Jubiläumstreffen (1. Update)

0

Hier geht´s weiter: Zweites Update des Brainstormings

Ich habe jetzt mal zusammengefasst, was beim Brainstorming im ersten Posting herauskam. Ich bitte darum, das nun hier fein säuberlich Sortierte mal zu lesen und zu ergänzen. Wer sich unter „Hilfsangebote“ wiederfindet, möchte sich bitte nicht überrumpelt fühlen, ich habe da nur die Kommentare zusammengefasst in der Hoffnung, dass die Angebote ernst gemeint waren.

Bitte von der Kommentarfunktion Gebrauch machen. Wenn dann irgendwann klar ist, wohin die Reise programmatisch hingeht, wird man sich auch eine andere Kommunikationsform (z. B. eigenes Forum) überlegen müssen, später dann auch offline-Treffen.

Teilnehmer

  • Alle, die von unerfülltem Kinderwunsch betroffen sind.
  • Schwerpunkt: Forentreffen, jedoch offen für alle Betroffenen
  • Und solche, die davon betroffen waren. Also muss man sich als bisher nicht erfolgreich behandeltes Paar auch damit abfinden, dass es keine kinderfreie Zone ist.

    Einverstanden?

Workshops

  • Kostensituation, Rechtliche Problematiken
  • AID
  • Psyche
  • NFP (Marianne)
  • Neue Methoden: Was ist Quatsch, was kann hilfreich sein?
  • Adoption
  • Männer und Kinderwunsch
  • Religiöse Beeinflussung des Embryonenschutzgesetzes (Rebella). „Gametenspenden aller Art“ wäre mir lieber, wir wollen die Leute ja auch nicht überfordern… 😉
  • 35+ und kiwu – mythen und fakten (Vorschlag Reaba)
  • begleitende diagnostik im umfeld des kiwu (Vorschlag Reaba)
  • Umgang mit der Öffentlichkeit als Betroffener (Vorschlag Luna)
  • Abschied vom Kinderwunsch (Vorschlag danichris)

Übername von Workshops durch einige bekannte Namen wäre auch eine Option. Ich würde sicherlich auch irgendwas machen (die beiden Vorschläge von Reaba), aber es gibt ja auch genügend prominente Kiwu-Leute mit Sachverstand, die Vorträge oder Workshops leiten/halten könnten (für Laien, klar). Vorschläge, auch für weitere Themen?

Öffentlichkeitsarbeit

  • Aktionen
  • Plattform für bestehende (Selbsthilfe-)Gruppen
  • Photosession mit Kinderwunschfamilien -> Presse (Vorschlag shusl)

Beiprogramm

  • Fun: Treffen, quatschen, Spass haben (Vorschläge?)
  • Forentreffen (wie organisieren Namenschilder etc)
  • Kinderbetreuung

Hilfsangebote

Sonne70: Pressearbeit
Oreo: Organisation Übernachtung
shusl: Pressearbeit
Tralala: Pressearbeit (Redigieren von Texten)
Kira4711: Aktionsforum trägt Ideen bei
Finsbury: Organisation vor Ort (Räumlichkeiten, Unterkunft, was auch immer :-))
Alycia: Hilfe Organisation
Reaba: Zwangsrekrutiert -> Organisation
Lectorix: Organisation (durch Angebot der Zwangsrekrutierung zurvorgekommen)
Kunstkoma: Organisation
XelaPüppy: Organisation
Tanja1109: Mit Vorbehalt Organisation
Storitz: Presse
mjuka: Organisation
Marianne: NFP-Workshop (Prosecco ist Voraussetzung :-D)
Schnupselchen: Organisation, Workshops
Miez34-37: Stilldemenzreduzierte Orga-Hilfe. Vielleicht mit Hope, Greta etc. ein Aufhänger für Presse (wg. Doku)
britt7: Unterkünfte finden (evtl. Preisnachlass verhandeln etc., Infos über öffentl. Verkehrsmittel zusammenstellen etc.)
tvaettbjoern: hilft gerne… Orga
Steinchen: T-Shirts(?) Namenschilder
Luna: Organisation
Nicole x: Hilfe allgemein
SandraNL: Werbung, Flyer, Organisation

