Jubiläumstreffen (2. Update)

0

So, nun mal wieder etwas Neues zu diesem Thema. Jetzt erst einmal die wichtigsten Punkte, andere können wir später klären, wenn wir eine ungefähre Ahnung haben, wie das Ganze ablaufen soll (Unterkünfte, Anreise, Kinderbetreuung, Catering, Öffentlichkeitsarbeit etc). Also hier die brennendsten Themen (Antworten auch gerne per Mail direkt an mich: webmaster@wunschkinder.de):

Termin

Da ich den Ort dem werten Publikum schon einfach so vorgesetzt habe, möchte ich dies auch mit dem Termin tun: 19.-21. September 2008 Ich habe mir erst überlegt, ob ich da eine Abstimmung drüber machen sollte, aber seien wir ehrlich: Dazu hätte jeder seine eigene Meinung gehabt und wir wären nie fertig geworden.

Drei Tage? Nein, nicht wirklich. Der Freitagabend soll einem „Get-Together“ dienen. Einen Event, den bei medizinischen Kongressen gelegentlich schätzen gelernt habe. Also Zusammentreffen, Kennenlernen. evtl. auch mit einem Programm (eher unterhaltsamer Natur).

Samstag das eigentlich Programm und Sonntag noch irgendetwas Nettes zum Ausklingen, also nur Vormittags/Mittags. Den Sonntag könnte man aber auch streichen, wenn einem dazu nicht Richhtiges einfällt, wir werden sehen.

Teilnehmerzahl/Lokation

So, nun haben wir Ort und Termin. Nun geht es um die Lokation. Hat jemand eine Ahnung, wie man herausfinden könnte, wieviele Teilnehmer/innen man in etwa erwarten kann? Meine Schätzung: um die 500. Wie können wir das konkretisieren?

Erst dann können wir uns auf die Suche nach einer Lokation bgeben. Wer kann sich in Hannover und Umgebung da einmal umhören (gerne mehrere, die sich aber absprechen müssten)?

Am besten wir schätzen mal gemeinsam (siehe Vorschlag von Rebella in den Kommentaren). Also, wieviele Leute erwarten wir, wenn klein-putz und wunschkinder.net dafür trommeln und die Öffentlichkeit vorher ein wenig informiert wird?

Voraussetzungen: z. B. Säle, in denen Vorträge und Workshops laufen können, also durchaus zeitlich parallel. Aus meiner Sicht wären 1 großer und 1 kleiner ideal. Plus Cafe- und Kinderecke.

Programm

Get-Together Mit Unterhaltungsprogramm (Poetry Slam wurde erwähnt?)
geschlossene und offene Workshops/Vorträge: NFP , AID und Eizellspende, Sinn und Unsinn neuer Methoden bei der Kinderwunschbehandlung (Ausland: ja-nein-vielleicht), Gesundheitsreform/Kassen (jemand von wunschkind.de? haben die andere/weitere Ideen? Blüte? Z. B.: Workshop: Aufbau lokaler Selbsthilfegruppen), Adoption (Ideen für jemanden, der das machen könnte?), Umgang mit der Öffentlichkeit als Betroffener Abschied vom Kinderwunsch (vielleicht zusammen). Weitere Ideen: Religiöse Beeinflussung des Embryonenschutzgesetzes. Abklärung und Behandlung von Einnistungsstörungen.
Promigrußwort: Konkret: Hat jemand eine Idee, wer zu „unserem Thema“ etwas zu sagen hat? Es muss ja nicht aus eigener Erfahrung sein. Und wer hat diesbezüglich Connections? Also bitte kein:“Ulla Schmidt wäre klasse, aber ich kenne niemanden, der sie kennt“. Das hilft nicht so richtig weiter (Gerne auch Mail an mich (s.o.).
Podiumsdiskussion. Ich zitiere mal Rebella: Prof. Merkel ist ein guter Vorschlag. Von dem habe ich auch schon Artikel gelesen. Vielleicht halten wir eine Diskussionsrunde über das Embryonenschutzgesetz im Auge, an der ein prominenter Befürworter dieses Gesetzes, ein prominenter Kritiker, ein Mitglied des Ethikrates und jemand aus unseren Reihen (würde mich gern vordrängeln) teilnimmt. Sowas könnte evt. (hoffentlich) auch die Presse interessieren. charlotta-marlene sprach davon, Verbindungen zu haben.

