Weichei


ErkältungFrauen behaupten, dass Männer Weicheier sind wenn es um das Abwettern gesundheitlicher Beeinträchtigungen geht. Ich glaube, dass dies ein ganz übles Vorurteil ist, denn ich war wirklich ganz schlimm krank in den letzten Tagen. Auf jeden Fall war mein Zustand dergestalt beeinträchtigt, dass ich dem Computer bis heute fernblieb. Wenn das kein Zeichen für eine richtige Erkältung ist.

Ich melde mich also jetzt wieder zurück, benötige aber noch den Rest der Woche, bis ich wieder Zeit für´s Forum habe, denn es ist so einiges auf meinem Schreibtisch liegengeblieben, was noch dringend erledigt werden muss.

Zur allgemeinen Erbauung noch ein Link zum Thema Männer und Erkältung.

Und noch einen etwas ernsteren zum Umgang der Männer mit Krankheiten.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

13 Kommentare
  1. Klingon Lady
    Klingon Lady schreibt

    Freut mich sehr, daß eine Notschlachtung offenbar noch so gerade eben vermieden werden konnte. *grins, duck & flücht*

    (PS: Weiterhin gute Besserung!)

  2. E. Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    🙂

    Meine Frau spielte mit dem Gedanken…..

  3. Klingon Lady
    Klingon Lady schreibt

    Ach, war sie diejenige, die den o.g. Thread bei gofeminin.de gestartet hat? ;o)

  4. Stefan
    Stefan schreibt

    Zum Thema Männer sind Weicheier sag ich jetzt lieber nichts *g*. Aber wir wünschen die noch schnell gute Besserung!

  5. E. Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    danke! 🙂

  6. Julie
    Julie schreibt

    Also Doc, solche Weblektüren wie go feminin hätte ich Ihnen gar nicht zugetraut……

  7. Stefan
    Stefan schreibt

    grins, unser Doc ist halt vielseitig *lol*

  8. E. Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    ich sage nur: mit Google findet man alles, wenn man das richtige eingibt 😉

  9. Saabeline
    Saabeline schreibt

    An Klingon Lady! Die Notschlachtung eines Ehemannes/Partners kann verheerende Folgen haben, wenn er die Kuh ist, die man (frau) melkt, daher empfehle ich eher an der schnellen Genesung der armen Kreaturen "Weichei" etwas beizutragen – oder wie war das nochmal mit den starken Männern? Steht nicht hinter jedem starkem Mann eigentlich eine starke Frau??

  10. Klingon Lady
    Klingon Lady schreibt

    @Saabeline: Stimmt. Hast völlig recht. Laß uns eine Sammlung starten und dem Doc einen Schal stricken & eine Hühnerbrühe zubereiten. ;oP

  11. saabeline
    saabeline schreibt

    @Klingon Lady: Was darf`s denn für eine Wolle sein? Mischwolle, reine Wolle wie z.B. Lambswool, Merino oder Cashmere. Bei letzterem stricken wir uns einen Wolf! Den Job der Hühnerbrühe-Kochen sollte seine Frau übernehmen und ich hoffe, dass er das Huhn für die Hühnerbrühe bereits vorher erjagt hat, sonst sieht`s schlecht aus. (Habe im Monent auch ein krankes "Weichei" zu Hause. Im Normalfall geht er noch mit 40 Grad Fieber ins Brüo – die guten Vorsätze für dieses Jahr werden wohl eingehalten!)

  12. nirako
    nirako schreibt

    Hallo Doc,

    Ich hoffe mal, Sie sind wieder fit…
    Aber etwas liest sich merkwürdig im zweiten Text:

    …Bei der Befruchtung gewinnen häufiger die Spermien mit X-Chromosomen, dem weiblichen genetischen Code, den Wettkampf ums Leben. Die Y-Spermien sind zwar schneller, dafür aber empfindlicher. Hat die mögliche Mutter in der Empfängnisphase Stress, sterben sie sofort ab. Diese Empfindlichkeit begleitet Männer von der Wiege bis zur Bahre.

    Ein XY-Keimling ist anfälliger für Erbkrankheiten, der männliche Fötus stärker gefährdet, an einer vorgeburtlichen Krankheit zugrunde zu gehen. Auf rund 100 Mädchen werden über 120 Jungen gezeugt, doch das Licht der Welt erblicken nur 105 Jungen auf 100 Mädchen. …..

    Bei der Befruchtung gewinnen doch wohl nicht, wie zuerst geschrieben, die "X-Spermien", wenn tatsächlich (und das stimmt ja bekanntlich!!!) über 120 Jungen auf 100 Mädchen gezeugt werden?!?

    *kopfkratz*

    Schön fand ich auch den Satz in dem go-feminin-Thread:

    "Wenn Männer die Kinder bekommen müssten, wäre das Recht auf Kaiserschnitt unter Vollnarkose im Grundgesetzt verankert" *ggg*

    LG nirako

  13. Klingon Lady
    Klingon Lady schreibt

    @Saabeline: Ich bin für Lambswool. *g*