Zu berücksichtigende Bedenken, zu klärende Fragen

– Unterkünfte
– Platz, in welchem räumlichen Rahmen soll sich das bewegen?
– Anmeldungen (Verbindlich? Kostenbeitrag?)
– Entfernung, Anreise. Organisation von Mitfahrgelegenheiten, Gruppenreisen (Bahn)?
– Nicht alle Kinderwünschler wünschen sich auch Öffentlichkeit (Pressefreie Zonen)
– Weite Anfahrt (Hannover)
– Einbindung wunschkind e. V. (Vorschlag SonnenMond, werde ich mich mal drum kümmern, oder hat jemand persönlichen Kontakt?)
– Termin September ist schlecht (Schule). Gerade deswegen finde ich den ja gut. In den Sommerferien sind viele weg.
– Sponsoring?
Auch hierzu bitte Vorschläge


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    sonne70 schreibt

    Prinzen? Hm. Kenne jemanden, der sie kennt – soll ich mal horchen?

  2. Elmar Breitbach
    stefan schreibt

    @sonne70
    nen Versuch ist es wert 😉

  3. Elmar Breitbach
    badenmaus (natti) schreibt

    @ Dr. Breitenbach: Ich wollte mal fragen, ob Sie schon einen Termin im September im Auge haben – ich könnte mir schon vorstellen, dass davon die Teilnehmerzahl abhängig ist…

    Liebe Grüsse, Natti.

  4. Elmar Breitbach
    mondseepaar schreibt

    Hallo Doc,
    weiß nicht ob dass ne Idee ist, aber ab nächsten Monat bin ich in Prag zuhause und vielleicht, wäre es ja interessant ob eine Klinik von dort sich auch auf so einer Veranstaltung vorstellen möchte ( falls dies rechtlich überhaupt möglich ist). Könnte ja dann mal nachfragen.

    Ach und übrigens Ihre Idee von diesem Treffen ist klasse, wenn ich irgendwie anders helfen kann, dann bin ich gerne dazu bereit!

    Grüsslis vom Mondseepaar ( Daniela)

  5. Elmar Breitbach
    Lynn schreibt

    hallo doc
    eine tolle idee das treffen! wenn irgendmöglich reise ich gerne aus der schweiz nach hannover. wie ich aus "schweizersicht" helfen könnte ist mir noch nicht ganz so klar. ausser einen berg schokolade anzurollen 🙂

    ich könnte mir übrigens durchaus vorstellen, dass die zahl 500 geknackt wird..

    lg
    lynn

  6. Elmar Breitbach
    Nadja (Nad77) schreibt

    @sonne70: OHJAAAA! und wenn sie keiner hören will, gehe ich mit ihnen essen und lasse mir ein Privatkonzert geben! 😉 Übrigens, falls dann doch mehr Lyrik und so gefragt sind: Sitze quasi an einer der Quellen des deutschen Poetry Slams. Super Show und so, aber ich weiß auch, dass die nicht sooo günstig wären. Vielleicht könnte ich da aber mal handeln… Falls sowas gefragt ist. Mein Bruder ist einer der Mitveranstalter des National-Slams in Berlin dieses Jahr.

  7. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Nadja, Benefiz heißt ja, dass die Band oder wer auch immer ein Konzert gibt, das von vielen Leuten in der Region, unabhängig ob Kiwu oder nicht, besucht wird. Die Einnahmen oder ein Teil der Einnahmen gehen dann für einen guten Zweck (hier dann hoffentlich für einen guten Zweck aus dem Bereich unerfüllter Kinderwunsch; vielleicht zur Finanzierung oder Teilfinanzierung von Versuchen für ausgewählte Paare, die sich das wirklich nicht leisten können). Bei guter Organisation dürften UNS also keine Kosten daraus entstehen. Insofern kannst du die Poetry Slams gern ansprechen.
    Da solche Bands meist einen langfristig vollen Terminkalender haben, sollten wir DAS jedenfalls baldmöglichst in Angriff nehmen. Eventuell könnte davon (bei einer Zusage) dann sogar der Termin abhängen.