Sponsoring

Edit: Eigensponsoring: Tombola wurde vorgeschlagen, das Aktionsforum, ist bereit, das zu übernehmen.

Läuft gut an, einige tausend Euros werden es sicherlich werden. Natürlich sind es Pharmafirmen und natürlich wird man sie erwähnen müssen. Andererseits sind sie auch daran interessiert, das Thema in der Öffentlichkeit zu halten, man wird also nicht auf jeden Tisch ein Serono-Fähnchen stellen müssen 😉

Wen kann man noch ansprechen? (Auch hier wieder: gerne auch Mail an mich (s.o.)

Das wären meines Erachtens die Themen, die man jetzt angehen müsste. Ich bitte um zahlreiches Feedback.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Greta schreibt

    Tja, bei Hannover bietet sich Gerhard Schröder an. Keine eigenen Kinder gekommen, aber viel adoptiert 🙂 aber……. ich glaub nicht, dass er a) kommt und es ihm b) gut bei uns geht 😉

    Wie schauts aus mit Doc Reichel????? Ich denke viele Kiwünschis haben da ein übersteigertes 😉 Interesse!

    Hm… im Grunde genommen ist UNSER Doc ja Promi genug 🙂 oder?

  2. Elmar Breitbach
    Princi schreibt

    Ich denke und melde mich, wenn ich zuende gedacht habe, direkt bei Ihnen.
    Das Denken kann aber dauern!

  3. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ..schöner programmablauf, find ich gut.
    ..bei der podiumsdiskussion würde ich den titel eventuell weiterfassen als lediglich "Embryonenschutzgesetz".
    plakativer + auch provokativer…"mein bauch gehört mir..aber meine embryonen nicht"…oder so ähnlich…nur mal so gedacht.
    ..wäre es interessant den damaligen komissionsvorsitzenden einzuladen, der das gesetz mit erarbeitet hat..?..da gibts connections 😉

    @ greta…dann warten die mädels ja noch länger auf die testergebnisse, wenn doc reichel mitfeiert 🙂

    tja..ich frag mich gerade: wer ausser uns und unseren angehörigen und den docs sich wohl so richtig freut über unsere KB-kinderchen?..der/die könnte sicher auch ein tolles grußwort halten..

  4. Elmar Breitbach
    Nadja (Nad77) schreibt

    Finde den Ablauf sehr gut (inkl. Freitag und Samstag). Ich persönlich fänd es auch sehr gut, wenn Doc Reichel mitmachen würde.
    Wie man eine Teilnehmerzahl schätzen kann, ist mir quasi ein Rätsel. Vielleicht könnte man erstmal hier rumfragen, wieviel kommen würden (weil ja ggf. mit Partner, Familie…) evtl. auch bei kleinputz und dann müßte man eben schätzen, viel viele "außenstehende" den Weg nach Hamburg antreten. Was denken Sie denn Doc, ob sich Ihre Kollegen/innen dort blicken lassen würden? Vielleicht gibt es auf dem Expo-Gelände eine Möglichkeit, ein Gebäude zu mieten, das man mit einem zweiten erweitern KÖNNTE? Ich war nicht dort und kenne mich in H leider so gar nicht aus! Wegen des Slams: wie gesagt, sobald wir entschieden haben, dass es einen geben soll, würde ich mich drum kümmern! Über den Rest werde ich mal grübeln…

  5. Elmar Breitbach
    Nadja (Nad77) schreibt

    meinte natürlich freitag und sonntag! *augenroll*

  6. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    die Teilnehmerzahl kann man wohl nur über eine namentliche Teilnehmer Liste zu erfassen.

