Zu häßlich für hübsche Kinder? Lassen Sie sich helfen.

25

Natürlich sind die eigenen Kinder immer die hübschesten der Welt. Ausnahmslos, zumindest, wenn sie frisch geschlüpft sind. Aber seien wir ehrlich: Wenn sie älter sind, werden sie Vater und Mutter immer ähnlicher und das kann so manchem Sprößling den Start ins Leben vermiesen. Schauen Sie ruhig mal in den Spiegel. Verstehen Sie jetzt, was ich meine? Sie haben sich dran gewöhnt, aber möchten Sie das Ihrem Kind auch zumuten?

Nun gibt es erfreulicherweise Abhilfe. Es gibt eine Community, zu der nur schöne Menschen zugelassen werden, die sich dann dort mit ihresgleichen austauschen können, zu was für Zwecken auch immer. Offenbar genervt von einer Vielzahl häßlicher Kinder beschlossen die Macher dieser Community nun, diesem Umstand Abhilfe zu verschaffen.

Auf ihrer Seite haben die Macher der Seite nun eine virtuelle Samenbank eröffnet, um die Welt ein wenig schöner zu machen. Das Problem: Normalerweise haben häßliche Menschen keinen Zutritt zum Angebot von beautifulpeople.com. Anfangs hätte man daher gezögert, das Angebot auf nicht-schöne Menschen auszuweiten, so einer der Betreiber des Angebots, „aber jeder – auch hässliche Menschen – würden gern gutaussehende Kinder in die Welt setzen, und wir dürfen uns angesichts unseres attraktiven Genpools nicht selbstsüchtig verhalten.“

Das mag jetzt ein wenig arrogant und eingebildet rüberkommen, ist aber sicherlich nur lieb gemeint. Ich meine, dass diese selbstlose Haltung Anerkennung verdient. Selbst überprüfen konnte der Autor dieser Zeilen das Angebot leider nicht, er ist an der Zugangshürde für beautifulpeople.com kläglich gescheitert.

Via com-on.de


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

25 Kommentare
  1. Eine Leserin schreibt

    Also ich bin mal so frech und sage, mir gefällt, was ich sehe, wenn ich in den Spiegel schaue, also sehe ich die Notwendigkeit für sowas nicht gegeben. 😉

    Ist vielleicht lieb gemeint, aber irgendwie fühle ich mich nicht wohl bei dem Gedanken, daß man genetische Auslese betreibt, selbst wenn es mit einem Augenzwinkern versehen sein sollte.

  2. wolke81 schreibt

    Oh, da kann sich mein Sohn ja freuen, dass er soooooo schöne und hübsche Eltern hat 😉
    So muss er später nicht befürchten, dass aus dem kleinen schönen Schwan ein hässliches Entlein wird *g*

    *fluester* Dann werde ich mich da mal anmelden, um unter „meinesgleichen“ zu sein *ironieoff*

    Sachen gibts…

  3. Lectorix schreibt

    Also Elmar, dabei biste doch der Schönste bei uns … Gleich nach Stefan 😀

  4. Jassemine schreibt

    so da seit Ihr also die schönsten also wenn ich mir meine Klieine ansehe gefällt mir das.Wenn ich mit Ihr gehe freuen sichdie Leute sie zu sehen

  5. greta schreibt

    private studien dazu haben gezeigt, dass schöne männer oft einen anderen defekt hatten *still* 😉

    ob man DAS dann äh… vermehren? will… sei mal dahingestellt 😉

    Aber so nebenbei, ganz ohne kinder… das auge isst ja bekanntlich mit – 🙂

  6. hatana schreibt

    Mehr fällt mir dazu nicht ein:

    „Herr lass Hirn regnen!“.

  7. ally schreibt

    greta, damit trösten sich die weniger „schönen“ gern. aber ich halte das für eine urban legend 😉 glaube nicht, dass schönheit und intelligenz überhaupt in irgendeiner korrelation stehen. obwohl ich umgekehrt schon oft feststellen durfte, dass (scheinbar?)unterdurchschnittlich intelligente menschen mir auch optisch nicht zusagen, aufgrund seltsamer asymmetrien im gesicht, oder ähnlichen merkmalen (übergroße bzw. abstehende Ohren, weiter Augenabstand, etc.). kann aber natürlich auch ein zufall sein, who knows?

  8. greta schreibt

    ich bezog mich auch nicht auf die intellektuellen fähigkeiten 🙂 ally. wer sich seiner schönheit allzu sicher ist, gibt sich oft auf anderen gebieten des lebens weniger mühe 😉

  9. ally schreibt

    Dann lass mich nicht dumm sterben. Worauf beziehst du dich denn dann, was noch vererbt resp. vermehrt werden kann?