    Da Doc Breitbach was von Ende September sagte, würde ich sonst eine Orientierung am Kindertag nett finden. Ich glaube, der "West"-Kindertag ist am 21. oder 23. September. Ein Wochenende wäre da z.B. der 20./21. September oder sonst der 27./28. September.

    Ulla Schmidt ist zumindest kooperationsbereiter als Ursula von der Leyen. Wenn man auch von ihr nicht allzu viel erwarten darf. Ich habe zweimal an einem Gespräch mit einem ihrer Stellvertreter teilgenommen, nachdem wir uns um ein Gespräch mit ihr bemüht hatten. Einmal war das 2003 nach der Klein-Putz-Demo das Gespräch mit Staatssekretär Theo Schröder und einmal 2006 das mit Helga Kühn-Mengel. Wir könnten also darauf hoffen, dass sie wieder einen Stellvertreter vor schickt, wobei ich euch aus Erfahrung ankündigen muß, dass auch ein solches Event wohl eher enttäuschend verlaufen würde. Vielleicht wäre auch ein Mitglied der Ethik-Kommission des Deutschen Bundestages denkbar. Prof. Merkel ist ein guter Vorschlag. Von dem habe ich auch schon Artikel gelesen. Vielleicht halten wir eine Diskussionsrunde über das Embryonenschutzgesetz im Auge, an der ein prominenter Befürworter dieses Gesetzes, ein prominenter Kritiker, ein Mitglied des Ethikrates und jemand aus unseren Reihen (würde mich gern vordrängeln) teilnimmt. Sowas könnte evt. (hoffentlich) auch die Presse interessieren.

    Bei unserer Demo 2003 in Berlin hatten wir eine Beteiligung von ca. 70-80 Leuten. Ich könnte mir vorstellen, dass es hier etwas mehr werden. Aber die 500 wage ich zu bezweifeln. Wir können ja hier Wetten abschließen. 🙂 Ich fange mal an mit 200.

  8. Elmar Breitbach
    Nadja (Nad77) schreibt

    Huhuu nochmal,
    habe grade mal ganz unverbindlich bei meinem Bruder angefragt, der ziemlich sicher ist, dass er da ein paar Leute zusammen kriegt. Wäre dann zu schauen, ob Slam oder Show, aber er würde das nach unseren Wünsche organisieren.
    Er hat sich’s jedenfalls mal notieret.
    LG Nadja

  9. Elmar Breitbach
    SandyCH schreibt

    Tolle Idee! Wir kommen auf jeden Fall! Auch aus der Schweiz. Kein Weg zu weit!

    Grüessli, Sandy

  10. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Nadja, das klingt ja Klasse!

  11. Elmar Breitbach
    Mori schreibt

    schwierig alles … erst, wenn es einen GENAUEN Termin gibt, ist für viele eine Mitmach-Abschätzung möglich … aaaber: erst, wenn klar ist, WIE VIELE etwa kommen, kann man "Locations" anfragen …. aber zählt mich schon mal mit *g*

  12. Elmar Breitbach
    Kira4711 schreibt

    Es ist nur wirklich gut, dass jetzt schon mit der Planung angefangen wird… Hochzeiten z.B. brauchen auch ein Jahr Vorlauf… 😉
    Ich möchte noch mal das Catering zu Bedenken geben. Wenn wirklich 200 Leute oder mehr kommen, können wir die Nudelsalat-Variate doch sowieso abschreiben. Ich stelle mir das so vor, dass für Essen und Getränke bezahlt wird. Wobei das natürlich keine Unsummen sein dürfen. Aber eben so rasaurant-mäßig.

  13. Elmar Breitbach
    Nadine schreibt

    Hallo!
    Ich würde so ein Treffen einfach total super finden. Wenn ihr mich da braucht, bin ich gerne bereit, mitzuplanen. Es wäre bestimmt mal sehr hilfreich, wenn man sich mit "GLEICHGESINNTEN" austauschen kann.

