Dänemark: Lesbische Frauen dürfen sich einer künstlichen Befruchtung unterziehen


Wie „LOS“ (Lesbensorganisation Schweiz) auf ihrer Homepage berichtet will Dänemark die künstliche Befruchtung von lesbischen oder allein stehenden Frauen erlauben. Wie die Zeitung »Politiken« am Donnerstag berichtete, hat sich eine Parlamentsmehrheit im Kopenhagener Folketing hinter eine entsprechende Initiative von vier Abgeordneten aus der rechtsliberalen Partei »Venstre« gestellt. Am Donnerstag hat Gesundheitsminister Lars Løkke Rasmussen zudem eine Gesetzesinitiative eingebracht, die in Zukunft grünes Licht für Eispenden von Frauen zur künstlichen Befruchtung kinderloser anderer Frauen geben soll. Seit 1997 ist Ärzten in Dänemark nur die künstliche Befruchtung von Frauen aus heterosexuellen Paarbeziehungen erlaubt, die wegen Kinderlosigkeit in Behandlung sind.

Lesbische und allein stehende Frauen waren auf die Hilfe von Hebammen angewiesen, die aber nur einfache Behandlungsformen nutzen durften. Die in Zukunft möglichen ärztlichen Behandlungen muss diese Gruppe Betroffener im Gegensatz zu Frauen mit männlichem Ehepartner selbst bezahlen.

In Schweden wurde eine ähnliche gesetzliche Regelung bereits im letzten Jahr geschaffen.

Im Tierreich ist der Kinderwunsch homosexueller Paare leichter zu lösen

Wie auf T-online nachzulesen ist, haben zwei schwule Flamingos ihren heterosexuellen Mitbewohnern eines Vogelparks in England die Eier geklaut und die Küken als ihre eigenen aufgezogen.

Carlos und Fernando heißen die beiden und sind nach Angaben des Tierparks liebevolle Eltern. Die beiden kennen sich schon lange. Sie sind schon seit fünf Jahren ein Paar. Homosexualität unter Tieren ist zwar nicht ungewöhnlich, aber dies sei der erste bekannte Fall unter Flamingos, sagt Nigel Jarrett von dem Vogelpark im Südwesten Englands der Zeitung „Daily Mail“.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

6 Kommentare
  1. Rebella
    Rebella schreibt

    Ja, schön, dass Dänemark mit gutem Beispiel voran geht. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn eines Tages auch noch die Schlechterstellung in Sachen Eigenbeteiligung fallen würde. Wäre aber wahrscheinlich zu viel auf einmal erwartet.

    Flamingos – nette Story!

  2. cuba
    cuba schreibt

    Carlos und Fernando 🙂 *hihi*

    Kann mich Rebella nur anschließen , ich finde es gut wenn diese strengen Richtlinien gelockert werden…..solange kein Unsinn damit getrieben wird.

  3. schnuppi
    schnuppi schreibt

    Ich schliesse mich auch den beiden vor mir an. ich selbst bin lesbisch und inzwischen fast 30 und wünsche mir nichts sehnlicher als ein Kind. Doch das ist hier in deutschland nicht einfach wenn man nicht die richtigen Leute kennt. :-(((( Oft bekomme ich zu hören dann such dir doch einen und lass dir ein Kind machen. das sind menschen die nicht nachdenken denn wäre ich lesbisch wenn ich mit männern schlafen wollte. Und wenn ich mir einfach einen von der Strasse nehmen könnte dann würde ich mein Geld anders verdienen. Nicht jeder kann Liebe und Sex trennen.
    Jedenfalls finde ich auch sollte sich hier in Deutschland schnellstens was tun denn auch Frauen die Frauen lieben oder Männer die Männer lieben sollte der Kinderwunsch nicht verwehrt bleiben.
    Deutschland sollte sich ein Beispiel an anderen Ländern nehmen und auch wenn es genügend Menschen gibt deren Moralvorstellung eine andere ist.so gibt es doch immer mehr die dieser nicht entspricht.
    In anderen Ländern gibt es bestimmt auch genug Menschen die das moralisch bedenklich finden und doch erlaubt man dort schwulen und Lesben Kinder zu bekommen, warum nicht auch in Deutschland?

  4. Andra n.e
    Andra n.e schreibt

    Süß die Flamingos! Wurden sie auch mal mit weibliche zusammen gestellt und haben sie sie verstößt, oder wieso sind sie homosexuell geworden?
    Leider geht es bei uns Menschen nicht so leicht, einfach die Eier anderer zu klauen.
    Begrenzungen gibt es überall und in alle Bereiche. Heteros haben es noch schlimmer, da sie oft mehr als IUI/HI brauchen.

  5. Rebella
    Rebella schreibt
  6. maike
    maike schreibt

    hey leute bin 16 jahre alt und habe mich vor zwei monaten geautet und ich bin seid dem 16.05.2010 mit meiner freundin zusammen und wir wünschen uns nichts schöneres als ein kind ich weis was ihr jetzt denkt ihr seid doch noch viel zu jung ja das stimmt aber wir reden ja auch nicht von jetzt nur wir reden sehr oft drüber und fragen uns wie wir das anstellen wollen und eine andere möglichkeit auser befruchten lassen kommt bei uns nicht in frage ich weis nur nicht wie ich das anstellen soll weil ich mich sowas garnicht aus kenne und sie ist auch meiner erste freundin und meine erste große liebe und wir können uns das schon vorstellen ein kind zu bekommen und ich danke dänemark dafür das sie es möglich gemacht habe mir meinen traum in ein paar jahren zu erfüllen in dem sie dafür gekämpft haben lesbische oder allein stehende frauen diesen wunsch zu erfüllen danke dänemark