  10. reaba schreibt

    http://www.beautifulpeople.com/Site/#/members/top50/most-recent-female-members

    falls der link geht: kann mir mal einer sagen, warum die schön sind ?!

    die männer mochte ich mir dann gar nicht mehr ansehen 😀

  11. Doppelpack schreibt

    Reaba, jetzt sach bloß, dass DU dich da einloggen konntest???!!!!??? *g*

    *knuddel*

  12. reaba schreibt

    selbstverständlich, doppelpäckchen 😉

    welch unverschämte frage, immerhin kennst du mich live und in farbe 😀

  13. greta schreibt

    nunja, da duplo ja betreiber dieser seite ist *g* und sie uns kennt, ist es nicht sooo schwer, da reinzukommen, aber ehrlich: das angebot der dort auf kontakte hoffenden ist mir einfach zu hässlich *still* 😉 🙂

  14. Schlomilein schreibt

    Die sehen doch alle ganz durchschnittlich aus. Unter schön verstehe ich etwas ganz anderes.

    Ich bin echt enttäuscht.

  15. Liane schreibt

    Ist mal wieder typisch- es gibt eine Samenbank, d.h. häßliche Frauen können sich so einen hübschen Erzeuger für ihr Kind aussuchen.
    Aber wie kommt der häßliche Mann zu hübschem Nachwuchs?

    Ich wünsche allen Interessentinnen viel Erfolg und hoffe, dass die Genetik ihnen letztendlich keinen Strich durch die Rechnung macht! 🙂

  16. Rebella schreibt

    Wenn es so viele Spender gäbe, dass man noch zwischen „hübsch“ und „häßlich“ wählen kann (was ja auch relativ wäre), dann hätten die Samenbanken gewiss nicht das Problem, überhaupt ausreichend Spender zu finden. Da geht es nicht um Äußerlichkeiten, sondern vorrangig um Erfolgschancen und Gesundheit.

  17. atonne schreibt

    Wie war das noch mal: Schönheit liegt im Auge des Betrachters? Ich grusele mich jedenfalls nicht, wenn ich in den Spiegel schaue ;-). Und wenn ich die „Schönen“ da so sehe, dann kann ich mir eher vorstellen, dass die jeden nehmen, der sich einfach nur selbst schön findet.

    Vielleicht sollte man einen Cocktail mixen lassen aus den Spermien der Beautifuls mit denen aus der Samenbank der Nobelpreisträger? Oder gleich jemanden finden, der sowohl da als auch dort Spender ist? Dann bekommt man wohl das perfekte Kind – wenn die eigene Hälfte dann nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht ;-)…

  18. Gina schreibt

    Ihr habt doch alle ein ding an der Waffel. Schönheit liegt im Auge dess Betrachters.

    Doofheit muSs bestraft werden.*mit den augen roll*

  19. Elmar Breitbach schreibt

    Wer ist denn nochmal gleich mit „Ihr“ gemeint? Was für ein Ding an welcher Waffel? Bestraft werden womit und durch wen? Fragen über Fragen…

  20. Gina schreibt

    Mit IHR meine ich die, die sich für was besseres Halten die dieSen unterbelichteten Text wirklich glauben schenken ..Wie gesagt unD nochmal für alle

    _SCHÖNHEIT LIEGT IM AUGE DES BETRACHTER_

    Ding an der Waffel wörtlich übersetzt _KNETENDÄMLICH_;)

    Und womit Bestraft werDen das weiSs nur der LieBe Gott ..;)

  21. Elmar Breitbach schreibt

    Da stimmt nicht nur mit der Shift-Taste irgend etwas nicht…

  22. Maria schreibt

    also eine einen größeren mist habe ich noch nie gehört. das kann doch nicht ernst gemeint sein, oder?!!

  23. Elmar Breitbach schreibt

    Also ich hab´s nicht ernst gemeint, wie dem Artikel sicherlich zwanglos zu entnehmen ist. Ob die beautifulpeople es ernst meinen: Keine Ahnung, es würde mich nicht wundern

  24. telsie schreibt

    Was allgemein als schön angesehen wird, ist ja der Durchschnitt. Deshalb können auch hässliche Eltern trotzdem schöne Kinder haben – und umgekehrt schöne Eltern hässliche Kinder. Je nachdem wie die Eigenschaften für das Aussehen rekombiniert werden. Wenn man übrigens einen hässlichen Menschen oft sieht, dann wirkt er mit der Zeit auch schön – weil er dann zum Durchschnitt geworden ist. Und umgekehrt.