  14. Elmar Breitbach
    Anonymous schreibt

    Die genaue Anzahl der Teilnehmer können wir eh nicht ermitteln, da es immer einige geben wird, die heute zusagen, für die sich aber in einem Jahr das Leben gewandelt hat. Außerdem werden wir neue Betroffene im Forum haben. Da die meisten von uns für nächstes Jahr ihren Terminkalender eh noch leer haben, ist der genaue Termin auch noch nicht soooo wichtig. Doc Breitbach sagte ja, September. Wenn ich vor hätte, zu heiraten, würde ich die Hochzeit dann eben erst im Oktober oder schon im August planen. 🙂 Bei uns ging das damals übrigens innerhalb 2 Monaten von der Entscheidung bis zum Hochzeitstermin. 🙂

    Das Futtern find ich gar nicht soooo sehr wichtig. Wichtig ist dort erstmal die Lokation und das Programm. Ich hab notfalls immer meine Stulle in der Tasche. Komme gar nicht nach Hannover, um da zu essen, sondern um am Programm teilzunehmen und ein paar Leute mal in echt zu sehen. Essen betrachte ich nur als notwendiges Übel, damit ich dabei nicht vor Hunger umfalle. Einen Catering-Service kann man ganz bestimmt auch noch 4 Wochen vorher ordern.

  15. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    Wow, das geht ja ganz schön voran. Wie gesagt, am kommenden Samstag geht das erste von mir und einem Team aus weiteren 2 über die Bühne. Zielgruppe lang nicht so groß wie diese, insofern sollte die Teilnehmerzahl von 130 Leuten auch nicht vergleichbar sein. Trotzdem muss man sich als Erstes über die Location im Klaren sein. Ich gestehe, wir haben es uns leicht gemacht und sind in ein Kongresshotel gegangen. Wir haben eine Tagungspauschale für 50 Euro pro Nase, inkl. Raum, zwei Kaffeepausen und einem Mittagessen. Getränke extra. Dafür haben wir aber mit dem ganzen Futter und der Technik nichts zu tun, das übernimmt alles der Dienstleister. Die Sponsorensuche ging eigentlich ganz gut, wobei wir eher Glück mit Sachpreisen für die Tombola hatten (die uns ein wenig Geld einbringen wird), als mit Geldspenden. Aber das kann man sicherlich auch noch anders aufziehen, wie meinen Erstversuch, man lernt ja aus Fehlern 🙂
    Vom Zeitplan her war unser Symposium: Im November hatten wir das Hotelangebot, konnten daraus den Kostenplan erstellen und – da wir ein gemeinnütziger Verein sind – bei den Krankenkassen zum Jahresende Fördergelder beantragen. Den Rest haben wir aus dem Vereinsvermögen gestemmt, da sich unsere Mitglieder keine hohen Eintritte leisten können, meist schwerbehindert und berentet. Im Januar hatten wir die Referenten verpflichtet, im Februar stand das PRogramm und ich hab im März die Einladungsflyer und Poster an die einschlägigen Kliniken verschickt, ab dann kamen die Anmeldungen. Es hat Sinn gemacht, eine Anmeldungs-Deadline zu formulieren, wir haben den Eintrittspreis auch je nach Anmeldedatum (insg. 3 Deadlines) gestaffelt. Für Übernachtungen haben wir eine Liste erstellt, die auf Anfrage verschickt wurde, ferner hat sich in unserem Vereinsforum eine Übernachtungs- und Mitreisebörse entwickelt, auch mit dem Kram hatten wir als Orga-Team gottlob kaum was zu tun.

    LG
    Claudia

  16. Elmar Breitbach
    Lectorix schreibt

    ergänze in 2. Zeile bitte "organisierte medizinische Symposium für Betroffene und Ärzte" 😉 Ich werd halt langsam alt…

  17. Elmar Breitbach
    *Jane* schreibt

    @Claudia: Gibt es von eurem Symposium schon so eine Art "Checkliste", auf der alles aufgelistet ist, was zu organisieren ist (kann dann auch mit Terminen und Namen der Verantwortlichen ergänzt werden)? Ich finde das immer ganz hilfreich um ein bisschen Systematik hineinzubringen und nichts Wichtiges zu vergessen. Aber bei so viel Erfahrung kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen. *g*

  18. Elmar Breitbach
    Kira4711 schreibt

    @ Anonymous: "Das Futtern find ich gar nicht soooo sehr wichtig." – Ich hatte das nur aufgegriffen, weil irgendjemand die Verpflegung selbst übernehmen wollte… und ich das in diesem Rahmen für keine gute Idee halte! 🙂

