Langsam wird es eng bei Sulemans


Gestern wurde das siebte Baby der Achtlingsmutter aus der Klinik entlassen und in das neue Haus der Mutter in La Habra, einem Vorort von Los Angeles, gebracht. Der zwei Kilogramm schwere Junge Josiah Angel „trinkt aus der Flasche, nimmt zu und hat eine stabile Körpertemperatur“, teilte ein Krankenhaussprecher dem Internet-Dienst „Usmagazine.com“ mit. Auch Jonah, das schwächste der acht Babys, mache gute Fortschritte, müsse aber möglicherweise noch einige Wochen im Krankenhaus bleiben.

Bei der Betreuung der Kinder wird die „Octomum“ von freiwilligen Hilfskräften unterstützt, ist mit deren Einmischung in die Abläufe im Haus nicht zufrieden und hat deswegen bereits einige hinausgeworfen. In der Öffentlichkeit wird sie weiterhin negativ wahrgenommen, da sie sich nur wenig um ihre Kinder zu kümmern scheint und mehr an Presseterminen interessiert ist. Die Reaktionen gehen bis hin zu tätlichen Angriffen. Gestern wurde eine Scheibe ihre Autos von Unbekannten mit einem Kindersitz zertrümmert.

Da kommt es gerade recht, dass sie finanziele Unterstützung von prominenter Seite bkommt:
Laut dem „Star Magazine“ ließ Angela Jolie Nadya Suleman Tausende von Dollar zukommen. Ein Insider sagte: „Angelina macht sich Sorgen um die Kinder. Als Mutter von sechs Kindern, weiß sie, wie chaotisch und kostspielig so eine große Familie sein kann.“ Die großzügige Spende kommt in der Tat allerdings etwas überraschend. Vor wenigen Tagen soll Angelina Jolie nämlich noch gesagt haben, die Achtlings-Mutter finde sie „total gruselig“.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    blume schreibt

    Persönlich finde die Achlingsmutter einfach unverantwortlich!

  2. Elmar Breitbach
    Ute schreibt

    Meine Großmutter hatte ja ebensoviele Kinder (14), aber immerhin alle hübsch nacheinander… Ich persönlich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie ein Tagesablauf mit acht Säuglingen und sechs Klein- bis Schulkindern dazu aussieht.

  3. Elmar Breitbach
    Hasenohr schreibt

    Eben las ich das in der Zeitung:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/110/463715/text/

    Kritik ist ja sicherlich angebracht – aber das finde ich schlicht primitiv…

    Andererseits: Vielleicht hat Frau Suleman ja nun das Glück und kann bald einen gesponserten Wagen ihr Eigen nennen.