Ok, ich geb´s auf: Es gibt sie doch

11

Nun habe ich sie auf Eltern.de gefunden. Und wenn eine so renommierte Zeitung/Webseite schreibt, dass es frühe Schwangerschaftszeichen gibt, dann wird es wohl auch so sein. Ich gebe mich geschlagen. Eine Übersicht über die beliebtesten frühen Zeichen einer Schwangerschaft haben unsere Leserinnen ja bereits hier erstellt. Hier kommt jedoch die ultimative Zusammenstellung von Eltern.de:

Nun muss ich jedoch fair bleiben: Abschließend steht da noch: „Bereits wenige Tage nach Aussetzen
der Regel, können Sie einen Schwangerschaftstest machen
.“ Ich weiß zwar nicht, wo das Komma in diesem Satz herkommt, aber ansonsten kann ich dem nur zustimmen.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

11 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    petitebelle schreibt

    Ooooch, geben Sie sich doch nicht schon geschlagen 😉
    Ich halte die Infos auf Eltern.de nicht für so toll…
    Viele Grüße

  2. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    danke 😉

  3. Elmar Breitbach
    Bussilein schreibt

    Hm, wo steht denn da, dass alle diese "Anzeichen" schon vor Ausbleiben der Regel auftreten?
    Ok, die Einnistblutung und die Brüste.
    Aber 18 Tage Hochlage sind ja nicht falsch (jedenfalls hab ich das auch so gelernt), beim häufigen Wasserlassen steht sogar dabei, dass es meist 6 Wochen nach der Empfängsnis einsetzt, die Übelkeit 4 Wochen danach. Kler, durch den abschließenden Satz mit dem Schwangerschaftstest wird suggeriert, dass man diese Symptome schon vorher haben kann, aber aus den Texten selbst erschließt sich das nicht.
    Also nicht aufregen!!!!!!

    Viele Grüße, Bussilein

  4. Elmar Breitbach
    Nicole schreibt

    Am besten finde ich die strahlende Dame mit den schmerzenden Brüsten… (die nie im Leben schmerzen können, denn dann würde sie sie nicht so zerknautschen!) 😉

  5. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Das Problem ist, dass es die bewußten Symptome auch gibt, wenn man leider nicht schwanger ist. Zumindest wohl nach der Einnahme von Hormonen. …

  6. Elmar Breitbach
    Ute schreibt

    Noch besser ist, wenn man Symptome hat, sie aber selber gar nicht als solche wahrnimmt. Sondern sich bei ES+11 vom Ehemann und der eigenen Mutter sagen lassen muß, daß man schwanger ist… Ist mir zweimal passiert – Schande über mich. *kopfschüttel*

  7. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    pff, glaub´ ich nicht 😉

  8. Elmar Breitbach
    Ute schreibt

    Tseh! Soll ich Ihnen die beiden mal auf den Hals hetzen? *g*

  9. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Vielen Dank, über die Illustrationen zu "schmerzenden Brüsten" und "Müdigkeit" musste ich doch sehr kichern!

  10. Elmar Breitbach
    Andra n.e schreibt

    Mich hat diese Thema auch viel bescheftigt, darum komme ich kurz rein. Am meisten die Frauen die sich sehnlichst ein Kind wünschen "jagen" diese Zeichen.
    1. Ich verstehe nicht wie ein anderer merken kann dass du schwanger bist wenn du selber es nicht merkst. Was sind denn die Merkmale die schon so früh (ES+11) auf eine SS (sicher) deuten? Ich habe öfter davon gehört. Man redet über die Brüste meistens. Ist es das?
    Ja, die Hormone kann man ins Gesicht lesen, bei viele Menschen, die Tage und auch eine SS manchmal (eher im fortgeschrittenes Stadium aber, wegen den Flecken).
    2. Wie schon jamdn zuvor sagte, erscheinen die meisten Zeichen eher später, wenn schon weiß dass man schwanger ist.
    3. Viele haben nie SS Zeichen und trotzdem sind sie schwanger,sie wissen bis zum Geburt nicht dass sie SS sind. Sie haben sogar Periode noch. Warum,wieso?
    3. Viele andere haben die meisten Zeichen und sogar gleichzeitig und sind trotzdem NICHT SS und ich frage mirch dann wieder warum und welches Hormon das macht.Man redet über Scheinschwangerschaft, oder PMS.Ist es richtig?
    Um zu schließen, niemand weiß es sicher, auch nicht die Ärzte. Gibt es denn wirklich ein Zeichen der schon mit ES+12 oder so) eine SS deuten kann?
    Und weg bin ich wieder.

  11. Elmar Breitbach
    Ute schreibt

    @Andra: Ich hätte es merken können, wenn ich darauf geachtet und heruminterpretiert hätte. Konkret habe ich mich bei meinem Mann über merkwürdige Gerüche überall beklagt (Duschgel roch nach Schweiß, Leitungswasser nach Knoblauch, der Kaffeeduft der Nachbarn roch für mich nach Erbrochenem), bekam größere Brüste und war extrem launisch. Der Eisprung war am 2. Februar 2006 gewesen (ZT 13), der Test war am 13. Februar dick positiv, mitten am Vormittag.

    Bei der ersten Schwangerschaft waren es ebenfalls größere Brüste und die schwedische Fischpaste schmeckte für mich nach Metall. Ich dachte halt, sie sei verdorben. Meine Mutter lachte bloß… ES war am 22. Juli 2004, der Test am Abend des 3. August 2004 positiv.

    Es hat sich bei mir allerdings beide Male herausgestellt, daß meine Kinder ziemlich viel HCG produzierten. Mitte der 7. Woche hatte ich jeweils Werte um 240.000 (in Worten: Zweihundertvierzigtausend).