    @ Claudia: Deine Erfahrung hilft bestimmt weiter. Du würdest also als erstes mit der Suche nach einer Location anfangen? Oder solte Dr. Breitbach sich erst mal ein Team zusammenstellen? Was sollte der erste Schritt sein?
    LG

  19. Elmar Breitbach
    gernemama schreibt

    Hallo, also hier hat sich ja schon einiges getan. Auch ich möchte meine Hilfe anbieten, sei es nun beim Organiesieren von Mitfahrgelegenheiten oder sowas. Man sagt mir nach, das ich ganz gut organisieren kann. Wenn Sie lieber Doc also irgendwo noch jemanden gebrauchen können, hier fingerheb und kommen tue ich natürlich auch.
    Lieben Gruß und ich freue mich schon
    Ingrid

  20. Elmar Breitbach
    Schnupselchen schreibt

    hallo,
    boah das geht ja hier wirklich schon gut ab.

    also ich find hannover auch ganz gut vom treffpunkt. hätte hier ein busunternehmen an der hand, zu dem ich ganz gute kontakte hätte. somit wäre/ würde eine anreise aus dem rhein-main-gebiet sicher ganz erschwinglich, wenn wir denn dann nägel mit köpfen machen würden und ich dnan wüßte, wieviele leute wir aus diesem raum sind. da wir ja dann die a5 / a7 hochfahren, könnte man auf diesem wege auch einige nordhessen / südniedersachsen(kassel/ göttingen etc.) einladen. das nur mal so vorab- das könnt ich organisieren.
    durch meinen job wäre erstellung von irgendwelchen präsentationen etc. kein thema – wenn einer etwas zu "präsentieren" hat, und nicht die möglichkeit hat, dies in excel oder power-point o.ä. umzusetzen, bin ich dabei gern behilflich. auch bei vervielfältigung von diesen selbigen.

    liebe grüße
    de schnups

  21. Elmar Breitbach
    Princi schreibt

    Also, Termin während der Schulzeit ist schon sinnvoll – sonst sind doch viele weg.
    Das mit der Presse finde ich so eine Sache:
    generell finde ich es gut, über so ein Treffen zu berichten. Sobald da aber (auch im Sinne der Pressefreiheit) Fotos von TEilnehmerInnen auftauchen, finde ich es schwierig.
    Geht hier wirklich jeder und jede, die sich einer Kinderwunschbehandlung unterzieht, so offen in seiner Umwelt mit dieser Thematik um, dass eine Veröffentlichung in einem Presseartikel kein Problem wäre?
    Ich sage für mich: Nein!

  22. Elmar Breitbach
    Cat* schreibt

    Hallo,
    bin zwar in der Regel nur stille Forumsleserin, finde die Idee eines Forums/bzw. Kinderwunschtreffens aber klasse.
    Zur Frage der Übernachtung, bzw. dem Veranstaltugsort ein Vorschlag: Das Jugendgästehaus in Hannover wurde 2000 komplett umgebaut, bzw. renoviert und bietet jetzt unter anderem 7 Tagungsräume mit der entsprechenden Technik, sowie natürlich auch günstige Übernachtungsmöglichkeiten.
    Wäre vielleicht eine Möglichkeit, zumindest für den "nicht-öffentlichen" Teil, sprich Workshops, Betroffenendiskussionen etc., oder evtl auch für das gesammte Treffen, falls der Umfang doch nicht so gross wird, wie die ersten begeisterten Reaktionen erwarten lassen?
    Liebe Grüsse, Silke

  23. Elmar Breitbach
    Lina+3 schreibt

    Ich finde die Idee selbst klasse, wird halt eine weite Anfahrt von München. Ich wollte noch was zur Unterkunft sagen: Schlafen im Tagungsraum finde ich total daneben. Soll man da etwas seine Luftmatratze mitbringen und Schlafsack? Wann kommt man da zur Ruhe? Was ist mit Duschen, Sanitären Einrichtungen etc.? Geld sparen ist ja gut und schön, aber man kann es auch übertreiben. Außerdem sollte jeder die Möglichkeit haben, sich auch mal zurückzuziehen. Die Idee mit dem Jugendgästehaus finde ich schön, sollte man nachverfolgen.

