Hormone: Teuer gleich besser?


Kürzlich wurde hier bereits über die „MERiT-Studie“ berichtet, der zufolge die Erfolgsraten mit Menogon bei IVF besser sind als mit den vergleichweise teuren rekombinanten (gentechnisch hergestellten) reinen FSH-Produktion Purgegon und Gonal F.

Italienische Forscher fanden nun heraus, dass auch bei der ICSI eine Verbesserung der Erfolgsraten erzielt werden kann, wenn man „urinäre“ Präparate (aus Urin gewonnen) neben den reinen FSH-Medikamenten verwendet.

Knapp 120 Paare wurden einer ICSI-Therapie unterzogen und die Frauen in zwei Gruppen unterteilt. Eine Gruppe erhielt ausschließlich rekombinantes FSH, die andere Gruppe eine Mischung aus diesem und urinären Produkten.

Man würde es bereits als gutes Ergebnis für die Patienten werten, wenn die beiden Gruppen die gleichen Ergebnisse erzielten, da sich dadurch einiges an Kosten einsparen liesse. Überraschenderweise waren die Schwangerschaftsraten nach Verwendung der billigeren urinären Medikamente jedoch signifikant besser: 43,9% bzw. 22,1%, also annähernd eine Verdopplung der Erfolgsraten.

Auch die Qualität der Embryonen und der Eizellen wurde durch die Verwendung der urinären Präparate verbessert.

Sicherlich lässt diese kleine Studie keinen endgültigen Schluss auf die Effektivität der unterschiedlichen Medikamente zu, jedoch lässt sich daraus zumindest schließen, dass die teureren gentechnisch hergestellten FSH-Produkte für den Patienten nicht von Vorteil sein müssen, auch wenn von Seiten der Hersteller argumentiert wird, dass die höhere Reinheit und Zuverlässigkeit der Dosierung zu besseren Erfolgen führt

Pacchiarotti A, Aragona C, Gaglione R, Selman H
Efficacy of a combined protocol of urinary and recombinant follicle-stimulating hormone used for ovarian stimulation of patients undergoing ICSI cycle.
J Assist Reprod Genet. 2007 Jul 26; [Epub ahead of print]


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    monia schreibt

    Hallo, es gab hier vor einiger Zeit mal eine Diskussion um "Menogon" und "Menogon HP" von wegen Preisunterschied, Reinheit, Qualität und Verträglichkeit.
    Ist jemandem bekannt welches Menogon hier jetzt gemeint ist?
    Oder gilt es für beide?
    Viele Grüsse Monia

  2. Elmar Breitbach
    cruzeiro schreibt

    Es ist beides gemeint. Menogon HP ist aber teurer als Menogon. Aber günstiger als Puregon.

    Grüße
    cruzeiro