Herbstspermien: Sie fliegen wieder


Sieht man im Herbst öfters: fliegende Riesenspermien auf ihrem Weg in ihre Winterreviere im Süden.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

12 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Bona Dea schreibt

    *lol*

  2. Elmar Breitbach
    Ewus28 schreibt

    hm, ich wuste nicht das die fliegen können hihi

  3. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ..bei genauem hinschauen, was sich bei ihren fotos immer auszahlt :-)…man kann ein spinnennetz erkennen…also genauer wissen was das ist, will ich eigentlich gar nicht…*grusel*

  4. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    Quatsch. Das ist eine fliegendes Riesenspermium. Das ist doch wohl mal völlig klar.

  5. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ..glaub ich erst, wenn sie das damit gezeugte kind hier einstellen 😀
    alternativ die dazu passende eizelle 😉

  6. Elmar Breitbach
    AnnetteEllen schreibt

    Danke lieber Doc!
    Da haben wir ja endlich die Erklärung auf die gestern lange diskutierte Frage, warum viele Frauen nur zu bestimmten Jahreszeiten schwanger werden können *vorkopfklatsch*. Natürlich !
    Eine rein geographische Frage je nach Zuggebiet der gemeinen Riesenspermie. Hier bei uns ziehen sie doch jeden Herbst durch, deshalb werde ich nur im Herbst schwanger, logisch ! Dieses Jahr sind sie hier ja etwas spät dran, die ersten habe ich aber schon sichten können.

  7. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    Da sie auf dem Westeuropäischen Zugweg auch nur durchziehen, wundern einen diese jahreszeitlichen Spitzen natürlich nicht

    Zugroute der westeuropäischen Riesenspermie

  8. Elmar Breitbach
    tuerki77 schreibt

    *rofl*

  9. Elmar Breitbach
    AnnetteEllen schreibt

    Was`n jetzt los ????
    Mein Radiosender bringt ununterbrochen Verkehrschaos-Warnungen.
    Aus bisher ungeklärten Gründen gäbe es Staus aus Ballungen hysterisch kreischender Frauen, die mit einer mysteriösen Landkarte bewaffnet ihren Angaben zufolge irgendwelchen Zugwegen folgen wollen – um jeden Preis, es gab bisher Dutzende Verletzte….
    Wissenschaftler arbeiten auf Hochtouren daran, eine mögliche unbekannte Epidemie auszuschließen.
    Dagegen spräche allerdings, daß bisher kein einziger Mann von der Krankheit betroffen sei.

  10. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    😀

  11. Elmar Breitbach
    ally schreibt

    @doc: schonmal überlegt, vom repro-doc zum welterklärer umzuschulen? talent ist auf jeden fall vorhanden 😉

  12. Elmar Breitbach
    Maria schreibt

    @doc: Ich hätte es ja sehr putzig gefunden, wenn Sie die Zugwege des Weißstorches für Ihr Riesenspermium gewählt hätten. Das hätte doch was. Da gibt es nämlich auch eine westl. und eine östl. Route. Aber nach dem Verbreitungsgebiet könnte sich das eher auf den Kranich beziehen. Kraniche sollen ja Glück bringen. Können wir glaube ich alle gebrauchen. Wäre also auch nicht abwegig.