    Die Umfrage könnte so in etwa aussehen:

    1. Punkt:
    Mich interessiert es sehr und ich werde auf jeden Fall versuchen zu kommen.

    1.a. Freitags zum gemütlichen Teil.
    1.b. Samstag zum informellen Teil.
    1.c. Sonntag Vormittag zum gemütlichen Ausklang.

    2. Punkt:
    Würd mich schon interessieren bin mit aber noch nicht sicher ob ich kommen werde.

    2.a. wenn ja dann Freitag Abends
    2.b. wenn ja denn Samstag zum informellen Teil
    2.c wenn ja dann auch Sonntag

    Das ganze müßte man dann um Mehrfachmeldungen auszuschließen an den Usernamen koppeln oder so.

    Natürlich werden viele die sich eintragen zum Treffen nicht mehr auf unserer Seite sein, diese werden dann aber sicherlich durch neue User aufgefüllt 🙂

  7. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    Evt besteht ja auch die Möglichkeit den NDR in die Geschichte mit einzubinden.

  8. Elmar Breitbach
    gernemama schreibt

    Finde die Idee super und auch der Termin ist klasse. Freitag bis Sonntag ist schön, dann haben wir Freitag Zeit uns ein bißchen kennen zu lernen. Es muß doch sicher auch irgendwelche Promi geben, die in Kinderwunschbehandlung sind und die man ansprechen könnte. Wie sieht es denn aus mit Rosenstolz, kann mir gut vorstellen, das die dazu eine Meinung haben.
    Lieben Gruß
    Ingrid

  9. Elmar Breitbach
    alycia schreibt

    Hallo

    Ich freue mich dass es voran geht.

    Ich finde es
    a) gut, dass ein Termin festgelegt wurde. Jedem kann man es eh nicht recht machen.
    b) gut, dass es ein Wochenende wird und die Themen find ich prima.
    Ich glaube mich zu erinnern, dass im Kiwu mal jemand geschrieben hat, er hätte Frau Effenberg in seiner Praxis gesehen…weiß allerdings nicht mehr wer und auch nicht, wie man an so jemanden rankommt.
    Vielleicht wäre es auch schön, in einer Art Workshop etwas mit unseren KB-Kiddies zu produzieren. Etwas, was anderen zeigt, wie großartig diese Kinder sind und das an einem "künstlichen" Kind nichts verkehrt ist!?!

    Für die Teilnehmerquote denke ich auch bleibt wohl nur die Umfrage um einen ETWA-WERT zu bekommen.

    Eine weitere wichtige Frage ist die Finanzierung. Klar, Sponsoren, aber das wird nicht reichen…und mit einem Pauschbetrag wird es schwierig, wenn weniger kommen als gedacht…

    ich denke weiter…lg aly

  10. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    500 Teilnehmer – das wäre eine stolze Zahl! Ich persönlich denke, dass wir diese Zahl nicht erreichen werden, würde mich aber freuen, wenn ich damit nicht Recht habe. 🙂

    Vielleicht sollten wir zur Schätzung der Teilnehmerzahl die "Weisheit der Vielen" hinzuziehen: http://www.wiralle.com/warum-es-funktioniert.php

    Das heißt also, mal im Forum schätzen lassen und dann den Durchschnittswert bestimmen.

    Ich würde die Räumlichkeiten nicht zu groß kalkulieren, da es ja auch eine Kostenfrage ist. Wer zahl die Differenz, wenn wir für 500 Leute buchen, dann aber nur 100 kommen und ihren Kostenanteil leisten, der auf 500 kalkuliert war? Vielleicht lassen sich Räume gewinnen, die günstig oder sogar kostenlos zu haben sind? Bestimmt gibt es eine in Hannover ansässige Krankenkasse mit eigenem Vortragssall. Oder wie wäre es mit einer (medizinischen) Schule oder Universität? – Ich erinnere mich, eine ganz andere Interessengruppe hatte mal hier in Berlin eine Veranstaltung in den Räumen der TU. Da gab es mehrere größere Räume. Hat dort gar keinen Eintritt gekostet.

