Mach´ mir ein Kind


Eine Aufforderung, die manchmal nicht so ganz leicht umzusetzen ist, wie viele Leser/innen dieses Blogs leidvoll erfahren müssen. Des einen Leid, des anderen Sendekonzept? Heute erhielt ich eine Email, die ich hier mal 1:1 veröffentliche

Das „Titelschutz-Journal“ veröffentlicht u.a. für Produktionsfirmen von
Fernsehsendungen sogenannte Titelschutzanzeigen, damit dieser Titel dann schon vor der ersten Sendung geschützt ist (www.titelschutzjournal.de).

Heute lese ich, dass die Firma Me, Myself & Eye, die u.a. für „Bauer sucht Frau“, „Zwei bei Kallwas“, „Gräfin gesucht“ verantwortlich zeichnet,
folgende Titel hat eintragen lassen:

„Mach mir ein Kind“
„Mach mir ein Baby“

Was da wohl in der nächsten Zeit auf uns zukommt – wenn solch ein Format überhaupt verwirklicht wird…?

Klingt vielversprechend und rein vom Titel her nach einer weiteren „unterhaltsamen“ Dokusoap. Immerhin werden dann die Kinder selbst gemacht und nicht nur ausgeliehen.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Pedechen schreibt

    Warscheinlich rennen dann die Teenies nachts durch Diskotheken und pöbeln mit 2 Promille wildfremde Jungs an um dann den Spruch zu bringen.
    Wird ja immer grauseliger. Da gug ich dann doch lieber wie Leute schief singen oder vom Laufsteg runterfallen *g*

  2. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ..wird ja immer schlimmer.

    proll-TV in reinkultur. erst wird früh gezeugt, dann kommt der öffentliche vaterschaftstest im TV, zwischendurch mal ein bischen heimwerkern oder kochen und dann endlich mit ende 20 auswandern…warum machen das eigentlich nicht viel mehr leute..?!
    mir würden sie jedenfalls nicht fehlen…am besten die produzenten dieser formaten wandern gleich mit aus..

  3. Elmar Breitbach
    Schäfchen schreibt

    Na Holla die Waldfee!
    Stelle ich mir sehr angenehm vor und frage mich- ganz nebenbei- wie tief da ins Detail gegangen wird und ob das auf die Sendezeit schließen lässt?

  4. Elmar Breitbach
    chaosmaus schreibt

    mir schweben da eher kinderwunschpaare vor dem geistigen auge, die um eine (durch den sender bezahlte) kb buhlen.
    wahlweise mit detailliertem seelenstriptease im vorfeld, damit der zuschauer den würdigsten kandidaten wählen kann oder als überraschungssendung a’la "überraschung – du bist bei "mach mir ein kind"

    leider lassen solche sendeformate – oder besser deren einschaltquoten – erschreckend und tief in unsere gesellschaft blicken.
    trauriges zeugnis.

  5. Elmar Breitbach
    kenny schreibt

    Na ist doch spizte… Erst schwängern, ein paar Monate später kommt dann die Dokusoap "Entbindung mit Hindernissen", dann muss die "Nanny" kommen, anschließend landen die überforderten Jugendlichen bei "U20, Deutschland deine Teenies", hinterher dann im BootCamp (keine Ahnung wie die Sendung heißt), kurz darauf sieht man sie bei "DSDS", wie sie sich lächerlich machen, ein paar Wochen später die Mädels bei "Germanys next Topmodel", wo sie zeigen, wie gut sie heucheln und intregieren können. Und schwupp, die neue Ausbildungsplatz-Doku ist gesichert… und wer’s nicht schafft wird hinterher bei "Big Brother" oder "Höllische Nachbarn" weiterverwertet und landet dann irgendwann bei der Schulden-Show, nachdem bei "Oliver Geißen" ein Vaterschafts- und bei dieser anderen Tante ein Treuetest gemacht wurde, natürlich.

    Ist doch super, züchten wir uns einfach eigene Talkshowgäste, die den Massen zeigen, dass es immer noch blödere Menschen gibt als sich selbst. Ich bin jedenfalls mal gespannt, was da noch so an "Sendeformaten" auf uns zukommt.

    Und zum Schluß unsere Quizfrage:
    Wo bekommt man die Medikamente, mit denen das alles erträglich wird?
    a) Im Tresor der geschlossenen psychatrischen Abteilung oder…
    b) Im Backofen der Bäckerei?
    Rufen Sie jetzt an und gewinnen Sie einen Breitbildflachfernseher, mit dem alles noch realistischer wird! 0190123* oder senden Sie eine SMS an die 101010. Viel Glück!

  6. Elmar Breitbach
    Telsie schreibt

    Ja lieber Doc, wenn Sie sich rechtzeitig melden, können Sie auch noch in dieser Doku-Soap mit auftreten.