Nochmal: Oft kopierte Blogbeiträge


Ich hatte mich ja schon in einem anderen Beitrag darüber ausgelassen, dass in vielen Blogs gerne gnadenlos abgekupfert wird.

Was nicht wirklich stört, weil ich selten in anderen Blogs unterwegs bin. Es stört nur dann, wenn in meinen Newsfeeds, die ich abonniert habe, um nach „kinderwunschspezifischen“ Wörtern auf anderen Webseiten zu suchen, dadurch unpassende Ergebnisse zu finden sind. Ein ebenfalls sehr häufiges Beispiel sind die „100 Gründe, warum es gut ist, ein Mann zu sein“.

Unter Punkt 70 findet sich „Mit 400 Mio. Spermien pro Schuß könntest du die Weltbevölkerung verdoppeln, zumindest in der Theorie.“ Besucher dieser Seite wissen, dass die Praxis ganz anders aussehen kann.

Ich muss aber zugeben, dass mir die Liste gefallen würde, wenn ich sie nicht mehrmals in der Woche auf´s Neue unter dem Suchbegriff „Spermien“ finden würde. Hier ein kleiner Auszug:

  • Kannst mit einem Freund stundenlang ohne ein Wort zu sagen fernsehen ohne zu denken “er ist sauer auf mich”.
  • Es gibt immer ein Fussballspiel im Fernsehen.
  • Wenn Du einen Freund nicht anrufst, obwohl du ihm gesagt hast, du würdest es tun, sagt er nicht deinen Freunden, daß du dich verändert hättest.
  • Wenn jemand auf einer Party mit deinem Pullover erscheint, kannst du noch sein Freund werden.
  • Daß dir eine Person nicht sympathisch ist, heißt nicht, daß es dir nicht gefallen würde guten Sex mit ihr zu haben.
  • Du blutest nur wenn du dich verletzt.

Eigentlich also lesenswert 🙂

Hier ein Beispiel für die ganze Liste


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Fassi schreibt

    Hi,

    auch wenn die Liste abgekupfert ist ( ich kannte sie bislang nicht) hat die doch was.

    Gutwillige ( Frauen) könnten darin kein Machismo-Gehabe erkennen, sondern "Frauenverstehertum",
    denn das ist ja so dick aufgetragen, daß das schon ziemlich ironisch wirkt, ähnlich wie beim Comedian Mario Barth

    Nr.61 wäre was für Zwiebelfisch:

    "Kannst Kondome kaufen, ohne daß der Angestellte sich Dir nackt vorstellt."

    Der Angstellte stünde demnach nackt vor mir, nachdem ich das Kondom bezalt habe und würde zu mir sagen:

    "Hallo, ich bin der Angestellte." 🙂 🙂

    Gemeint war natürlich: "ein Angestellter, der sich Dich nackt vorstellt" was aber saublöd klingt.

    Sich jemandeM vorstellen
    oder
    sich jemandeN vorstellen ?

    Na ja ..und zu " Computer sind nicht dein Feind" und
    " 5-Tage-Urlaube benötigen nur einen Koffer."
    sag ich mal nichts..

  2. Elmar Breitbach
    Reaba schreibt

    Hallo Doc,

    falls sie sich schonmal gelegtlich ehrenamtlich engagieren sollten, würde ich für den nächsten Einsatz eine Runde in einer "geriatrischen Urologie" vorschlagen….das erdet :-)…sie werden das "Weibervolk", das diese Seiten überwiegend frequentiert schon noch vermissen lernen 😉

    LG Reaba