Es wird natürlich niemand zugeben…


…aber eigentlich wollen es doch alle wissen. Wie geht’s eigentlich Kate und William?

Nachdem sie im letzten Jahr die weltweit wichtigste Hochzeit feierten, steht nun die Produktion des weltweit wichtigsten Babys an. Die Verweigerung von Erdnussbutterkeksen führte schon zu ersten Spekulationen und nun verdichten sich die Gerüchte mit Berufung auf eine „royale Quelle“:

Die zu meiner täglichen Morgenlektüre gehörenden Seite „Promiflash weiß mehr: Kate soll sich bereits in der sechsten Woche befinden. Eine interne Quelle der Royals bestätigte, dass Kate und William sich sogar schon Gedanken über einen Namen für den kleinen Spross gemacht haben. „Sie wollen etwas Traditionelles. Edward, Philip oder Michael wären mögliche Namen für einen Jungen. Sollte es ein Mädchen werden, fällt die Wahl auf Alice oder Rose“.

Die Namen finde ich gut, da geht einem das Herz auf. Abschließend ernsthaft: Man kann dem Paar nur wünschen, dass es wirklich bald klappt. Man stelle sich vor, die hätten wirklich ernsthafte Schwierigkeiten und alle Welt spekuliert wöchentlich aufs Neue, während ein royaler Schwangerschaftstest nach dem anderen negativ ausfällt.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

9 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    sobie schreibt

    Ein sehr weiser Gedanke der mir auch schon kam, aber nur kurz. Denn mein Gefühl sagt mir, die haben sicher Glück 😉 Es gibt ja tatsächlich auch noch Menschen bei denen es (unglaublich aber wahr) auf natürlichem Wege funktionieren soll. Auch wenn mich das immer wieder überrascht, wenn mir wieder so ein Fall zugetragen wird 😉

  2. Elmar Breitbach
    Liebesnest schreibt

    Ich finde es nur deshalb bedenklich, weil genau bei diesem Thema bei den meisten "normalen" Paaren nach einer Weile schon gehöriger Stress ansteht, wenn es nicht gleich klappt.
    Wenn man aber so unter öffentlicher Beobachtung steht, wie die frisch vermählten Jung-Royals, dann stelle ich es mir umso schwieriger vor, gelassen zu bleiben.
    Ist ja fast so, als würde die ganze Welt heimlich das Lämpchen halten, während die beiden auf Zweisamkeit hoffen…
    Ich würde niemals tauschen wollen!

  3. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Nun, genug Kohle für eine assistierte Befruchtung wäre zumindest in dem Fall da. …

    Ich staune, dass Sie neben ihrer vielen Arbeit und dieser außerordentlich wichtigen Seite noch tägliche Zeit für solche Klatschseiten übrig haben, Doc. 🙂

  4. Elmar Breitbach
    marsala schreibt

    ich weiß was, ich weiß was!

    im ernst, heute beim bäcker hab ich zufällig ins käseblattregal geguckt und da stand sie, die schlagzeile, auf die jeder gewartet hat… 😉

    themsen-käthe ist wirklich schwanger. nix spekulationen, dort stand es schwarz auf weiß.

    ich gönne es ihnen, die beiden sind wohl wirklich glücklich miteinander und werden hoffentlich nicht so ein gestörtes leben leben müssen wie seine eltern.

  5. Elmar Breitbach
    suppenhuhn66 schreibt

    ich denke mal zukünftige "trohngebärende" werden VOR der verehelichung auf gebärfreudigkeit untersucht. ansonsten kommen sie eh nicht in frage…..

    lg
    huhn

  6. Elmar Breitbach
    Buntspecht schreibt

    Hat’s ja alles schon gegeben … Stichwort Soraya.

  7. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    >>Nachdem sie im letzten Jahr die weltweit wichtigste Hochzeit feierten,…<<
    …das war doch erst dieses Jahr!
    🙂

  8. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @ Donza: echt? Mit dem Alter vergeht die Zeit schneller. Meine subjektive Wahrnehmung…

  9. Elmar Breitbach
    Laulau69 schreibt

    ich bin sicher, die fruchtbarkeit der braut wurde vorab so weit es ging untersucht. andernfalls sind ganz sicher dutzende ärzte bereit, hilfe zu leisten.
    wenn sie nun schwanger ist – herzlichen glückwunsch. es sei ihnen gegönnt.
    DIESEN druck möchte ich mir nicht nicht mal im ansatz vorstellen.