TESE, zweimal Zwillinge, Ärger wegen Eizellspende: Links der Woche.


Eine Handvoll Links, die in der letzten Woche per Facebook und Twitter bereits weiter verbreitet wurden, aber nicht für einen eigenen Artikel verwendet wurden. Noch mehr gibt es kontinuierlich für unsere Follower bei Twitter und Facebook.

Koitus interruptus ist gefährlich

Nicht erstaunlich: „Pull-out method‘ tied to unintended pregnancies“ Interessant auch, wie viele junge Frauen zumindest in den unaufgeklärten USA glauben, dass es reicht, „ihn rechtzeitig herauszuziehen via Reuters health

Eingefrorene Spermien funktionieren so gut wie frische

Medical News Today berichtet über eine Studie oder vielmehr retrospektive Analyse der Daten eines Zentrums aus Washington, in denen nachgewiesen werden konnte, dass eingefrorene Spermien und TESE-Material bei ICSI genauso gut funktioniert wie frische Spermien. Bei Verwendung mit der ICSI natürlich.

Kinderwunschkliniken: Zu schnell IVF?

Eine Diskussion im Forum beschäftigte sich mit Ethik vs. „Abzocke“ in Kinderwunschkliniken.

Hilfe bei Eizellspende? Hausdurchsuchung

Wer Paaren, die auf eine Eizellspende angewiesen sind, hilft, läuft Gefahr, sich mit den Strafverfolgungsbehörden auseinandersetzen zu müssen, berichtet die ZEIT. Wie im Mittelalter: Wer Patienten hilft kommt in den Knast. Zumindest wenn es um Eizellspende geht.

Und nochmal zwei hinterher

Gerade haben wir darüber berichtet, dass nach erfolgreicher IVF natürlich entstandene Schwangerschaften häufiger sind, als man meint. Aber dieses Paar hat wirklich alle Wahrscheinlichkeitsrechungen übertroffen. Nach Zwillingen durch IVF nochmal einen Satz Zwillinge auf natürlichem Weg hinterher, berichtet der Daily mirror

Schadet die Hitze den Spermien?

Diese Studie hat es hier auch nicht in einen eigenen Artikel geschafft, sondern nur in der Ärztezeitung. Unter der Überschrift „Sommerhitze setzt Spermien zu“ wird über eine chinesische Studie berichtet:

Ob die zwar gut messbare aber insgesamt doch eher geringe Beeinträchtigung der Spermienqualität im Hochsommer Konsequenzen für die Familienplanung hat, können die Urologen um Zhang nicht sagen.

Paarungswillige Deutsche mag vielleicht beruhigen, dass tropische Temperaturen, wie sie im Zhejianger Sommer den dortigen Hoden über mehrere Monate hinweg zusetzen, hierzulande doch eher selten sind.

An der Hitze dürfte es daher wohl kaum liegen, wenn sich kein Nachwuchs einstellt.

Kein Sack Reis, aber in China. Dann hätte man den Artikel ja gleich bleiben lassen können, liebe Ärztezeitung. Da aber die BILD und viele andere auch darüber berichten, hier der Hinweis darauf, dass man sich wegen einiger weniger warmer Tage in Deutschland nun wirklich keine Sorgen zu machen braucht. „Paarungswillig„. So so.

Rheuma und Kinderwunsch sind kein Widerspruch“

Über Kinderwunsch bei Rheuma berichtet das Deutsche Ärzteblatt. Es gibt häufiger Komplikationen wie Früh- und Fehlgeburten, aber selbstverständlich können auch Rheumatikerinnen Kinder austragen.

Morgens ein kräfiges Frühstück kann bei PCO und Kinderwunsch helfen

Wenn man den Rest des Tages dann weniger isst. Das berichten israelische Wissenschaftler unter dem Titel Meal timing can significantly improve fertility in women with polycystic ovaries

Künstliche Befruchtung: „Im Zweifel für Freiheit“

Über Wertediskussion und politische Nicht-Entscheidung in Österreich berichtet diePresse.com

Jenni mal wieder

Und Jennifer Anistons Kinderwunsch ist immer noch ein Thema (eigentlich so lange, wie es dieses Blog hier gibt). Jetzt spekuliert man, ob sie eine IVF durchführen lassen möchte/muss.

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Danke, lieber Doc, dass Sie mal wieder so einen Artikel mit zahlreichen Informationen hgeschrieben haben. Das habe ich lange vermisst.

    Und dann noch sowas Breisantes dabei. … Hoffentlich hört die staatliche Kriminalisierung von Kinderwunschbehandlungen bald auf.

  2. Elmar Breitbach
    Anna67 schreibt

    Da wars (leider) wieder, im Zwillings-Artikel.
    Urlaub, entspannen und ein bischen saufen und dann klappts.
    Hmm. Prost.

  3. Elmar Breitbach
    Kerstin schreibt

    Ich bedanke mich auch für die aktuellen News. Dass die zweiten Zwillinge durch "Entspannung" entstanden sind, verwundert wenig, so ist das leider nach wie vor gängige (von Kiwu-Patienten so verhasste) Meinung. :/
    Dass Spontanschwangerschaften nach IVF gar nicht so unwahrscheinlich sind, haben wir im letzten Artikel schon lesen können, interessant wäre für mich noch, ob die Spontanschwangerschaftsrate nach ICSI ähnlich hoch ist. Ich kann mir noch erklären, dass sich ggf. der Hormonhaushalt einer Frau durch Schwangerschaft / Geburt erholt (oder Endo vorrübergehend besser wird), dass sich Spermien verbessern ist dagegen ja nun eher unwahrscheinlich.

  4. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    Eben. Deswegen wird das nach ICSI je nach Spermiogramm auch weniger ausgeprägt sein.