  11. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Das Programm gefällt mir auch. Da könnte sicher noch was an Workshops dazu kommen: 40+ oder "Wie offen gehe ich mit dem Thema gegenüber Freunden, Verwandten und gegenüber dem Arbeitgeber um?" Aber das wird letzten Endes davon abhängen, welche Themen auch von einem Moderator übernommen werden.

    Stefan, wenn du Kontakt zum NDR hast, dann solltest du den auch ausspielen. – Damit wir hier nicht wieder Interessierte verschrecken: Es lassen sich auch mit einem Fernsehsender ganz konkrete Absprachen treffen, was gefilmt wird und was nicht!

  12. Elmar Breitbach
    Raise schreibt

    Ablauf finde ich gut, auf den Sonntag würde nicht verzichten, denn wenn man sich denn endlich mal live kennenlernt, will man bestimmt nicht sofort auseinanderstieben.

    Ich finde, wir sollten auf jedenfall irgendwo pressewirksam Gesetzesänderungen fordern. Ich z.B. verstehe nicht, warum die Regierung unbedingt mehr Kinder will, aber die Kosten einer ICSI nicht übernimmt. Vielleicht können wir ein paar Vorschläge diskutieren und dann gemeinsam ein Papier verabschieden.

  13. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    Klasse Termin, ist bei mir schon gebongt. Zeitplan auch, die Teilnehmerzahl halte ich für realistisch. Wenn wir in einem Kongresshotel mieten, sollte man mit denen als erstes abklären, wie flexibel die bzgl. der Teilnehmerzahl sind und bis wann man die erste Meldung klar machen muss und wann die endgültige Meldung da sein muss. Bei mir war das zuletzt bei einer geschätzten Teilnehmerzahl anfangs von 30-100 dann 1 Monat vor dem Termin selbst, wo wir "ansagen" mussten, da hatten wir schon 130 Anmeldungen. Die genaue Zahl mussten wir 1 Woche vor der Veranstaltung mitteilen, da wir Mittagessen und Abendessen gebucht hatten, und zu unserer freudigen Überraschung haben wir dann am Tag noch einen Zettel ausfüllen müssen, wie viele tatsächlich da waren und es wurde personengerecht abgerechnet (wir waren dann 111 Leute).

    Legt bei der Suche in Hannover also einen Blick auf Hotels, die auf Kongresse spezialisiert sind oder aber auf größere Hallen, wo man Catering engagieren kann. Ferner kann man auch mal seine Beziehungen zur MHH spielen lassen, vielleicht kommen wir hier günstig an einen großen Hörsaal und für die Workshops an umliegende Konferenzräume. Ich weiß ja nicht, welche Beziehungen hier zu den akademischen ärztlichen Institutionen bestehen 🙂

    Finanzierung: Ich hab einen Kontakt zu Serono, weiß aber, dass die Dame da Ende des Jahres weg ist, aber ich bemüh mich, dass ich da einen Fuß in die Tür bekomme und melde mich per PN. Ansonsten versuchen wir’s systematisch bei den anderen (Ferring etc.).

    Hätte noch einen Vorschlag, der bei uns auf dem Symposium eingeschlagen hat wie eine Bombe: Wir haben eine Tombola veranstaltet. Ich bin auf "Betteltour" bei regionalen Firmen gegangen und habe Sachpreise bekommen können, ferner haben wir die 1-Euro-Shops etc. abgegrast und schöne Sachen mitgenommen. Wir haben bei einer Teilnehmerzahl von 111 Leuten innerhalb von 15 (!!!!) Minuten alle 500 Lose verkauft gehabt, es waren etwa 130 Sachpreise und der Rest Nieten (wobei wir hier für die Nieten Trostpreise im Sinne von Bonbons und Gummibärchen-Tüten vergeben haben). Hätt ich so nicht erwartet, wenn ich das gewusst hätte, wären noch mehr Preise dagewesen und auch noch mal ein paar Hundert Nieten… 🙂 Darum kümmere ich mich übrigens gerne. Aber klarerweise ist dies lediglich ein Mini-Teil der Finanzierung, ich sehe es als "Spende für den Server" oder so… 🙂

