Bedeuten meine ca. 20 Bläschen daß die Qualität niedriger sein wird, und daß ich eine Überstimulation habe?

  2. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @ Caroline: Ich habe Ihren Nachnamen mal herausgenommen, da man Sie sonst über Google hier finden kann. Wenn die 20 Eibläschen heranreifen, dann ist eine Überstimulation durchaus nicht unwahrscheinlich. Natürlich kann die Qualität beeinflusst werden. Ob das in Ihrem speziellen Fall auch so ist, vermag niemand vorher zu sagen.

  3. […] sogar so, dass sie Überschreiten einer bestimmten Grenze die Erfolgsraten sogar eher sinken. Die Ergebnisse einer älteren Studie haben immer noch Gültigkeit: Eine Eizellzahl von fünf bis hin zu 15 scheint optimal zu sein […]