Menschliche Embryonen mit Rinder-Eizellen geklont


Britische Forscher haben erstmals menschliche Zellen in der Hülle einer Eizelle geklont, die von einer Kuh stammt. Die damit verbundene Entstehung eines Hybrid-Embryos halten sie ethisch nicht für bedenklich, da die hybriden Embryonen ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet würden.

Mehr dazu (ich bin ein wenig sprachlos), im Ärzteblatt und der TAZ


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Leo schreibt

    "…halten sie ethisch nicht für unbedenklich…" ??
    Oder halten sie ethisch für unbedenklich bzw. ethisch nicht für bedenklich?
    Ich halte das ganze für extrem bedenklich -ohne einfache oder doppelte Verneinung! 😉

  2. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    Danke.

    Ich hatte dieses Satz exakt so aus dem Artikel des Ärzteblatts herauskopiert und bin davon ausgegegangen, dass die zumindest ein Abschlusslektorat haben 🙂

  3. Elmar Breitbach
    Vanity schreibt

    Eine grauenhafte und zutiefst schockierende Vorstellung. Auch die Tatsache, dass innerhalb von 14 Tagen mit den Embryonen experimentiert werden darf. Seit ich durch die eigene Erfahrung einer IVF so nah mit dem Thema in Kontakt gekommen bin, ist derartiges für mich undenkbar. Allein die Überlegung, dass mit meinen Embryonen Experimente gemacht würden ist fürchterlich.

  4. Elmar Breitbach
    Berlinkind schreibt

    Einfach nur widerlich,allein der Gedanke!!
    Aber wer weiss schon ob diese "Klonis" tatsächlich zerstört werden??Wer weiss was alles in den Laboren experimentiert wird wovon wir alle gar keine Ahnung haben.
    Nicht umsonst gleichen einige Labore einem Hochsicherheitstrakt.Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen,das dieser Durchbruch der Forschung,wie er ja gefeiert wird,einfach so vernichtet wird…

  5. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Hier ist noch ein gut geschriebener Artikel zu dem Thema:

    http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/;art304,2537911