    So long,
    Claudia

  14. Elmar Breitbach
    Bona Dea schreibt

    Hallo, die Tombola würden wir von Aktionsforum übernehmen. lg

  15. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    @ Lectorix: Serono und Ferring habe ich schon…
    @ Bona: OK, ich habe es oben ergänzt

    Wenn wir mit der Veranstaltung Miese machen, muss man sich überlegen, wie man das h"ä"ndelt, bei Plus würde ich die Weiterleitung der Überschüsse an wunschkind.de oder eben das Aktionsforum (wenn es e.V. ist) vorschlagen.

    Zu Promis: Nehme gerne weitere Vorschläge an, aber bitte konkret und mit entsprechenden Connections
    @ Raise: Sicherlich ist die Kostenproblematik und ESchG ein wichtiger Punkt, auch für die Presse. Mein persönlicher Hauptfokus wäre jedoch vor allem die Darstellung des Kinderwunschs als etwas Häufiges und die Herausstreichung der Tatsache, dass die Behandlung etwas Normales ist. "Treffen, Spaß haben, informieren, Vorurteile abbauen" als zentrale Themen

    @ Rebella: Gute Idee mit der Massenintelligenz, ich werde mal eine Abstimmung einstellen

    @ Stefan: Ich denke, dass man dieses Voting zwar machen kann, jedoch befürchte ich, dass man da auf zu wenig kommt, um so weit im Voraus bereits etwas sagen zu können. Und wie Lectorix es beschreibt, ist es sicherlich sinnvoll, also eine flexible Location zu wählen.

  16. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    @Elmar,
    eine flexible Location ist schon aus dem Grunde gut da die Teilnehmerzahlen Freitag, Samstag und Sonntag ja nun garantiert stark schwanken.
    Die Frage ist ja auch wieviele User über klein-putz und die diversen Selbsthilfegruppen bzw Vereine hinzukommen. Chrischn hätte gern in den nächsten Wochen nochmal eine Messenger Konferenz *g*. Leider hat er grad wohl auch viel um die Ohren. Wenn du allerdings nen Terminvorschlag für ein online-Treffen hast werde ich versuchen Chrischn telefonisch darüber zu informieren 😉

  17. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    idee um an etwas finanzielle unterstützung zu kommen (alt, aber selbstausgedacht 🙂 ):

    schleifchen verkaufen (wie die roten aids-schleifchen) oder die modernere version der gummiarmbänder (ala lance amstrong)…schafft eine "gemeinsame identität", wirkt nach aussen und kann wenn günstig eingekauft mit etwas profit verkauft werden…

    entweder in den forumsfarben (wobei mir da ja das rosa immer noch fehlt 🙂 ) oder transparent…

  18. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    @ reaba,
    ich dachte auch an den Verkauf entsprechender T-Shirts. Entsprechende Entwürfe sind bereits erstellt. Es fehlen allerdings noch Angebote. Wenn der Preis interessant ist wäre ein Verkauf gegen Vorbestellung gut denkbar.

  19. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    @stefan

    ja, die t-shirts finde ich auch eine prima idee.

    habe jetzt selbst bei den gummibändchen mal recherchiert…mindestabnahmemenge, produktionskosten etc…sieht für mich ziemlich gut aus ;-)…details dazu würd ich lieber mailen…

    wenns zu den t-shirts eventuell passen soll, dann müsste man in einen der konfiguratoren der herstellenden firmen mal die genaue idee (text, farbe, prägeart usw.) eingeben.

