Bei Kinderwunsch auf die Gesundheit achten.


Schwanger werden ist das Eine. Dass dabei ein gesunder Lebenswandel hilfreich sein kann, wurde hier schon oft durch Studien belegt. Und wie man sich im Prinzip auch schon vorher denken konnte, erhöht ein gesunder Lebenswandel die Chancen auf eine umkomplizierte Schwangerschaft. Dazu haben wir heute bereits einen Artikel in unseren Schwangerschaftsnewsveröffentlicht. Dieses Ergebnis ist nicht wirklich überraschend.

Interessant im Zusammenhang mit Kinderwunsch ist aber die Erkenntnis, dass man für eine problemlose Schwangerschaft bereits vorher auf seine Gesundheit achten sollte. Normales Körpergewicht, vitaminreiche Ernährung und das Weglassen legaler und illegaler Drogen sollte bereits bei Kinderwunsch und Planung einer Schwangerschaft angestrebt werden.

„Wir benötigen sicherlich noch weitere Studien, um die Einsicht in die Beziehung zwischen Lebensstil und Schwangerschaftsverlauf zu vertiefen, ich hoffe aber, dass die Ergebnisse unserer Studie die medizinische Beratung von Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch vereinfacht.“ teilt Lucy Chappell, eine der Autorinnen der Studie mit.

EIne gesunde Ernährung hilft vor und während der Schwangerschaft
EIne gesunde Ernährung hilft vor und während der Schwangerschaft

Für die Studie wurden 5.000 Erstgebärende befragt. Die medizinischen Vorgeschichte und die Ernährungsgewohnheiten wurden in einer Befragung erhoben. Eine ausführliche Ultraschalluntersuchung zwischen der 19. und 21. Schwangerschaftswoche ergänzte die Daten ebenso wie Ausgang und Zweitpunkt der Geburt.

Als Faktoren, die den Verlauf der Schwangerschaft positiv beeinflussten fanden sich:

  • Ausreichend Obst in der Ernährung (mind. 3x tägl.) und das bereits VOR der Schwangerschaft
  • Ein möglichst normaler BMI, also kein wesentliches Übergewicht
  • Normaler Blutdruck
  • Drogenabstinentes Leben

Weitere Infos und Links zur Originalstudie finden Sie hier.
Chappell LC, Seed PT, Myers J, Taylor RS, Kenny LC, Dekker GA, Walker JJ, McCowan LME, North RA, Poston L
Exploration and confirmation of factors associated with uncomplicated pregnancy in nulliparous women: prospective cohort study
BMJ 2013;347:f6398


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Gast30 schreibt

    Guten Tag Dr. Breitbach,
    was würden sie einer Patientin raten zum Thema 3x tägl. Obst, die gegen was alle Obstsorten allergisch ist (Kirschen, Äpfel, Birnen, Kiwis, Zitrusfrüchte, etc.)…. ist 3x Banane sinnvoll? Hat ja alles andere wie abwechslungsreiche Vitamine 🙂

  2. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    Stimmt, das ist wirklich nicht sehr abwechslungsreich. Das mit dem Obst hat ja zwei Vorteile: Ballaststoffe mit wenig Kalorien und Vitamine. Obst ist da das einfachste, aber man kann Ballaststoffe natürlich auch anders uu sich nehmen und Vitamine ebenfalls, auch wenn man üblicherweise die Vitamine aus der Pillenpackung nicht favorisiert 😉