    Den Zeitpunkt finde ich auch gut, da dann sichergestellt ist, dass die Leute nicht im Urlaub sind – viele haben ja schon gebucht.

    Was mir noch dazu einfällt: Nachsehen, ob nicht zeitgleich eine große Messe in Hannover stattfindet. Das kann zu Problemen mit Unterkunft und Caterern führen, wenn die Termine kollidieren.

    Ganz tolle Idee und sehr gut, dass ihr jetzt schon mit der Planung dran seid.

    Viele Grüße
    Carolyn

  24. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Linda,

    es soll ja keiner dazu gezwungen werden, im Tagungsraum zu nächtigen. Wäre nur ein nettes Angebot für die, die es wollen. Und sanitäre Einrichtungen sind überall, wo es Tagungsräume und dergleichen sind.

    Den Tipp, dass keine große Messe in der Nähe sein sollte, finde ich aber wichtig.

  25. Elmar Breitbach
    Beata schreibt

    Ich finde die Idee wirklich super!
    Kann ich irgendwo schon nachsehen, was geplant und entschieden wurde?
    ich würde gerne als Gast kommen, kann schlecht meine Hilfe anbieten, ist nicht die kürzeste Strecke aus dem Bayerischen Wald.
    Liebe Grüsse!

  26. Elmar Breitbach
    Passion schreibt

    die idee mit der abendlichen Party ist ja nicht schlecht, ABER:
    wohin mit dem Kinde? oder reisst ihr alle mit babysitter an?
    sollen die kids mit party machen? *g*
    *zwinker*
    oder lassen wir die besser daheim? *grübel*

    naja…. hannover ist 90 min entfernt. daher denke ich , das wir evtl doch mal reinschauen werden….:-)
    DIe Idee is schonmal gut, obwohl das ganze ja anscheinend ausmasse annimmt wie ein wissenschaftliches symposium…

    so long

  27. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Passion, über ein Kinderbetreuungsangebot wurde ja hier auch schon nachgedacht.

    Ich bin noch nicht davon überzeugt, dass das Ganze solche Riesenausmaße annehmen wird. Dazu war es mir hier in der letzten Zeit zu ruhig.

    Gibt es denn was Neues?

  28. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    es wird wieder lauter werden. Man kann ja nicht bis September nächsten jahres andauernd Krach machen 😉

  29. Elmar Breitbach
    badenmaus (natti) schreibt

    Schön, dass mal wieder geschrieben wird :-)))

    Also, ich find auch, dass jeder selber wissen muss ob er mit leben kann, dass mit ihm zehn, hundert -oder gar tausend *fg* andere gleichzeitig "sägen", und dass die morgendliche Hygiene halt mal keine ausgedehnte Dusche, sondern eher eine Katzenwäsche auf der Besuchertoilette wird.

    Ich bin mal gespannt, was sich hier noch alles tut *lach*.

    Liebe Grüsse, Natti.

  30. Elmar Breitbach
    Tibistern schreibt

    Hallo, ich habe mit großem interesse alles gelesen, aber entweder habe ich es überlesen oder wo steht etwas darüber wann das treffen sein soll und wo??? War Hannover richtig?? Und wie kann ich informiert werden ich würde gerne kommen!!!! Komme aus Berlin und hier gibt es nicht mal ne Selnsthilfegruppe ….ich bin sehr traurig und dankbar für jeden austausch Grüße Sandra

  31. Elmar Breitbach
    gernemama schreibt

    Lieber Doc,

    würde mich auch gerne mit einbringen. Vielleicht kann ich das ja mit den Namensschildern organisieren. Wenn Interesse besteht, einfach mal melden und dann überlege ich mir was.

    Lieben Gruß
    Ingrid

    P.S. Würde mich auch zwei Stunden an der Kinderbetreuung beteiligen. Bin ja Tagesmutti und kenne mich mit Kindern jeden Alters aus.

  32. Elmar Breitbach
    Dati schreibt

    Hallo…
    Gibt es schon News ob mit oder ohne Kinder???
    Erhlich gesagt habe ich mir darüber gar keine Gedanken gemacht… Für mich war es klar das dies Treffen aller Foren wird?!