  20. Elmar Breitbach
    Feenmama schreibt

    T-Shirts finde ich auch klasse. Und zum Thema Promi, wie wäre es mit einem gewissen E.Breitenbach 🙂 Ist doch quasi schon ein richtiger Promi!
    Ich freue mich riesig auf dieses Event. Muss ich mich dafür jetzt schon registrieren und anmelden?
    Es ist ja jetzt wohl schon klar, wo unser Hochzeitstag am 21.09. nächstes Jahr gefeiert wird!

  21. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    @Feenmama, ich hab in Ihrem Beitrag mal eine Klitzekleinigkeit geändert 😉
    Sonst wird der Herr E.B. noch böse 🙂

  22. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    😀

  23. Elmar Breitbach
    honey123 schreibt

    "Location"
    das CCH (Congress Centrum Hannover) wäre doch ganz schön. Von der größe ideal und flexibel zu nutzen an den verschieden Tagen. Ich weiß nur nicht, ob es besonders teuer ist. Auf der Website sind auch Preise, hab nur keine Vergleiche 🙂

  24. Elmar Breitbach
    Mucki76 schreibt

    Ich habe auch noch einen Vorschlag zur Location:

    Der Gartensaal in Hannover bietet auch verschiedene und v.a. verschieden große Räumlichkeiten. Mein Mann könnte da evtl. mehr Infos bringen. V.a. was die Preisfrage anbelangt.
    Falls irgendwie Presse o.ä. wirklich erwünscht ist, ich könnte Kontakte zu einem Moderator beim NDR 2 herstellen.

    Lieben Gruß Mucki

  25. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    @Doc: Okay, soll ich dann mal bei anderen Pharmafirmen schauen? Wollen wir denen Stände anbieten je nach Location oder werden die als Sponsoren genannt und gut ist’s?

    Was die Prominenz angeht, so war ich am letzten Mittwoch beim Comedian Michael Mittermeier im Programm. Es war exzellent, endlich wieder. Und warum? Ich wage zu behaupten, dass er deshalb so relaxed war und nicht mehr so frustriert wie bei den letzten Programmen, weil seine Frau noch in diesem Jahr ein Kind kriegt. Ich überleg‘ ernsthaft, ob ich mich aus dem Fenster lehne und ihn anschreibe, für unser Symposium. Man kann sich ziemlich die Pfoten damit verbrennen, aber solange man die Anfrage nicht über die "Bunte" stellt, sollte nicht mehr als eine Ablehnung resultieren. Ansonsten haben wir doch einige Mädels im Forum, die im Bereich Medien arbeiten. Da hört man doch immer mal wieder was… Kann man da nicht mal nachhaken, sobald wir konkrete Sachen haben, die wir so einem Promi als Plattform anbieten können?

  26. Elmar Breitbach
    Brautprinzessin schreibt

    Eine sichere TN-Zahl bekommt man nur mit Anmeldung und Vorkasse (zumindest Teilbetrag, der wehtut, falls man ihn verfallen lässt). Alles andere sind nur nette Willensbekundungen und bei schönem Wetter oder wahlweise bei Regen bleibt man dann doch zuhause, weil man denkt "auf eine kommts ja nicht an".

    T-Shirts kann man wunderbar über http://www.spreadshirt.net machen lassen, ohne in Vorleistung zu gehen. Man muß nur einen Shop einrichten und ein Motiv haben. Die T-Shirts und anderen Merchandising-Artikel werden just-in-time gefertigt und können mit einem Gewinnaufschlag verkauft werden. Der Aufschlag kann dann die Veranstaltungskasse fließen.

    Als Sponsoren kämen dohc wohl auch KiWu-Praxen in Betracht. Wie wäre es, wenn sie eine kleine "Messe" dort veranstalten würden, um sich vorzustellen?

    Räume und Catering sind verdammt teuer. Ich finde die Vorschläge, kostenlose oder günstige Räume zu suchen sehr gut (Krankenkassen, Uni etc.)

    Veranstaltungen müssen moderiert werden. Ich würde mich als Moderatorin anbieten.

