Ist die Insemination bei älteren Frauen sinnvoll?


Oder sollte man lieber frühzeitig auf eine künstliche Befruchtung wechseln? Schon das engere Zeitfenster lässt einen eher zu letzterem tendieren, ist das jedoch richtig und sinnvoll?

Diese Frage versuchte eine Gruppe von Wissenschaftlern aus den USA zu klären. Dazu verglich sie die Ergebnisse von 57 Frauen zwischen 38 und 39 mit denen von 73 die 40 Jahre alt oder älter waren. Insgesamt wurden 262 Inseminationen nach hormoneller Stimulation der Eierstöcke durchgeführt (bis zu drei Zyklen pro Patientin).

Die Ergebnisse dieser Altesgruppe waren relativ verheerend: In der jüngeren Gruppe betrug die Lebendgeburtenrate 6,1% pro Behandlungszyklus und keine Schwangerschaft trat mehr nach dem zweiten Zyklus auf. Bei den Frauen ab 40 Jahren kamen nach 2,0% der Behandlungen lebende Kinder zur Welt, alle Schwangerschaften traten nach der ersten Insemination ein, während weitere Zyklen durchgängig erfolglos waren.

Allerdings war in beiden Gruppen eine eingeschränkte Funktion des Eierstocks die Hauptindikation für die Behandlung. Deswegen sollte man mit der Schlussfolgerung der Autoren der Studie etwas vorsichtig sein. Sie schließen nämlich aus diesen Ergebnissen, dass man ab 38 Jahren nur noch 2 und ab 40 Jahren nur noch eine Insemination durchführen soll bevor man auf eine künstliche Befruchtung wechselt. In Anbetracht der Tatsache, dass bei der älteren Gruppe das Vorkommen einer eingeschränkten Eierstocksfunktion noch häufiger war, wäre mein Schluss ein anderer:

Bei normaler Eierstocksfunktion und einem unerfüllten Kinderwunsch im Zusammenhang mit einer eingeschränkten Fruchtbarkeit des Mannes sind auch bei Frauen um die 40 Inseminationen sinnvoll (bis zu drei). Eine verminderte Fähigkeit, Eizellen zu bilden, sollte eher rasch, evtl. sogar primär zu einer IVF-Behandlung münden, um die verminderte Fruchtbarkeit optimal nutzen zu können.

Harris ID, Missmer SA, Hornstein MD
Poor success of gonadotropin-induced controlled ovarian hyperstimulation and intrauterine insemination for older women.
Fertil Steril. 2009 Apr 24. [Epub ahead of print]


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  1. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Da bräuchten wir jetzt noch mal die gleiche Studie für Frauen ohne eingeschränkte Funktion der Eierstöcke (Insemination)und für die Ergebnisse, die Frauen aus dieser Indikations- und Altersgruppe nach IVF haben. Leider ist das aus dem D.I.R. so nicht ersichtlich.