  27. Elmar Breitbach
    charlotta-marlene schreibt

    Sorry, dass ich nich erst jetzt melde, war im Urlaub. Um Prof. Merkel würde ich mich kümmern, bräuchte vorab aber Vorschläge über Themen, dachte an Eizellspende, PID etc. Ich denke. dass das auch für ihn interessant sein muss, damit er kommt. Ich mach mir mal die Tage Gedanken und melde mich nochmal

  28. Elmar Breitbach
    baboo schreibt

    uti und baboo haben sich gefragt:
    wie sieht es eigentlich mit den mitnehmen ans treffen von ehemännern, lap, freund aus? sind die in die 500 eingerechnet? lg lynn

  29. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    Jau, die hätte ich in meine Schätzung mit eingerechnet.

  30. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Ich frage mich gerade, wie das ist, wenn man so einen Prominenten engagiert oder einen Gesprächspartner für das Embryonenschutzgesetz. Die werden das ja nicht für lau machen. Immerhin haben sie ja auch Anreise- und Übernachtungskosten. Min was für Kosten muss man denn für so jemanden rechnen?

  31. Elmar Breitbach
    Steffi HH schreibt

    Ich kenne die Dame jetzt nicht persönlich, wollte aber daran erinnern, dass Ulrike Flach von der FDP sich wohl sehr für die Eizellspende engagiert.
    http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=2009968/191l11t/index.html
    Kontaktseite: http://www.ulrike-flach.de/kontakt.php

  32. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    @ Steffi: Ich sammle gerade die Namen, danke für den Hinweis.

    @ Rebella: Sicherlich wird es da unterschiedliche Ansprüche geben. wenn wir wissen, wieviel die Location kostet, dann können wir darüber nachdenken, wieviel uns dafür übrig bleibt.

    @ Baboo/Lectorix: Ich auch, denn partner gehören irgendwie schon dazu oder? 😉

    @ Charlotta: Ich bin gespannt und warte gerne

    @ Brautprinzessin: Kiwu-Praxen ist nicht so simpel, vermute ich mal, aber versuchen kann man es. Ob und wo wir Moderatoren benötigen, ist nicht abzusehen, aber erst einmal Danke für das Angebot

    @ Lectorix: Serono, Organon und Ferring habe ich angesprochen. Weitere Kontakte oder Ideen sind natürlich herzlich willkommen. Zum "bunten Programm": das wäre übrigens der erste Vorschlag, der auch mich begeistern würde

    @ Mucki: Ich bin eine Woche auf einem Kongress, werde dann aber die verschiedenen Vorschläge für die Lokations mal durchgehen, danke für den Tipp. Connections zur Presse etc. sind sehr wichtig und ich werde sicherlich darauf zurückkommen, klingt gut.

    @ Honey: Siehe Antwort zu Mucki: Ich werde mich demnächst einmal umhören und schauen, wie das so preislich aussieht. Vermutlich werde ich Hilfe brauchen und mich dann hier melden

    @ Stefan: Danke 😉

    @ Feenmama: Auch Danke 😉

    @ Reaba: Das mit den Bändchen ist schon mal keine schlechte Idee. Details würden mich interessieren. Zu den T-Shirts. Da gab es noch ein Angebot von einem Forumsmitglied, das sollte man auf jeden Fall machen, denke ich. Wobei aufgrund der nicht so recht absehbaren Stückzahl eine flexible Lösung notwendig wäre. Z. B. Bestellung online bereits im Vorfeld des Events. Ob dann Auslieferung bei der Veranstaltung oder bereits im Vorfeld, das muss man noch klären, genauso wie das Design.

    @ Stefan: Die Messenger-Konferenz ist sicherlich sinnvoll, um klein-putz da jetzt auch einmal richtig einzubinden. Ich bin aber nächste Woche weg und werde mich melden, wenn ich wieder zurück bin.

  33. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Noch mal wegen Termin:

    Am 26. und 27. September 2008 findet die 17. Tagung von BKiD statt,
    nicht, dass es da Überschneidungen gibt!!!